RTelenovela

Radtour (8): Lauter Streithähne

(7) -> 1.7.2011

Kleine Tour nach Feierabend. Aber irgendwie waren die Leute heute nicht besonders gut drauf.
Los ging es die Bernauer Straße entlang. Die Hauptverkehrsader Oranienburgs ist noch immer gesperrt. Die Fortschritte sind aber schon deutlich zu sehen. Unklar ist momentan nur, wo man eigentlich als Radler noch langfahren kann. Wege enden im Nichts. Man muss über Hinterhöfe fahren, um zum Ziel zu kommen.
Weiter ging es über die Prenzlauer Straße, die ebenfalls eine Baustelle ist zur Gedenkstätte Sachsenhausen.

In der Straße der Nationen sitzen zwei junge Frauen auf dem Fensterbrett der ersten Etage. Sie gucken blöd, als ich an ihnen vorbeifahre. Ich gucke übrigens auch blöd, als ich die beiden da oben entdecke.

An der Gedenkstätte ist nach 19 Uhr nichts mehr los, ich radele weiter zum Sachsenhausener Bahnübergang.
Früher war ich öfter dort. Ich bin immer mal wieder mit dem Fahrrad nach Sachsenhausen gefahren – zu den Schranken am Übergang. Ich wartete, bis es klingelte und der Mann kam, der die Schranken runterkurbelte. Dann rauschte ein Güterzug durch, und ich zählte die Waggons. Hin und wieder kam es vor, dass der Zug stoppte und die Straße minutenlang blockierte.
Ich wartete dann, bis die Strecke wieder frei war, fuhr über die Gleise und wartete auf der anderen Sekite, dass die Schranken wieder runtergehen.
Nun ja, als Kind hat man vielleicht nichts Besseres zu tun.
Diesmal fuhr ich einfach rüber, ich musste nicht warten.

Auf der Tankstelle am Sachsenhausener Ortseingang, gegenüber von McDonald’s schrien sich eine junge Frau und ein Mann an. Was genau los war, war wegen des Verkehrs nicht zu entziffern. Die Frau hatte trotzdem ein ordentliches Organ. Ihre Stimme röhrte, und sie schien ziemlich, nun ja, böse auf den Typen gewesen zu sein. Wütend stieg sie ins Auto und fuhr davon, der Typ stand bedröppelt da, war aber wohl auch mit dem Auto da.

Ein paar hundert Meter weiter, in Oranienburg, gegenüber des Ärztehauses, gab’s schon den nächsten Zoff. Ein Mann blökte aus dem Fenster einen Mann und eine Frau an, die davor standen.
Warum nur diese miese Laune am Dienstagabend?

Hits: 6301

3 Kommentare zu “Radtour (8): Lauter Streithähne”

  1. Der Bruder

    Die Leude aus letztgenannten Haus sind zum Teil anders als andere Leude…

  2. Jutta

    AHA 😉

  3. RTiesler.de » Blog Archive » Radtour (9): Alte Wege und Ruinen

    […] (8) -> 31.8.2011 […]

Einen Kommentar schreiben: