Schlagwort: Wensickendorf

  • Wendejahr 1989: Oranienburger Benzin war heiß begehrt

    Rückblick: Ansturm auf Tankstellen / Der April 1989 in der „Märkischen Volksstimme“ MAZ Oranienburg, 30.4.2009 Was stand im Wendejahr 1989 in der Märkischen Volksstimme (MV), der Vorgängerin der heutigen MAZ? Wir blättern zurück. OBERHAVEL Das war kein Aprilscherz: Am 1. April 1989 veröffentlichte die Oranienburger MV großflächig den gemeinsamen Wahlvorschlag der Nationalen Front für die […]

  • Kommunalwahl geht mich nichts an! Geht sie doch!

    Nachdem ich einem Freund heute erzählt habe, dass ich am Sonntagabend wegen der Kommunalwahl arbeiten muss, meinte er, dass er wohl den weg in die Wahlkabine nicht finden würde. Diese ganze Wahl würde ihn eigentlich nicht interessieren. Er wüsste sowieso nicht, warum er wählen soll, wen er wählen soll und wozu er wählen soll. Da […]

  • Lagerfeuerromantik

    Während draußen etwa 8 Grad herrschten, war es am Lagerfeuer kuschelig warm. Dazu noch Musik von Grönemeyer bis Radiohead. Und Kartoffeln aus dem Feuer, Nudelsalate und Getränke. So schön kann der Sommer langsam ausklingen.

  • Jette: Die Lehnitzschleusenfalle

    MAZ Oranienburg, 12.7.2008 Also nee, wissense nee, wenn in einem Magazin über die Stadt Oranienburg und ihre Ortsteile vom „Liebesinselsee“ in „Lehniz“ die Rede ist, dann ist irgendwas faul! In den vergangenen Tagen hatten viele Oranienburger ein Stadtmagazin im Briefkasten, das viele Rätsel aufgibt. Offenbar hatten die Gestalter des Heftes, die laut Impressum aus Altlandsberg […]

  • Vize auf dem lila Platz

    Ich glaube, das war ein schlechtes Omen: Wir haben heute das EM-Finale privat in Wensickendorf gesehen – nur leider war der dortige Fernseher nicht mehr so ganz in Ordnung. Auf zwei Streifen werden die Farben falsch dargestellt. Das grüne Fußballfeld wird lila, die roten Trikots der Spanier wurden blau. Da ist es doch klar, dass […]

  • Kalte Schnauze (2): Ganz in Weiß

    -> 18.8.2007 Herzlich Willkommen im Küchenstudio Wensickendorf! Zu Gast sind heute Robert, der wissen möchte, wie man eine Kalte Schnauze selber macht, Nico, der weiß, wie es geht, und Mandy, die Fotos von der spannenden Aktion macht. Außerdem zwei weitere Gäste, die Sandra und der Klaus – mehr oder weniger stille Beobachter. Unser Thema, wie […]

  • radioeins-Verkehrsservice

    SO 18.03.2007, 13.32 Uhr, radioeins Werden bei radioeins eigentlich die Hörermeldungen beim Verkehrsservice gar nicht überprüft? Heute wurde ein Blitzer auf der Strecke zwischen Summt und Wensickensee gemeldet. Wensickensee? Was oder wo soll das sein? Es gibt kein(en) Wensickensee. Gemeint war ganz sicher Wensickendorf. Bei einem Blick auf die Karte hätten die Radioredakteure das auch […]

  • Kein Mond über Wensickendorf

    Die einzige totale Mondfinsternis dieses Jahres. Für Minuten sollte der Erdtrabant in rotem Licht erstrahlen. Ein echtes Naturschauspiel. Ein Naturschauspiel das leider ohne uns stattfand. Als wir in Wensickendorf ankamen, war nichts vom Mond zu sehen. Die gesamte Region liegt unter eine dichten Wolkendecke. Die Mondfinsternis fällt leider aus.

  • Bahnbekanntschaften (12): Ein Stück Ostsee in Wensickendorf

    Wer von Wensickendorf aus mit der Regionalbahn fährt, erlebt ein kleines Stück Ostsee. Auf der Linie fährt ein Zug irgendeiner Bahngesellschaft von der Ostsee. Warum – keine Ahnung, denn eigentlich fährt auf dieser Strecke die NEB. Die Strecke zwischen Wensickendorf und Basdorf stand vor kurzem vor dem Aus, wurde aber doch noch erhalten – weil […]

  • Der Rasierklingenklau

    Immer mal wieder was Neues im Kaufland. Als ich vor dem Regal mit den Rasierklingen stand, dachte ich schon, es gäbe meine Sorte nicht mehr. Bei genauerem Hinsehen entdeckte ich jedoch kleine Papptäfelchen, auf der die gesuchte Sorte zu sehen war. Mit dem Ding müsse man nun zur Kasse gehen und bezahlen. Die Packung selbst […]

  • Trost in der Trauer

    Mann kann über die Kirche denken, was man will. Aber in einer Zeit der Trauer kann sie offensichtlich sehr großen Trost spenden. Die Kirche – oder besser gesagt: der Glaube an Gott. Eine Trauerfeier ist gleichzeitig eine Dankesfeier – ein Dank dafür, dass man Zeit mit dem Menschen verbringen konnte, der nicht mehr da ist. […]

  • Jette: Stillgelegt

    MAZ Oranienburg, 26.8.2006    Also nee, wissense nee! „Die Bahn kommt“ lautet ein Werbespruch. „Nicht mehr!“, muss man nun wohl hinterher rufen. Der Bund stellt die Bahn auf das Abstellgleis. Wenn ich ab Dezember von Oranienburg nach Hennigsdorf will, immerhin die beiden größten Städte in Oberhavel, werde ich wohl wieder mein Auto benutzen dürfen. Die […]