ORA aktuell

Nachrichten aus Oranienburg.

ORA aktuell

Zwei Brände in Oranienburger Plattenbaugebieten

Montag, den 13. Juli 2020

Die Feuerwehr in Oranienburg musste in der Nacht zum Sonntag zu zwei Einsätzen ausrücken. In der Melanchtonstraße brannte ein Glascontainer. Das Feuer konnte gelöscht werden. Etwas später brannte in der Klagenfurter Straße ein auf einem Parkplatz abgesteller Ka. Das Auto brannte aus, auch ein danebenstehendes Auto wurde beschädigt.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Feuern gibt, ist unklar. Die Kripo ermittelt.

Hits: 67

ORA aktuell

Oranienburg-Eden: Mann sitzt stundenlang im Nadelbaum

Samstag, den 11. Juli 2020

Beamte des Sondereinsatzkommandos (SEK) mussten am Freitagnachmittag nach Oranienburg-Eden ausrücken. Ein 40-Jähriger war auf einem Grundstück auf einen Nadelbaum geklettert und drohte, sich runter zu stürzen.

Wie die Polizei der Märkischen Allgemeinen berichtet, wurde mit ihm mehrere Stunden lang verhandelt. Am Abend konnte er fixiert und von einem Notarzt behandelt werden. Es liegen nach Polizeiangaben psychische Probleme vor.

Hits: 101

ORA aktuell

Linde am Oranienburger Schloss wird gekappt

Freitag, den 10. Juli 2020

Mitte Juli muss auf dem Oranienburger Schlossplatz eine der drei Lindenbäume gekappt werden. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Es handelt sich um den Baum, der dem Schlosspark am nächsten steht.

„Der Baum ist leider stark beschädigt”, so Oranienburgs Pressesprecherin Eike-Kristin Fehlauer. “Bei einer eingehenden Untersuchung musste der Gehölzsachverständige feststellen, dass das obere Kronendrittel in Teilen absterbend ist.” Aus Sicherheitsgründen müsse dieser Teil entfernt werden.

Hits: 93

ORA aktuell

Oranienburger Schreibwarenladen: Elke Ost ist gestorben

Mittwoch, den 8. Juli 2020
Tags: ,

Sie hatte fast 30 Jahre lang in Oranienburg einen Schreibwaren- und Lottoladen. Elke Ost ist am 3. Juli im Alter von 66 Jahren gestorben. Das gab die Familie in einer Traueranzeige in der Märkischen Allgemeinen bekannt. Sie lebte in Leegebruch.

Anfang der 80er-Jahre begann sie im Schreibwarenladen in der damaligen Leninallee in Oranienburg zu arbeiten. Es war ein Flachbau, der Anfang der 90er abgerissen worden ist. 1989 übernahm sie das Geschäft. 1990 zog sie mit dem Laden in die Breite Straße, 1996 in ein Eckgeschäft an der Havelstraße/Breite Straße. 2017 gab sie das Geschäft auf und in den Ruhestand, heute ist dort die Bäckerei Plentz.

Hits: 122

ORA aktuell

823er-Bus soll nun doch wieder fahren

Montag, den 6. Juli 2020
Tags:

Die Tourismus-Buslinie 823 zwischen Oranienburg, Germendorf, Sommerswalde, Schwante und Kremmen soll nun doch wieder fahren. Der Landkreis Oberhavel unterstützt die Wiedereinrichtung der Linie mit 10.000 Euro. Ursprünglich war der Betrieb für 2020 ausgesetzt worden, weil einige Kommunen wegen der Haushaltslage rund um das Coronavirus die Finanzierung nicht leisten wollten.
Am 18. Juli soll der Bus wieder sonnabends und sonntags fahren – wie geplant bis 31. Oktober.

Hits: 124

ORA aktuell

Toilettenanlage geht am Oranienburger Bahnhof in den Betrieb

Sonntag, den 5. Juli 2020

Die neue Toilettenanlage auf dem Bahnhofsplatz in Oranienburg geht am Montag in den Betrieb. Ein provisorischer Zugang ist gebaut worden, der Platz befindet sich derzeit noch im Umbau.

Fehlende Toilettenkapazitäten waren am Oranienburger Bahnhof immer wieder ein Problem. Lange gab es nur ein automatisches Klo, das aber im Zuge des Platz-Umbaus wegkam. Im Fahrradhaus gab es eines, das aber oft dreckig – und oft auch kaputt war.

Hits: 159

ORA aktuell

Sexueller Übergriff am Oranienburger Havelufer

Samstag, den 4. Juli 2020

Sexueller Übergriff am Donnerstagabend in Oranienburg. Wie die Polizei informiert, wurde eine 35-jährige Frau zwischen 20.30 und 21 Uhr offenbar am Havelufer gegenüber des Schlosses von einem bislang Unbekannten bedrängt und vergewaltigt. Sie hatte auf einer Bank gesessen, der Mann näherte sich ihr nach Aussage der Frau und berührte sie am Arm. Nachdem sich die Frau auf eine andere Bank gesetzt hatte, folgte ihr der Mann. Er soll sie festgehalten haben und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben. Danach flüchtete er.

Bei der Suche nach dem Mann kamen auch Fährtenhunde und ein Hubschrauber zum Einsatz – bislang ohne Erfolg. Die Polizei bittet um Mithilfe. Der Mann soll 1,85 bis 1,90 Meter groß und sportlich sein. Er trug eine schwarze Hose und schwarzes T-Shirt. Er soll südländisch ausgesehen und kurze, lockige, dunkle Haare mit einer Afrofrisur gehabt haben. Er hat kein Wort gesagt. Hinweise an die Polizei unter 03301/8510.

Hits: 133