RTelenovela

Ein Hoch auf die Technik (41): RIP, du alte Knipse!

Donnerstag, den 7. Dezember 2017
Tags: , ,

(40) -> 19.11.2017

Gestorben in Sommerfeld, am 5. Dezember 2017, irgendwann nach 12 Uhr. Ich hatte noch ein paar Fotos von einem Grundstück gemacht, auf dem neue Häuser gebaut werden sollen. Da knarrte das Objektiv schon so komisch. Ich musste schon ein bisschen nachhelfen, damit es überhaupt komplett ausfährt.
Kurz danach machte ich noch ein Foto von dem Mann, der sich um den Häuserbau kümmern will – dieses Foto schaffte es dann auch in die Zeitung.
Es war das allerletzte Foto von meiner alten Knipse. Danach war Schluss. Mein Fotoapparat hat sich endgültig in den Ruhestand verabschiedet.

Ich bin ein bisschen altmodisch und verwende Geräte gern, bis sie wirklich den Geist aufgeben. Im Fall meiner Kamera hat das etwas mehr als zehn Jahre gedauert. Mehr als 40.000 Fotos habe ich mit ihr gemacht. Privat und beruflich.
Nun ist die Neue schon auf dem Postweg – und ich bin gespannt, ob wir uns auch so gut verstehen…

RTelenovela

Ausweispflicht

Freitag, den 10. November 2017
Tags: ,

Neulich hatte ich einen Termin bei einer Seniorin in Sommerfeld. Als ich vor ihr stand und sie mich in ihre Wohnung bat, sagte sie plötzlich: “Haben Sie mal einen Ausweis für mich?”
Da war ich erst mal perplex. Dass ich mich erst mal legitimieren muss, das war mir neu. Denn eigentlich war es nicht das erste Mal, dass wir beiden zusammentrafen. Und mein Problem war, dass ich keinen Ausweis dabei hatte. Ich hatte meine Brieftasche im Auto liegen lassen – auf dem Dorf würde da bestimmt keiner rangehen.
Nun war also guter Rat teuer. Ich war ein bisschen ratlos, wie ich der Frau nun hätte beweisen können, dass ich ich bin. Ich zeigte ihr in meiner Verzweiflung meinen halb vollgeschrieben Notizblock. Hatte natürlich nichts zu bedeuten, aber ich hatte nichts Besseres.
Also erzählte ich, wo wir uns denn schon mal getroffen haben, und irgendwie glaube sie mir dann doch, dass ich ich bin.

Aber eigentlich ist diese Wachsamkeit richtig. Denn gerade ältere Leute werden immer wieder Opfer von Trickbetrügern, die sich unter fadenscheinigen Gründen Zutritt zur Wohnung verschaffen und dann die Leute ausnehmen.
Wir haben uns dann eine Stunde lang gut unterhalten. Und nächstes Mal habe ich dann auch meinen Ausweis dabei…

RTelenovela

Muffensausen hoch über Kremmen

Montag, den 23. Oktober 2017
Tags: ,

Kremmen von oben. Auf einer kleinen Hebebühne. Nicht unbedingt was für Angsthasen. Ich habe zwar keine Höhenangst – Riesenräder sind ja auch kein Ding -, aber so ein bisschen Muffensausen war doch da, als es Freitagvormittag plötzlich hieß: „Und Sie fahren mit hoch.“ Was nicht als Frage, sondern als Feststellung gemeint war. Zum Nein-Sagen bestand nicht der Hauch einer Möglichkeit.

Also ab nach oben! Hintergrund: An der Nikolaikirche in der Kremmener Altstadt stand ein Kran mit einer Hebebühne. Es ging 34 Meter hoch zum Kirchenkreuz, das repariert werden musste. Drei Leute durften rauf, einer davon war ich.
Mit einem leichten Kribbeln im Bauch bewegten wir uns nach oben. Das Problem war gar nicht mal die Höhe selbst – sondern die enge Plattform und das Ruckeln. Über das Kirchendach hinweg konnten wir dann den Blick auf Kremmen genießen (so lange es nicht ruckelte). Die Aussicht von oben war fantastisch! Aber ein bisschen froh war ich dennoch, als wir alle gesund und munter unten wieder ankamen.

RTelenovela

Countdown: Glienicker Bürgermeisterwahl-Talk

Dienstag, den 19. September 2017
Tags: , ,

Heute mal wieder Werbung in eigener Sache. Heute, am Dienstag, 19. September 2017, bin ich Co-Moderator beim MAZ-Forum zur Glienicker Bürgermeisterwahl.

Zu Gast sind die vier Kandidaten, die zur Wahl antreten. Das sind Steffi Elsner (parteilos), Ernst-Günter Giessmann (Linke), Uwe Klein (SPD) und Amtsinhaber Hans Günther Oberlack (FDP).
Sie treten am 24. September an.

Das Wahlforum der Märkischen Allgemeinen beginnt um 18.30 Uhr in der Alten Halle, der Eintritt ist natürlich frei!

RTelenovela

Countdown: Oranienburger Bürgermeisterwahl-Talk

Dienstag, den 12. September 2017
Tags: , ,

Heute mal wieder Werbung in eigener Sache. Am Mittwoch, 13. September 2017, bin ich Co-Moderator beim MAZ-Forum zur Oranienburger Bürgermeisterwahl.

Zu Gast sind die acht Kandidaten, die zur Wahl antreten. Das sind Kevin Blüthgen (parteilos), Jennifer Collin (SPD), Friedemann Humburg (parteilos), Kerstin Kausche (CDU), Heiner Klemp (Bündnis 90/Grüne), Alexander Laesicke (partelos), Jan Radke (AfD) und Enrico Rossius (Linke).
Sie treten am 24. September an, um Hans-Joachim Laesicke (SPD) zu beerben, der nicht mehr antritt.

Das Wahlforum der Märkischen Allgemeinen beginnt um 19 Uhr im Oranienwerk, der Eintritt ist natürlich frei!

RTelenovela

Ist schön geworden!

Samstag, den 26. August 2017
Tags: , ,

Auf der Tagesordnung des Bötzower Ortsbeirates standen am Donnerstagabend im öffentlichen Teil 13 Punkte. Einer davon lautete „Information zu den Außenanlagen am Gemeindezentrum“.

Dass da einiges passiert ist, ist nicht neu. Da wurde schon drüber berichtet. Ein kleiner Spielplatz ist entstanden, die Bötzower werden dort Boule spielen können – überhaupt sieht jetzt alles gepflegter aus.
Was also kann es Neues an Informationen zu diesem Thema geben? Die Information, die Ortsvorsteher Günter Franke zu diesem Tagesordnungspunkt hatte, lautete: Es gefällt ihm alles sehr gut.

Natürlich ist es wichtig, dass ihr das erfahrt, wenn ihr leider keine Zeit hattet, im Ortsbeirat vorbeizuschauen. Dass es für diese sehr persönliche Einschätzung aber einen eigenen Tagesordnungspunkt gebraucht hat, das verwundert dann doch.

RTelenovela

Countdown: Feuer und Flamme für Kremmen 2017

Freitag, den 25. August 2017
Tags: , , ,

Heute mal wieder Werbung in eigener Sache. Am Sonnabend, 26. August 2017, moderiere ich zum fünften Mal das Bühnenprogramm beim Festival “Feuer und Flamme für Kremmen”. Los geht es um 17 Uhr auf dem Platz vor dem Theater “Tiefste Provinz” im Kremmener Scheunenviertel.

Eigentlich beginnt es schon am frühen Nachmittag mit einem Flohmarkt. Außerdem wird es diverse Aufführungen von historischen Kampftechniken geben.
Um 17 Uhr startet dann das Bühnenprogramm. Es spielen die Band “Maxi” aus Schwante, Melotorium aus Birkenwerder und die Kicker Dibs aus Berlin. Letztere sind gerade mit zwei Songs im Film “Tigermilch” vertreten, der gerade im Kino angelaufen ist. Zum Abschluss kommt dann Dalibors Roadshow auf die Bühne – die waren gerade recht erfolgreich beim Emergenza-Wettbewerb und schafften es bis ins Berlin-Finale.

Mal sehen, wie das Wetter wird – wird’s gut, könnte es eine schöne Party werden.
Der Eintritt kostet nüscht!