RTZapper

Der alltägliche Medienwahnsinn

RTZapper

Nachtmagazin

Dienstag, den 5. Juli 2022
Tags:

DO 30.06.2022 | 0.20 Uhr (Fr.) | Das Erste

Dass momentan Talkshows, Satireshows oder Serien in eine Sommerpause gehen, ist nichts Ungewöhnliches. Dass aber eine Nachrichtensendung sich in eine Sommerpause verabschiedet, das ist dann doch etwas Besonderes.

Am späten Donnerstagabend lief im Ersten das Nachtmagazin. Am Ende betonte Moderator Michail Paweletz zwar mehr als sonst, “Das war das Nachtmagazin” – was er aber nicht erwähnte, war, dass es das sogar für länger war. Im Juli und August wird es im Ersten nämlich kein Nachtmagazin geben.
Und weil es so, sagen wir mal, ungewöhnlich ist, dass eine Nachrichtensendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in eine Sommerpause geschickt wird, wollte der Sender das am liebsten auch unter den Tisch kehren, die Sommerpause möglichst geräuschlos beginnen. Kein Wort davon.

Auf DWDL-Nachfrage bestätigte der Sender die Sommerpause, man wolle sich in der Zeit verstärkt um den Umbau von tagesschau24 kümmern. Im Nachtprogramm gibt es stattdessen nur eine zehn Minuten lange Tagesschau, die weniger aufwendig zu produzieren sei.
Dann drücken wir mal die Daumen, dass das Nachtmagazin auch tatsächlich aus der Sommerpause zurückkehrt.

Hits: 52

RTZapper

Das perfekte Promi Dinner

Montag, den 4. Juli 2022
Tags:

SO 26.06.2022 | 20.15 Uhr | VOX

Der Sendezeit-Wahnsinn hat nun auch “Das perfekte Promi Dinner” ergriffen. Es läuft derzeit wieder jeden Sonntagabend bei VOX. Früher hat die Sendung in der Regel inklusive Werbung zweieinhalb Stunden gedauert. Inzwischen sind wir bei dreieinhalb Stunden angekommen. Wer sehen will, wie die vier Promis kochen und bewirten, muss sich den kompletten Abend um die Ohren schlagen. Die Netto-Spielzeit der Sendung beträgt unglaubliche 168 Minuten.

Es mag ja sein, dass man damit versucht, die Menschen bei der Stange zu halten. Aber Masse ist nicht gleich Klasse. Und überhaupt scheint man sich bei VOX mit der neuen Staffel (nach langer Pause) ein wenig verzettelt zu haben. Die erste neue Folge hatte nur sehr wenige Zuschauer, allerdings bestanden die Promis aus irgendwelchen Social-Media-Leuten, die außerhalb des Internets schlicht niemand kennt. Vielleicht hoffe man bei VOX, dass die ganzen Internetzuschauer ausnahmsweise mal VOX einschalten – dem war offenbar nicht so. Und die Fernsehzuschauer, die mit Social Media wenig bis nichts am Hut hatten, konnten mit den No-Names natürlich gar nichts anfangen.

Ähnlich am Sonntag, als “Prince Charming” Nicolas Puschmann dabei war, die erste Princes Charming, außerdem eine Dragqueen und… ähm, eine Frau mit tiefer Stimme, die ich nicht kannte.
Die Sendung war relativ unterhaltsam, aber es fehlen dann eben doch Zugpferde, es sind eben alles nur “Nischenpromis”.

-> Die Sendung bei RTL+

Hits: 66

RTZapper

Berliner Philharmoniker in der Waldbühne 2022

Donnerstag, den 30. Juni 2022
Tags: , ,

SA 25.06.2022 | 20.15 Uhr | rbb

Das Saison-Abschlusskonzert der Berliner Philharmoniker in der Waldbühne ist immer ein ganz besonderer Höhepunkt der klassischen Musik. Mehr als 20.000 Menschen kommen zu einem der schönsten Berliner Veranstaltungsorte, um unter freiem Himmel ein Konzert zu genießen. Der rbb übertrug das Konzert am Sonnabend live. Im Ersten gibt es am 3. Juli die Aufzeichnung.

In diesem Jahr waren die Umstände aber besonders. Denn unter der Leitung des aus Russland stammenden Dirigenten Kirill Petrenko spielte das Orchester ausschließlich Werke von russischen Komponisten.
Kann man in Zeiten des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine einen schönen, lauen Sommerabend mit russischer Klassik verbringen?

Man kann. Denn es ist falsch, die ganze Kultur eines Landes auszulöschen, weil aktuell und heute dieses Land Kriegsverbrechen begeht. Zumal die Kunst, die Musik, in diesem Fall mitunter Jahrhunderte alt ist.
Dennoch betonte rbb-Moderatorin Petra Gute, dass man an diesem Abend besonders an die Ukraine und Kiew denke – und dass so ein Abend ja schon sehr lange im Voraus geplant werde.

Ein Lied war dann doch kein russisches – denn immer am Ende wird die Berliner Luft, Luft, Luft gespielt – unter dem großen Applaus des Publikums…

-> Das Konzert in der ARD-Mediathek (bis 24. August 2022)

Hits: 111

RTZapper

Der Deutsche Filmpreis 2022

Montag, den 27. Juni 2022
Tags: , ,

FR 24.06.2022 | 22.45 Uhr | Das Erste

“Lieber Thomas” hat am Freitag bei den Lolas abgeräumt – beim Deutschen Filmpreis 2022. Und das übrigens auch vollkommen zurecht. Aber dennoch muss man feststellen: Der deutsche Film steckt in einer tiefen Krise, aber so richtig will das scheinbar niemand wahrhaben.
“Lieber Thomas”, im Spätherbst 2021 angelaufen, haben bis Ende April etwa 63.000 Menschen gesehen. Ja, nicht 6,3 Millionen, auch nicht 0,63 Millionen, sondern 0,06 Millionen Menschen.
Und damit befindet er sich leider in illustrer Gesellschaft.

Es ist richtig und gut, dass sich der deutsche Film einmal im Jahr so richtig feiert. Am Freitagabend lief die Gala im Ersten – natürlich nicht live. Selbst im Nischenprogramm war keine Live-Übertragung drin.
Andererseits: Die Zuschauerzahlen sind sehr niedrig. Und sie sind sehr niedrig, weil es in der Gala meist um Filme geht, die die meisten Leute in Deutschland gar nicht kennen. Wegen der Coronapause gibt es einerseits eine regelrechte Filmschwemme, die kaum zu überblicken ist, die kaum zu bewerben ist. Und die Kinos haben allgemein ganz große Probleme, die Menschen zurück in die Säle zu holen.

Aber das führt dazu, dass zum Beispiel in der Kategorie der besten weiblichen Hauptrolle teilweise von Filmen die Rede ist, von denen selbst ich noch nie gehört habe – und ich beschäftige mich schon sehr intensiv mit dem deutschen Film.

“Die Schule der magischen Tiere” bekam den Preis für den zuschauerstärksten Film, bis Ende April 1,68 Millionen Leute die Kinderkomödie, und auch “Wunderschön” schaffte (zu recht) die Millionengrenze.Aber sonst sieht es echt finster aus. Weitere nominierte Filme hatten ein überschaubares Publikum: “Große Freiheit” sahen um die 20.000 Leute, “Toubab” um die 12.000 Leute, die Doku “Wem gehört mein Dorf?” etwa 6800. “Contra” immerhin etwa 0,64 Millionen.
Zwar keine großen Erfolge, aber es fehlten auch Filme an diesem Abend, denn eigentlich waren im vergangenen Filmjahr auch “Mein Sohn”, die Doku “Die Unbeugsamen”, “Nebenan”, “Je suis Karl”, “Nahschuss” oder “Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull” preis- oder erwähnungswürdig. So aber machte es den Eindruck, als habe man sich auf einen harten Kern konzentriert, und unter den Filmen alles aufgeteilt.
Klar ist aber: Der deutsche Film muss sich wieder darauf konzentrieren, sein Publikum zu finden. Viel zu viele tolle Filme gingen in den vergangenen Monaten sang- und klanglos unter.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 24. Juni 2023)

Hits: 118

RTZapper

Blamieren oder kassieren XL

Samstag, den 25. Juni 2022
Tags:

MI 22.06.2022 | 21.25 Uhr | ProSieben

Dass man bei ProSieben sehr flexibel sein kann, hat der Sender schon oft bewiesen. So auch am Mittwoch. Denn eigentlich sollte “TV total” Mitte Juni in die Sommerpause geschickt werden, gemeinsam mit “Zervakis & Opdenhövel live”. Doch die hat man offenbar verschoben, zumindest für “TV total” – denn nun soll die Comedyshow bis Ende Juli weiterlaufen. Und nicht nur das.

Während das aktuelle Magazin also in der Sommerpause ist, läuft stattdessen nun “Blamieren oder kassieren XL”. Man kennt die Show mit Elton schon sehr lange. Schon zu Raab-Zeiten war sie hin und wieder Teil von “TV total” – und ist auch eines der “Schlag den Star”-Spiele.
Nun in einer eigenen Show als XL-Variante. Und damit das alles nicht all zu aufwendig ist, wurde sie im “TV total”-Studio aufgezeichnet. Ob auch mit demselben Publikum ist unklar.

Zwar hat die ausgedehnte Variante nicht ganz so viel Tempo, aber natürlich funktioniert die Show, die ein reines Frage-Antwort-Spiel ist.
Da zeigt uns: Manchmal kann man auch mit simplen Ideen eine Stunde Sendezeit füllen. Und man kann ja schon dankbar sein, dass es sich nicht um eine dreistündige Show handelt…

-> Die Sendung bei Joyn

Hits: 123

RTZapper

All you need

Freitag, den 24. Juni 2022
Tags: ,

DI 21.06.2022 | 21.40 Uhr | one

Vince hat’s verkackt. So endete Staffel 1 von “All you need” im vergangenen Jahr. Vince hat mit dem Typen von seinem besten Freund rumgemacht – und natürlich kam es raus. Nun hat sich sein Freund Robbie von ihm getrennt. Und sein bester Freund Levo redet auch nicht mehr mit ihm. Nur seine beste Freundin Sarina spricht noch mit ihm – und als ihr Bruder Simon plötzlich bei ihr auftaucht, soll der bei Vince in die verwaiste WG ziehen.

Die ARD hat “All you need” eine 2. Staffel geschenkt, und die hat diesmal sogar sechs Folgen – wobei das ja für eine nicht ganz halbstündige Serie auch nicht wirklich viel ist.
Klar ist aber: Die Serie nimmt Fahrt auf – und geht in die Tiefe. Denn Vince muss sich mit sich und seinem Leben auseinandersetzen. Was ist ihm Freundschaft wert? Und was die Liebe? Und will er wirklich Arzt werden oder macht er da sich – und seiner Mutter – etwas vor?
Natürlich bemüht er sich sowohl um Robbie als auch um Levo. Zu sehen, wie sich alle irgendwie wieder annähern, macht Spaß. Ein echter Höhepunkt ist die Folge, in der Vince und Robbie in Robbies Heimat fahren und dort seine Vergangenheit aufrollen – viel Emotionen und Gänsehaut.

“All you need” macht in dieser Staffel 2 eine sehr erfreuliche Entwicklung. Weg von blöden Klischees, hin zu dichter erzählten Geschichten. Alle Hauptfiguren bekommen eine Tiefe.

Ihre Premiere feierte Staffel 2 übrigens auch wieder in der ARD-Mediathek, aber die TV-Premiere gab es diesmal im Ersten. Nicht auf einem sehr prominenten Sendeplatz, aber es handelt sich auch nicht um ein Primetime-Format. Bei one gab es zudem auch schon attraktivere Sendeplätze.
Und Staffel 3 ist übrigens schon in Planung.

-> Die Serie in der ARD-Mediathek (bis 27. Oktober 2022)

Hits: 123

RTZapper

Die Recyclinglüge

Donnerstag, den 23. Juni 2022
Tags: , ,

MO 20.06.2022 | 22.55 Uhr | Das Erste

Ein Strand in Indonesien. Um Nina Arisandy herum sollte Wasser sein – aber da ist vor allem: Müll. Die Wurzeln der Mangroven sind verdeckt mit Müll. Chipstüten, Keksverpackungen und vieles mehr. Dreck aus den Wohlstandsstaaten. Der Müll landet bei Flut am Strand, und was darauf zu lesen ist sind die Logos der großen Unternehmen Unilever, Procter & Gamble oder Nestlé. Und oft sind es auch deutsche Schriftzüge.
Dabei helfen wir alle doch nun wirklich bei der Mülltrennung. Gelber Sack, Papiermüll, Dosenrecycling. Aber es ist eben vor allem zu viel Müll. Viel zu viel Müll. Die Plastikreste verseuchen unsere Meere.

Im Ersten lief am späten Montagabend die eindrückliche Doku “Die Recyclinglüge”. Sie zeigte, was vor vielleicht immer mal wieder ahnen, aber einfach nicht wahrhaben wollen. Von dem Kram, den wir im Gelben Sack sammeln, werden gerade mal 7 Prozent wiederverwertet. 7 Prozent.
Aus den Augen, aus dem Sinn, aber in Ländern wie Indonesien taucht unser Müll eben dann doch wieder auf und verpestet dort die Umwelt.

Der nachdrücklichste Moment: In England hat sich eine Frau der Mülltrennung verschrieben. Akribisch befasst sie sich damit, auch viele Nachbarn machen mit.
Der Müll geht an die Firma TerraCycle, die behauptet, dass der komplette Müll wiederaufbereitet werde. Blöderweise hat das Dokuteam genau den Müll dieser Frau in Indonesien entdeckt – wo er verbrannt werden sollte. Anhand bestimmter Aufkleber konnte die Frau ausfindig gemacht werden, und die war schockiert. Dermaßen belogen zu werden, damit hat die Frau einfach nicht gerechnet. So viel Mühe – für nichts.
Dabei sollte eigentlich klar sein, dass bestimmte Verpackungen gar nicht recycelbar sind, dennoch prangt überall das TerraCycle-Logo auf den Verpackungen, womit sich die Firmen reinwaschen wollen – Greenwashing. Und mit dem Grünen Punktscheint es nicht viel anders zu sein.

Dass diese Doku erst um kurz vor elf im Ersten lief, ist, gelinde gesagt, schade. Solche relevanten Themen sollten zur Primetime laufen, und bei “Hart aber fair” hätte genau darüber diskutiert werden müssen. Chance verschenkt!

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 20. Juni 2023)

Hits: 118