aRTikel

1992: Premiere für den Pizzabringdienst

Juli 1992 II -> 24.7.2012

Vor 20 Jahren: Mahlzeit wird nach Hause gebracht / Umweltskandale in Liebenwalde und Nassenheide

MAZ Oranienburg, 15.8.2012

Was passierte vor 20 Jahren im Altkreis Oranienburg? Diesmal: die erste Hälfte im August 1992.

OBERHAVEL
Die Diskussion um die Ämterzugehörigkeiten geht im August 1992 weiter. Das Potsdamer Innenministerium gibt Zühlsdorf grünes Licht, das Amt Schildow und den Kreis Oranienburg zu verlassen und sich nun dem neugegründeten Amt Wandlitz sowie dem neuen Kreis Barnim anzuschließen.

Der Riva-Konzern entlässt zum 1. August 1992 von den ursprünglich 1050 Mitarbeitern der Hennigsdorfer Elektrostahlwerke 150 Leute – wie mit der Treuhand vereinbart.

In Liebenwalde bahnt sich ein neuer Umweltskandal an. Aus einem Regenentwässerungsrohr neben der Mühle in der Zehdenicker Straße strömt Jauche – die läuft in den Beverinsee. Woher das stinkende Nass kommt, ist unklar. Liebenwaldes Umweltbeauftragter Roland Heigel beginnt mit der Ursachenforschung.

In Nassenheide am Koppelweg lagern unterdessen hunderte Rohre aus Asbest. Sie sollten zu DDR-Zeiten für das ländliche Trinkwasserprogramm verwendet werden.

Die Berliner Schauspieler Harald Juhnke und Günter Pfitzmann steigen angeblich ins Gastrogewerbe ein – so lautet zumindest ein Gerücht in Hennigsdorf. Es besagt, dass sie die Kneipe namens „Schwemme“ vor den Toren des Stahlwerks übernehmen wollen. Die Frage ist: Steht Juhnke vor oder hinter dem Tresen?

Oranienburg hat den ersten Pizzabringdienst. Zwei Schüler liefern die Pizzen von der Gaststätte „Zum Barnim“ aus in die Stadt. Eine Mark kostet das für die Kunden zusätzlich.

Die Gemeinden Beetz und Sommerfeld wollen sich über den geplanten Hotelneubau am Beetzer See einigen. Bislang gab es eher Bedenken. Das Haus soll den Komfort eines Drei-Sterne-Hauses haben – mit 120 Zimmern.

Der Traum von der Einheit der Gemeinden Leegebruch und Germendorf ist geplatzt. Die Germendorfer Gemeindevertreter stimmten dagegen. Sie sollen sich eher einem möglichen Amt Oranienburg-Land anschließen. „Eine große Chance ist vertan“, sagt Germendorfs Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse nach der Entscheidung.

Wegen zu hoher bakterieller Belastung wird am 11. August 1992 der Hubertussee in Borgsdorf gesperrt – ebenso die Badestelle auf dem Lehnitzer Campingplatz.

Am 13. August 1992 geht bei der MAZ ein Anruf ein: „Hören Sie zu! In einer Stunde geht im Armeeobjekt in Lehnitz eine Bombe hoch!“ Die Kaserne muss evakuiert werden, doch eine Bombe entdecken die Suchspezialisten nicht.

Hits: 34

Ein Kommentar zu “1992: Premiere für den Pizzabringdienst”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » 1992: Zühlsdorf gehört zum Kreis Bernau

    […] August 1992 I -> 15.8.2012 […]

Einen Kommentar schreiben: