Schlagwort: Geschichte

  • Das Liederbuch aus der Bücherzelle

    Neulich parkte ich wegen eines Termins an der Sommerfelder Feuerwehr, und auf diesem Parkplatz befindet sich auch eine Bücherzelle. Leute stellen gebrauchte Bücher rein, andere nehmen ein Buch raus – alles ist möglich. Ich schaute mal rein, immerhin findet man ja manchmal ein schönes Schätzchen. Ich ließ meinen Blick schweifen. Diverse Romane, ein paar Sachbücher […]

  • Hans-Ulrich Jörges: Stille Invasion

    Das geteilte Berlin hatte einige Kuriositäten zu bieten. Zum Beispiel die S-Bahn in West-Berlin. Die wurde nämlich von der Deutschen Reichsbahn betrieben – von der DDR aus. Die dortigen Beschäftigten lebten zwar überwiegend in West-Berlin, waren aber bei der DDR beschäftigt. Mussten sie zum Arzt, mussten sie in ein spezielles Arztzentrum in West-Berlin, in das […]

  • Die Wannseekonferenz

    MO 24.01.2022 | 20.15 Uhr | ZDF Der Ermordung von Millionen Juden als Verwaltungsakt. Wo man einfach mal drüber spricht. So ganz nüchtern. Wie man denn eine solche Tötung von unfassbar vielen Menschen so einfach wie möglich gestalten kann – also, nicht für die Opfer, sondern für die Täter. Vor 80 Jahren, am 20. Januar […]

  • Der Eierwurf von Halle – Das Musical

    FR 05.11.2021 | 23.05 Uhr | ZDF Ein Ereignis, das vielleicht nicht vergessen ist, aber an das man zunächst nicht denkt, wenn es um die Deutsche Einheit geht: der Eierwurf von Halle. Er hat sogar einen gleichnamigen Wikipedia-Eintrag. Es ist der 10. Mai 1991. Die Unzufriedenheit über die wirtschaftliche Situation im Ost Deutschlands bricht sich […]

  • Hoyerswerda ’91 – Eine Stadt, die Gewalt und ihre Aufarbeitung

    DI 21.09.2021 | 22.10 Uhr | mdr-Fernsehen Hoyerswerda im Jahre 1991. Tagelang belagern Neonazis und, wie sie sagen, normalen Bürger, einen Wohnblock, in dem Flüchtlinge leben. Sie beschmeißen das Haus, werfen Fenster ein, werfen Brandsätze. Pogromstimmung. Neonazis fahren in der Stadt herum und bezeichnen sich als die zweite Polizei. Der Mann von der ersten, also […]

  • Vernichtet – Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust

    MI 25.08.2021 | 23.45 Uhr | rbb Rosa Glabe war eine Einwohnerin von Glambeck im Löwenberger Land. Sie hatte einen Kolonialwarenladen, und eigentlich war alles gut. Bis zum 9. November 1938. Nicht nur in Berlin brannten jüdische Geschäfte, nicht nur in Berlin wurden die Scheiben von Häusern eingeschlagen, die Juden gehörten. Auch in Glambeck gab […]

  • 32 Jahre danach: Wo in Hötensleben die Mauer steht

    Unweit der A2 bei Marienborn befindet sich ein hochspannendes und, wie ich finde, extrem wichtiges Denkmal: Am Rand von Hötensleben im Landkreis Börde befindet sich eine alte Grenzanlage. Bis November 1989 stand zwischen Hötensleben im heutigen Sachsen-Anhalt und Schöningen in Niedersachsen die Mauer. Dort waren die DDR auf der einen Seite und die Bundesrepublik auf […]

  • 3 1/2 Stunden

    SA 07.08.2021 | 20.15 Uhr | Das Erste Es sind schon viele Geschichten über den Mauerbau am 13. August 1961 erzählt worden. Es ist inzwischen 60 Jahre her, dass West-Berlin eingemauert worden ist – und sich damit aber eigentlich die DDR mit ihren Bürgern eingemauert hat. Zum Jubiläum zeigte Das Erste mit „3 1/2 Stunden“ […]

  • Umgewendet – Schule nach dem Mauerfall

    FR 07.05.2021 | 21.30 Uhr | tagesschau24 Die Wendezeit in der DDR ist noch lange nicht auserzählt. Eine rbb-Doku, die am Montag im Ersten und am Freitagabend bei tagesschau24 lief, beleuchtet ein heute recht wenig beleuchtetes Thema im Zusammenhang mit dem Mauerfall in der DDR. Es ist aber eines, das einmal mehr zeigt, wie schwierig […]

  • Die Liebe des Hans Albers

    MI 06.01.2021 | 21.55 Uhr | Das Erste Er war der blonde Hans. Hans Albers ist ab den 20er-Jahren des 20. Jahrhunderts als Schauspieler in Deutschland sehr bekannt und beliebt gewesen. Stand er auf der Theaterbühne sahen ihm die Leute gerne zu, und später spielte er auch in vielen Kinofilmen. Er war mit Hansi Burg […]

  • Staffeldes historisches Plumpsklo

    Dorfgeschichte: An der Bergstraße steht ein altes Gebäudeensemble aus dem 19. Jahrhundert MAZ Oberhavel, 22.10.2020 Staffelde. Ein Blick durchs Herz in der Holztür. Drinnen ist es dunkel. Helmut Glanzer schüttelt den Kopf: Nichts zu erkennen. Es sind genau acht solcher Holztüren mit einem Herzchen drin, und hinter jeder müsste sich eine Trockentoilette befinden – im […]

  • Rohwedder – Einigkeit und Mord und Freiheit

    DI 06.10.2020 | Netflix Ostermontag 1991. Die Menschen waren gerade dabei, ins Bett zu gehen, als in Oberkassel, einem Ortsteil von Düsseldorf, ein furchtbares Verbrechen geschah. Detlev Rohwedder wird erschossen. Es ist 22.30 Uhr, als er in seinem Haus durchs Fernsehen hingerichtet wird. Rohwedder war damals der Chef der Treuhand-Anstalt, die gewissermaßen die DDR-Wirtschaft privatisiert […]