RTelenovela

Rügen 2017 (17): Der Sänger und sein ignorantes Publikum

(16) -> 23.7.2017

Sonnabend, zur Primetime. Im Hotel in Sellin hat ein junger Sänger seinen Auftritt. Erstaunliche drei Stunden – mit zwei Pausen – wird er Songs spielen. Eigene und gecoverte.
Ich vermute mal, dass das ganz gut bezahlt wird, und eventuell wird ihm ja auch das Hotelzimmer gezahlt. Aber vor einem Hotelpublikum zu spielen, ist sehr hartes Brot.

Es ist 22.45 Uhr, als ich dazu stoße. Ich setze mich ein wenig an den Rand. Der junge Mann spielt, und es klingt gut. Aber längst nicht alle hören zu. Am Nachbartisch sitzt eine Gruppe Frauen. Sie hören nicht im Ansatz zu, sie sind ins Gespräch vertieft. Flüstern scheint auch irgendwie aus der Mode gekommen sein. Die Frauen stören, und es interessiert sie nicht. Als zwei der Frauen aufstehen und gehen wollen, verabschieden sie sich lauthals und verabreden sich für morgen. Ist das Ignoranz? Verachtung? Auf jeden Fall unverschämt.
Andere Leute gehen mitten im Lied. An anderen Tisch branden immer wieder lautere Gespräche auf.

Viele der Leute sehen den jungen Mann nur als Hintergrundgeräusch, und das ist repektlos. Aber so läuft das wohl, wenn man sich in den Hotelsessel fläzt, nicht für den Künstler zahlen muss und dann einfach mal losquatscht – und sich vielleicht noch von der Live-Musik gestört fühlt.

Als das Konzert kurz nach Mitternacht zu Ende ist, sitzen noch ein gutes Dutzend Menschen da. Der Musiker hat es tapfer zu Ende gebracht, und ich vermute mal, er wird an seine hoffentlich gute Gage gedacht und den Rest ausgeblendet haben.

3 Kommentare zu “Rügen 2017 (17): Der Sänger und sein ignorantes Publikum”

  1. ThomasS

    Darüber habe ich mich auch schon aufgeregt.
    Seit Jahren verfolge ich auf Youtube mit Interesse den Kanal “Christy Lyn’s music”.
    Christy-Lyn ist eine talentierte junge Harfenistin aus Kapstdt/Südafrika, die u.a. auch im Hotel für die Hintergrundmusik sorgt oder auf Events auftritt. Von letzterem gibt es ein paar Live-Mitschnitte, wo ich mich auch gefragt habe, ob die Leute nicht mal ihr Maul können?!?
    Sie hat aber im Rahmen eines Livestreams mal erzählt, wie plötzlich alle Leute verstummt sind und ihr wie gebannt zugehört haben, obwohl sie das nicht mussten. Das ist natürlich eine Sternstunde im Leben eines jeden Musikers.

  2. RT

    Ja, das kann sein. Und ich vermute mal, dass er auch noch viele “richtige” Konzerte hat.

  3. RTiesler.de » Blog Archive » Rügen 2017 (18): Inselparadies – das Comeback

    [...] (17) -> 14.11.2017 [...]

Einen Kommentar schreiben: