Schlagwort: Kunst

  • Norbert / Melanie Martins: Street Art Galerie – Berliner Wandbilder

    Es ist ein regelrechter Schatz, den Norbert Martins seit Mitte der 70er-Jahre zusammengesammelt hat. Er fotografiert in Berlin jedes neue Wandbild, das an eine Hauswand angebracht wird. Bis 1989 nur in West-Berlin, nach dem Mauerfall in der ganzen Stadt. In der Zeit sind mehr als 900 solcher Bilder entstanden – und einige auch schon wieder […]

  • Christo, der Mann, der den Reichstag verpackt hat

    Christo ist tot. Er starb mit 84 Jahren am Pfingstsonntag in New York. Und sofort denke ich an den Sommer 1995. Damals, vor 25 Jahren, als er mit seiner Frau Jeanne-Claude den Reichstag verpackt hat. Es war Montag, der 26. Juni 1995, als ich mit einem Freund und meiner Videokamera nach Berlin fuhr und am […]

  • Kunst aus dem Wasserturm

    Helmuth Strothmann (75) ist Banker und Professor im Ruhestand – er betreibt in Schwante ein Atelier und malt dort abstrakte Kunst MAZ Oranienburg, 30.3.2019 Schwante. Wenn Helmuth Strothmann an seiner Staffelei steht und aus dem Fenster blickt, sieht er die Weiten von Schwante. Im Hintergrund den Mühlensee. Der 75-Jährige wohnt mit seiner Frau im Wasserturm […]

  • Schweden (9): Kosta

    (8) -> 5.7.2018 Irgendwo im Nirgendwo, in der Gemeinde Uppvidinge, legen wir einen Zwischenstopp ein. Auf dem Navi haben wir gesehen, dass es abseits der Straße einen See gibt, und tatsächlich steht da auch ein kleines Schildchen, das auf einen Strand hinweist. Die Strandwiese liegt einsam da, aber dennoch scheint es in Schweden Standards zu […]

  • Böse Wölfe

    Über Pfingsten war Oranienburg in der Hand von einem Rudel Wölfen. Sie hatten sich auf dem Schlossplatz versammelt – in merkwürdigen Posen. Drohend, brüllend, in eine Richtung zeigend – oder sogar mit einer Pistole in der Hand. Die Wölfe gehörten zu einer Ausstellung mit dem Titel „Die Wölfe sind zurück? – Kunst gegen Hass und […]

  • Oberhavel in Tusche gemalt

    Anja Theres Focking (29) aus Schwante hat einen Kunstkalender herausgebracht MAZ Oberhavel, 16.11.2016 Schwante. Am Anfang ist das weiße Blatt. Und ein Motiv. Zum Beispiel die alte Bockwindmühle in Vehlefanz. Anja Theres Focking setzt sich auf die Wiese davor und beginnt zu malen. Sie nimmt sich ihre Tauchfeder, tunkt sie in die Flasche mit der […]

  • Vor 20 Jahren (110): Mal schnell den Reichstag verpackt

    (109) -> 22.6.2015 Montag, 26. Juni 1995. Was die Künstler Christo und Jeanne-Claude 1995 in Berlin geschaffen haben, war so wahnsinnig wie atemberaubend. Jahrzehntelang haben sie um ihr Projekt gerungen, im Juni 1995 konnten sie endlich loslegen. Sie verhüllten den Berliner Reichstag. Sie packten ihn ein. Ich war dreimal dort, und dreimal war es ein […]

  • Wegbegleiter (21): Der Tiger an der Wand

    (20) -> 10.6.2015 Sehr lange hatte Franz Marcs „Tiger“ einen sehr viel prominenteren Platz in meinem Elternhaus. Wenn ich mich richtig erinnere, hing es immer im Treppenhaus. Natürlich nur als Nachdruck. Aber ich fand das Kunstwerk immer sehr faszinierend, auch wenn man ja immer nur vorbeigegangen ist. Ich habe im Internet danach gesucht. Fanz Marc […]

  • Das Skizzenbuch ist sein Fotoapparat

    Karl-Heinz Schenk aus Kremmen war viele Jahre Kunstlehrer, jetzt gibt er Mal- und Kreativkurse MAZ Oranienburg, 27.1.2015 KREMMEN In Kremmen kennt ihn fast jeder, der in den vergangenen Jahrzehnten die Goetheschule besucht hat. Karl-Heinz Schenk hat dort Kunst und Deutsch unterrichtet – ganze Generationen von Schülern hat er erlebt. 2002 hat er seinen Beruf aus […]

  • Frische Farbe für die Bilder in der Kirche

    Ute Gimajew restauriert in Kremmen die 320 Jahre alten Werke MAZ Oranienburg, 10.10.2014 KREMMEN Sie sind 320 Jahre alt und schon ziemlich verblasst gewesen. Die Rede ist von den Bildern an der Empore und der Kanzel in der Kremmener Nikolaikirche. Die Diplom-Restauratorin Ute Gimajew aus Rheinsberg ist schon seit dem Sommer dabei, die Bilder wieder […]

  • Achtung! Würfel an der A2!

    Wer auf der A2 zwischen Bad Oeynhausen und dem Kamener Kreuz unterwegs ist, dem werden sie ganz sicher auffallen: die bunten Würfel. Es sind genau drei, die sich oben auf der Böschung neben dem Autobahn bei Oelde im Münsterland befinden. Es sieht so aus, als würden sie da rumliegen, wie vergessener Müll, wie eine Skultur, […]

  • Kunst im Bananenbunker

    Bunker gibt es nicht nur unter der Erde. In der Reinhardtstraße in Berlin-Mitte steht ein Betonklotz aus dem Zweiten Weltkrieg, der ehemalige Reichsbahnbunker. Ich habe mich natürlich gefragt, welchen Sinn ein überirdischer Bunker hat, aber die Betonplatte auf dem Dach war wohl so stark, dass da die eine oder andere Bombe raufdonnern konnte, ohne dass […]