RTelenovela

Cola – ein edles Tröpfchen

Cola entwickelt sich immer mehr zu einem edlen Tröpfchen – zumindest in den Cinestar-Kinos. Die, die dort etwas zu sagen haben, müssen ihre Kunden offenbar sehr lieb haben.
Wer an der Kasse des Cubix-Kinos in Berlin-Mitte ein Ticket bestellt, bekommt ungefragt das teuerste Logen-Ticket. Man muss seit einger Zeit extra erwähnen, dass man im Parkett sitzen will. Und schon zahlt man keine 9,80 Euro (!), sondern 8,30 Euro. Die Loge ist also teurer geworden – nicht mehr 1 Euro, sondern 1,50 Euro.

Ich hatte Durst und bestellte mir dann einen halben Liter Cola und traute meinen Ohren nicht: 4,80 Euro wollen die inzwischen dafür haben. Ein edles Tröpfchen! Es habe eine kleine Preiserhöhung gegeben, meinte die Frau an der Kasse. Von “klein” kann da aber keine Rede sein. 4,80 Euro sind happig. Irrsinnig! Noch dazu die eher billigere Pepsi, die auch noch kaum Kohlensäure hatte, aber gestreckt schmeckte.
Im Cinemaxx am Potsdamer Platz kostet die Cola (Coca-Coca!) übrigens 3,80 Euro. Das ist schon ordentlich.

Für zwei Leute fallen fast 30 Euro an, wenn man beim Ticketkauf nicht aufpasst. Und da wundern die sich, wenn immer weniger Leute ins Kino gehen und sich lieber zu Hause im Heimkino amüsieren.

Hits: 230

6 Kommentare zu “Cola – ein edles Tröpfchen”

  1. ThomasS

    Du schüttest so viel Zuckerzeugs in dich rein.
    Hast du gar keine Angst?

  2. RT

    Nein.

  3. ThomasS

    Das ist gut.

  4. regina

    Ich schütte mir Cola auch rein,Säfte das ist klar, habe genauso oder noch mehr Zucker.Also rein damit wenns schmeckt und danach aber Sport!!!

  5. RT

    Im Moment mache ich Cola-Fasten.

  6. RT

    http://www.rtiesler.de/index.php/2017/03/10/fastenzeit-tag-10/

Einen Kommentar schreiben: