aRTikel

Wendejahr 1989: Ein Hauch Westen im Filmpalast

Mai 1989 -> 30.5.2009

Rückblick: „Linie 1“ lief im Juni 1989 im Filmpalast / Mathe-Asse im Pionierhaus

MAZ Oranienburg, 30.6.2009

Was stand im Wendejahr 1989 in der Märkischen Volksstimme (MV)? Wir blättern zurück.

OBERHAVEL
Der Juni beginnt mit einem Beerenskandal: Ein Gartenfreund pflückte auf seinem Grundstück in Hohen Neuendorf Stachelbeeren. Uneigennützig wollte er sie in die HO-Verkaufsstelle in der Leninallee bringen. Doch dort ignorierten ihn die Handelsleute. Er sei nicht angemeldet gewesen. Kein Wunder, dass sich Jette am 3. Juni in der MV darüber aufregt. Stachelbeeren sind Mangelware in den Kaufhallen.

Im Oranienburger Pionierhaus treten die Mathe-Asse des Kreises gegeneinander an. 30 Schulen beteiligen sich am 7. Mathefestival. Die Besten kommen von der Oberschule Schildow, auf Platz 2 landet die Goethe-Oberschule Hohen Neuendorf.

Im Oranienburger Filmpalast weht im Juni 1989 ein Hauch des Westens durch den Kinosaal. Das Berlin-Musical „Linie 1“ ist zu sehen. Auch wenn die Zuschauer ihren Spaß haben – für die DDR-Machthaber ist der Film sicherlich eine Genugtuung, über die Leinwand flimmert nämlich das dreckige West-Berlin voller Drogen und Verbrechen.

Doch auch im Osten läuft es nicht rund. Klappten bisher Expressreparaturen von Schuhen in Hennigsdorf gut, gibt es im Juni 1989 Probleme. Auf die Frage der Kundin in der Annahmestelle am Stahlwerk, warum das so sei, antwortet die Frau hinterm Tresen: „Weiß ich nicht.“

Unterdessen startet die MV den 17. Gaststättenwettbewerb. Gesucht sind die besten Lokale, Kollektive, Kellner und Köche. Ein großer Renner: Schon zwei Tage danach liegen 70 Gästemeinungen vor. Bis zum Monatsende trudeln 3052 Zuschriften in die Redaktion. Und nicht nur Lob: „Eisbein-Otto“ in Oranienburg bekommt zwar Applaus für Küche und Bedienung, dennoch kommt auch sanfte Kritik auf: wann denn der Kneipier sein Haus auch äußerlich aufhübschen lassen will, fragt ein MV-Leser. Der Wettbewerb läuft bis zum Juli.

Die freiwillige Feuerwehr in Marwitz feiert im Juni 1989 den 80. Geburtstag mit einem großen Festumzug. „Achims Motivdisko“ sorgt für flotte Rhythmen. So erlebt Marwitz ein rauschendes Fest.

Das Schweinemastkombinat der LPG Mühlenbeck/Schönfließ bietet bessere Arbeitsbedingungen, berichtet die MV am 17. Juni. Etwa 1000 Schweine und bis 1990 noch einmal 1000 Tiere kommen in neue Ställe mit pumpfertigem Futter aus Mühlenbeck.

Ein Großereignis kündigt sich am 22. Juni im MV-Anzeigenteil an: Die Puhdys, die Lords aus Westdeutschland und Waterloo aus Österreich laden zur gemeinsamen „Good-Bye-Tour“. Dass der Auftritt in Nauen dann bei den Puhdys doch nicht zur sofortigen Rockerrente führte, ist bekannt.

Hits: 1834

Ein Kommentar zu “Wendejahr 1989: Ein Hauch Westen im Filmpalast”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Wendejahr 1989: Briesekrug gewinnt Leserwahl

    […] Juni 1989 -> 30.6.2009 […]

Einen Kommentar schreiben: