ORA aktuell

Nachrichten aus Oranienburg.

ORA aktuell

Fußball-Landespokal: Oranienburger FC fliegt in Runde 1 raus

Montag, den 20. August 2018
Tags:

Der Oranienburger FC ist in der 1. Runde des Fußball-Landespokals ausgeschieden. Gegen die Mannschaft aus Rehfelde kam es zum Elf-Meter-Schießen. Das verloren die Oranienburger. Am Ende stand es 7:6.

Trainer Enis Djerlek sagte danach: “Wir haben es einfach verpasst, die Tore zu machen.” Der Gegner habe sich mit Glück und Verstand ins Elf-Meter-Schießen gerettet. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2, nachdem Oranienburg nach der ersten Halbzeit mit 2:0 hinten lag.

ORA aktuell

Ohne Ankündigung: Oranienburger Willy-Brandt-Straße dicht

Mittwoch, den 15. August 2018
Tags:

Plötzlich war die Straße gesperrt. Die Willy-Brandt-Straße in Oranienburg, die derzeit als Umleitung für die Stralsunder Straße dienst, ist dicht.
Hintergrund ist die Einrichtung einer Baustellenzufahrt für das Speichergelände an der Lehnitzstraße. Die ist in diesem Bereich halbseitig gesperrt.

Die Sperrung der Willy-Brandt-Straße sorgt bei Autofahrern für Unmut. Eine entsprechende Beschilderung fehlt, Autofahrer fuhren am Dienstag in die Sackgasse und mussten wenden. Das sorgte zeitweise für chaotische Vergältnisse. Wer von der Lehnitzstraße zum Bahnhof will, muss riesige Umwege über Bykstraße, André-Pican-Straße und Bernauer Straße nehmen. Bis Donnerstag soll die Willy-Brandt-Straße gesperrt bleiben.

Wieso eine wichtige Umleitungsstrecke plötzlich gesperrt werden darf, ist unklar. In der Oranienburger Stadtverwaltung teilte man nur mit, dass man für diese Baustelle nicht zuständig sei. Scheinbar hat es keinerlei Absprachen oder Planungen gegeben. Auch eine Umkehrung der Einbahnstraße im Baustellenbereich an der Stralsunder Straße hat man offenbar nicht in Erwägung gezogen.

ORA aktuell

Mann stirbt in Oranienburg beim Fußballspielen

Samstag, den 11. August 2018
Tags:

Tragischer Zwischenfall in Oranienburg: Auf dem Sportplatz an der André-Pican-Straße ist am Donnerstagabend ein 58-Jähriger während eines Fußballspiels zusammengebrochen. Im Hennigsdorfer Krankenhaus ist er wenig später gestorben.

Wie die Märkische Allgemeine berichtet, war der Mann Mitglied einer Freizeitgruppe. Das sei tragisch und mache sehr traurig, sagte Ralf Leiskau, technischer Leiter des Oranienburger FC, der MAZ.

ORA aktuell

Hitzewelle: 38 Grad in Oranienburg

Donnerstag, den 9. August 2018
Tags:

Die wochenlange Hitzewelle hat am Mittwoch auch in Oranienburg den Höhepunkt erreicht. Es herrschten am frühen Nachmittag Temperaturen in Höhe von 38 Grad.

ORA aktuell

Friseur öffnet im ehemaligen Oranienburger Zigarrenhaus

Donnerstag, den 2. August 2018
Tags:

Die Oranienburgerin Eileen Treu eröffnet am Montag im ehemaligen Zigarrenhaus Merz in der Lehnitzstraße einen Friseurladen. In “Lenis Beauty” geht es aber auch um Nägel. Möglich sind auch medizinische Tätowierungen und weitere Angebote rund um die Schönheit, berichtet moz.de.

Das Zigarrenhaus Merz existierte rund 70 Jahre und hat erst kürzlich für immer die Türen geschlossen.

ORA aktuell

Räumung: Aus für den Ital Snack in Oranienburg

Mittwoch, den 1. August 2018
Tags:

Der “Ital Snack” in der Berliner Straße in Oranienburg ist am Dienstag zwangsgeräumt worden. Das wurde zuerst in der Facebook-Gruppe “Die Oranienburger” berichtet. Möbel standen draußen, die Fliesen seien abgeklopft worden.
Mieter Resat Balci war im Urlaub in der Türkei, als er wiederkam, musste er feststellen, dass er gerichtliche Post verpasst hatte.

Wie die Märkische Allgemeine berichtet, habe es vor einigen Jahren einen Gerichtsstreit gegeben. Danach seien dem Mieter fünf weitere Jahre zugebilligt worden. Die waren nun offenbar zu Ende. Laut Woba schwele der Konflikt schon zwei Jahre.
Unklar ist, was aus den Häusern wird.

Im “Ital Snack” gab es u.a. Pizza und Döner.

ORA aktuell

Oranienburger Dropebrücke ab 10. September gesperrt

Donnerstag, den 26. Juli 2018
Tags:

Am 1. August beginnen die Bauarbeiten an der Dropebrücke in der Oranienburger Saarlandstraße. Das 1990 freigegebene Bauwerk ist so marode, dass es ersetzt werden muss.
Nach den vorbereitenden Arbeiten wird die Brücke am 10. September komplett gesperrt. Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Wie Baustadtrat Frank Oltersdorf mitteilte, wird es keine Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer geben. Sie sollte von der Robert-Koch-Straße aus über die Havel führen. Der Bau wäre zu teuer gewesen. Radler sollen über das Blaue Wunder fahren.

Ende Juli 2019 soll die neue Brücke freigegeben werden. Die Baukosten betragen voraussichtlich 4,7 Millionen Euro.