KeineWochenShow

RT Zapper & MetalMewes labern rum
Der Videoblog.

KeineWochenShow

#15 – Hör auf zu heulen, Philipp Poisel!

Sonntag, den 16. April 2017
Tags: ,

Wenn man es genau nimmt, dann ist es eigentlich Ausgabe 15d von “KeineWochenShow”, die am Sonnabend auf Sendung gegangen ist. Und eigentlich hatten wir schon am Freitagabend gedreht – aber es ging erneut in die Hose, und wieder haben wir es erst gemerkt, als wir nach 30 Minuten durch. Wir versuchten es noch mal – und nach 2 Minuten brach die Kamera ab. Auch der dritte Versuch klappte nicht. Immerhin gingen wir Ausgabe 15b und 15c nicht komplett durch.
Des Rätsels Lösung: Billigbatterien. Zwar ein Markenprodukt, aber dann doch billig und nicht zu gebrauchen.
Am Sonnabend dann der nächste Versuch – und der klappte dann endlich auch.
Blöde Sache, das.

Eigentlich sollte diese Ausgabe ein Osterfeuer-Special werden. Aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung, deshalb blieben wir im normalen Kellerstudio.
Andererseits war das gut so, denn wir hatten einiges zu besprechen – hauptsächlich zum Thema deutsche Musik. Es ging um den Echo 2017, die Böhmermann-Kritik am Konsumpop, um den Ex-Punk Campino, um Weichspül-Pop a la Max Giesinger, Philipp Poisel und Wincent Weiss. Und um das Gegenbeispiel AnnenMayKantereit.

Immerhin: Ein bisschen österlich sah unsere Kulisse dann doch aus. Und passend zum Fest kommt noch der DVD-Tipp daher: “The young Pope”, eine US-Serie über einen jungen, aber strengen, konservativen Papst.
Ausgabe 15 von “KeineWochenShow” gibt es auf Youtube.

KeineWochenShow

#14 – Die Sendung, die es nie hätte geben dürfen

Sonntag, den 9. April 2017
Tags:

Ausgabe 14 von “KeineWochenShow” ist eine Besondere. Denn genau genommen ist es die 15. Ausgabe, die wir aufgezeichnet haben. Es ist “Die Sendung, die es nie hätte geben dürfen”.
Und das kam so:
Es war eine sehr schöne Ausgabe 14, die wir da über die Bühne gebracht haben. Gerade wollte ich das Schlussbild in die Kamera halten, als ich feststelle: Die Kamera hat gar nichts aufgenommen.

Ich war etwas säuerlich, um es mal milder auszudrücken. 30 Minuten umsonst gelabert.
Was also tun? Die einzige Antwort konnte lauten: noch mal aufzeichnen.
Nun gibt es aber ein Problem: Wir machen alles spontan, wir erzählen uns vorher nicht, was wir uns erzählen wollen. Wir sagen uns keine Themen, sprechen nichts ab. Diesmal mit einer Ausnahme: Dass wir “Stadt Land Fluss” spielen werden, stand diesmal schon vorher fest. Der Rest nicht.

Wir standen nun vor der Aufgabe, so zu tun, als würden wir uns wieder spontan die Bälle zuwerfen. Das führt in Ausgabe 14.2 dazu, dass wir ständig davon sprechen, dass wir doch spontan mal über Thema XY sprechen könnten. Dass wir uns spontan mal ein Schallplatten-Album anschauen.
Auch wusste ich ja diesmal schon, wie MetalMewes das Bush-Album fand, was ich natürlich zu spontanen Anmerkungen nutzte. Und: Wir mussten ein Ersatzbier auftreiben, denn das andere hatten wir ja in Ausgabe 14.1 schon getrunken.

Auf Youtube könnt ihr euch ansehen, was wir aus dieser Situation gemacht haben. es könnte sein, dass nur wir selbst das lustig finden.

KeineWochenShow

#13 – Herr Urlaub, bitte ein Autogramm!

Sonntag, den 2. April 2017
Tags: ,

Ausgabe 13 von “KeineWochenShow” hat uns zum Glück kein Unglück gehabt. Das kam erst später – aber dazu nächste Woche mehr.

Ansonsten war aber viel los: Wir sprechen über Aprilscherze, die diesmal sogar schon am 31. März auf die Leute losgelassen wurden – weil der Sonnabend für einige Radioshows halt ungünstig ist. Wir machen uns Sorgen über Arno und die durch Mario Barth bedrohte Morgenshow von 104.6 RTL. Es geht um menschenfressende Schlangen und einen besonders ekligen Film.
Wir verreißen das neue Depeche-Mode-Album und empfehlen euch stattdessen mal wieder ein gutes Buch.
Und außerdem erfahrt ihr, was eigentlich der Herr Urlaub (Farin) in Berlin-Frohnau so treibt.

Ausgabe 13 gibt es auf Youtube.

KeineWochenShow

#12 – Willst du was von meiner Fleischpeitsche?

Sonntag, den 26. März 2017
Tags: , , , ,

Tusch! Ausgabe 12 von unser schnuckeligen, kleinen Internetsendung ist technisch endlich so, dass wir erst mal damit leben können.
Diesmal haben wir Donnerstagabend aufgezeichnet, so dass es auch ein bisschen was zu essen gibt – Fleischpeitschen! Mhm, lecker!

In dieser Woche besprechen wir noch einmal die Ereignisse in London. Wie sicher sind wir eigentlich vor Anschlägen? Wie sicher können wir jemals sein?
Weitere Thema sind das Bürgerbegehren für die Offenhaltung des Flughafens Berlin-Tegel und gegen die Kreisgebietsreform in Brandenburg. Zwei Fälle, in denen die Politiker bockig zu sein scheinen.
Auch die Sprengung des Zehlendorfer Funkmastes sprechen wir an, und wir würdigen Chuck Barry.
Nicht zuletzt beschäftigen wir uns mit der Frage, warum sich viele Frauen eigentlich nur geschminkt aus dem Haus trauen.
Und ein Bier gibt’s natürlich auch…

Folge 12 gibt es auf Youtube.

KeineWochenShow

#11 – SMS aus der Mitte der Gesellschaft

Sonntag, den 19. März 2017
Tags: , , ,

Das haben wir ja kaum noch zu hoffen gewagt: In Ausgabe 11 von “KeineWochenShow” kann man uns nun wirklich erkennen, die Bildqualität ist gut, das Licht akzeptabel. Auch die Ton-Lautstärke ist nun besser, eigentlich schon wieder zu laut. Aber irgendwas ist ja immer…
Wir werden uns ansonsten nun immer bei etwa 30 Minuten einpegeln. Das hat technische Gründe, ist aber auch ein gutes Mittel, um nicht endlos zu quatschen.

Diesmal reden wir darüber, wie es denn wäre, “janz weit draußen” zu wohnen. Nachdem ich in dieser Woche in Neu-Ludwigsaue war, habe ich davon einen kleinen Einblick. Außerdem geht es um die Wucherpreise im Kino.
Einen Ausflug in die Geschichte gibt es auch – und in dem Zusammenhang geht es um die Sorge, wie es denn politisch jetzt mit der Welt weitergeht. Womit wir auch wieder bei der AfD wären – und dem Hertha-Foto.
Wir besprechen auch den Christian-Rach-Missbrauch und sind uns – wie fast immer – beim Bier nicht einer Meinung.

Folge 11 gibt es bei Yotube. Den dortigen Kanal darf man auch gern abonnieren.

KeineWochenShow

#10 – Die Goldene Kamera 2018 geht an uns!

Sonntag, den 12. März 2017
Tags: , , ,

Jubiläum! Ausgabe 10 von “KeineWochenShow” ist da! Aber noch immer müssen wir ziemlich daran basteln, dass die Qualiät so ist, wie wir sie haben wollen. Erstmals nach drei Wochen waren wir diesmal nicht live auf Sendung.
Nun ist die Bildqualität an sich zwar gut. Allerdings haben wir erstmals eine andere Kamera verwendet, und aus noch nicht ganz bekannten Gründen ist das Bild total dunkel. Muschebubu-Beleuchtung.
Außerdem wollen wir uns auf eine halbe Stunde beschränken.

In Ausgabe 10 erzählen wir, warum wir 2018 die Goldene Kamera bekommen – und geben einen Einblick, wie wir das eventuell schaffen könnten.
Außerdem beleuchten wir die aktuelle Situation in den deutsch-türkischen Beziehungen, und natürlich spielen die Ereignisse in den Niederlanden in dem Zusammenhang eine Rolle.
Ein fettes Pferd, das sich nur vegan ernähren soll, ist ebenfalls ein Thema – und wie Kinder mit merkwürdigen Liedern schon moralisiert werden.
Und – tusch! – es gibt nun einen Vorspann!!

Volles Programm also – in diesem Fall nicht nur inhaltlich düster. Zu sehen auf Youtube.

KeineWochenShow

#9 – Mit Nutella gegen Donald Trump

Sonntag, den 5. März 2017
Tags: , , , , ,

Es ist ziemlich deprimierend. Denn unsere Live-Technik-Probleme sind leider immer noch nicht behoben. Und das, obwohl wir das W-Lan verstärkt haben. Das Bild ist oft immer noch zermatscht, diesmal ist teilweise sogar das Live-Signal gestoppt gewesen – wodurch zwischendurch zwei oder drei Sequenzen der Sendung sogar fehlen.
Wir werden wohl die Show nicht mehr live übertragen und sie aufzeichnen. Dazu brauchen wir nun aber ein anderes Speichermedium.
Irgendwie schade, dass das alles doch so problematisch ist.

Und inhaltlich? Wir sprechen über einen Nutella-Skandal. Es geht um Donald Trump und um die politischen Ereignisse in der Türkei. Wir sprechen über das Berliner Raser-Urteil – und zweifeln an, ob es sich wirklich um Mord handelt. Ein Thema ist auch die Berlin-Brandenburger Radiolandschaft – mit einer Metalmusik-Sendung, die von Fritz zu Star FM wechselt. und natürlich singen wir auch ein bisschen.
Und mal sehen, wie es beim nächsten Mal läuft.
Falls jemand Ideen hat – nur zu!

Die Sendung auf Youtube.