RTZapper

Radio-Teddy-Nachrichten

Sonntag, den 29. September 2013
Tags: ,

SA 28.09.2013 | 23.00 Uhr | Radio Teddy

Hey, ihr da von Radio Teddy! Wenn ihr die Nachrichten schon nicht live sendet, dann spielt sie wenigstens nicht rückwärts ab!
Blöde Sache, das. Bei den Privatradiosendern laufen zwar auch nachts Nachrichten, aber eigentlich ist ihnen das zu aufwändig. Sie zeichnen den Kram auf und spulen das dann ab. In der Hoffnung, dass nachts nichts Gravierendes passiert.

Eigentlich fällt das nicht weiter auf, wäre da am Sonnabendabend bei Radio Teddy aus Potsdam nicht diese Panne passiert. Plötzlich spricht der Nachrichtenmann rückwärts. Ich nehme mal an, dass er das live nicht so gut könnte.

Ach ja, und noch was: Ein Wetterbericht, der mir Nachttemperaturen zwischen 14 und 2 Grad vorhersagt, weil er wahrscheinlich für ganz Deutschland gültig ist, den kann man auch in die Tonne treten.

RTZapper

ZAPPER VOR ORT: PK “Shrek der Dritte”

Freitag, den 8. Juni 2007
Tags: , ,

FR 08.06.2007, Berlin, Palais am Festungsgraben

Nein, ganz so wichtig sind die deutschen Promis dann doch nicht: Bevor die Pressekonferenz zu “Shrek der Dritte” beginnt, werden erst mal die Platzkarten vertauscht. Marie-Luise “Mutter Beimer” Marjan wird von der Mitte des Tischs nach ganz links außen verbannt. Daneben Benno Fürmann, auf der rechten Seite Sascha Hehn (Udo Brinkmann in der “Schwarzwaldklinik”) und Esther Schweins (”Samstag Nacht”).
Die englischen und deutschen Synchronstimmen des Animationsfilmes (Start: 21. Juni) waren in Berlin, um für den Streifen zu werben.
Der Saal im Palais am Festungsgraben in Berlin-Mitte ist edel. Es ist heiß. Sommer in der Hauptstadt. Die Reporter schwitzen sich die Hemden nass, fächern sich mit den Promoheftchen frische Luft zu. Frische Luift, die es nicht gibt.
Auftritt der Stars: Neben den Deutschen kommen Justin Timberlake, Mike Myers, Antonio Banderas, Cameron Diaz sowie die “Filmemacher” in den Saal. Ein Hauch von Hollywood.
Die Kinderreporterin von Radio Teddy eröffnet die Runde – mit einer Frage an Justin Timberlake. Der grinst und meint: “Egal was du fragst, die Antwort ist – nein!” Gelächter im Saal. Die US-Stars machen aus der Pressekonferenz eine Entertainmentshow, die deutschen Promis verblassen da total.
Während Produzent Jeffey Katzenberg über den Film sprach, bastelte Mike Myers ein Papierflugzeug und ließ sich von Sitznachbar Justin Timberlake Luft zufächeln. Apropos: Irgendwann werden an alle Promis Fächer verteilt, so dass aus der PK eine fröhliche Fächelstunde wird. Myers versucht immer wieder, wie man am künstlerischsten einen dieser Fächer ent- und wieder zusammenfaltet.
Als eine Schreiberin von T-Online während einer Fragestellung sich umständlich vom Stuhl erhebt, beginnt Myers, diese seltsame Bewegung nachzumachen. Langsam erhebt auch er sich. Gelächter. Als sich die Frau dann auf ihren Stuhl stellt, macht’s Myers ihr ebenfalls nach. Und steigt noch auf den Tisch. Jubelsturm im Saal. Gleich danach verschwindet Myers ganz unter seinem Tisch, Timberlake reicht ihm das Mikro runter und bittet um eine Fußmassage. Zwischendurch gibt es heitere Wortgefechte zwischen Timberlake und Cameron Diaz. Alle sind bester Laune. Trotz der Hitze.
Die US-Stars haben es drauf: Sie wissen, wie man eine Pressekonferenz unterhaltsam gestaltet. Selbstironische Witze und Gagfeuerwerke wechseln sich mit ernsthaften Antworten und Infos zum Film ab. Sehr professionell! Da können sich die deutschen Filmemacher durchaus noch eine Scheibe von abschneiden.
Im zweiten Teil der Fragerunde werden die deutschen Synchronsprecher befragt. Hier wird es dann auch tatsächlich sehr viel nüchterner, wobei Benno Fürmann wenigstens ansatzweise Humor reinbringt. Frau Marjan erklärt, wie glücklich sie ist, dass sie bei “Shrek” dabei sein darf, Sascha Hehn meint, dass er ja irgendwie auch wie sein englisches Stimmenoriginal Mike Myers aussieht. Na ja.
Einen kurzen wirklich besinnlichen Augenblick gibt es auch: Es wird an den Synchronsprecher Randolf Kronberg gedacht. Er war die deutsche Stimme von Eddie Murphy und sprach in “Shrek” bisher den Esel. Im März dieses Jahres starb er. “Er fehlt”, sagte Sascha Hehn. Kronbergs Nachfolger als Sprecher des Esels ist Dennis Schmidt-Voß. Hehn merkte an, dass Schmidt-Voß seine Sprechrolle sehr gut gemeistert habe: “Wir hoffen, dass der Zuschauer keine großen Unterschiede merkt.”
Nach 50 Minuten war die Show beendet – eine wahre Demonstration, wie US-Entertainment funktioniert.

RTZapper

“Wir lesen ein Buch”

Samstag, den 14. Oktober 2006
Tags: ,

FR 13.10.2006, 2.16 Uhr (Sa.), Radio Teddy

Nachts lässt Radio Teddy nur noch die Musikrotation laufen. Die sollten die Macher aber schleunigst mal überprüfen. Gerade singen ein paar Kids “Wir lesen ein Buch”. Und das schon zum zweiten Mal innerhalb einer Stunde. Auch gestern schon. Ich kanns schon fast mitsingen. Und das macht mir Angst.
Vielleicht sollte ich mal den “Nachts-nebenbei-hör”-Radiosender wechseln…

RTZapper

ZAPPER VOR ORT: Filmpark Babelsberg

Freitag, den 13. Oktober 2006
Tags: , , , , ,

DO 12.10.2006, Potsdam: Filmpark Babelsberg

Wie werden eigentlich Stunts produziert? Wie funktioniert ein Fernsehstudio? Und wie sehen die Leute von Radio Teddy aus?
Alle diese Fragen werden bei einem Besuch des Filmparks Babelsberg in Potsdam beantwortet. Hier zeigt das Studio Babelsberg, was es drauf hat. Und das ist ja nun wirklich nicht wenig.
In einer Tiershow wird den Besuchern präsentiert, wie Tiere für den Film trainiert werden, nach einem Handzeichen das zu tun, was gefordert ist. Ein Kaninchen, das auf Kommando einen Becher umstößt, ein Hund, der eine Ofentür öffnet.
In einem Fernsehstudio werden diverse technische Tricks erklärt. Die “Blue Box” ist hier grün, das Prinzip hier aber wohl dasselbe. Im Fernsehbild wird das Grün entfernt und durch ein anderes Bild ersetzt. Ein Mann aus dem Publikum durfte eine “rbb aktuell”-Sendung verlesen. Zwei “zibb”-Moderatoren und Jörg Pilawa grüßten von der Vidiwall.
Nebenan herrscht Nostalgie in der Sandmann-Ausstellung. Und auch den Machern von Radio Teddy, die im Filmpark ihr Studio haben, kann jeder über die Schultern schauen.
Ein Film-U-Boot steht zur Besichtigung bereit, wie diverse Filmkulissen.
Einmal am Tag zeigen auch die Stuntmänner und -frauen in einer großen Show ihr Können. Es rummst, es knallt, es brennt. Die Akteure springen, fliegen, brennen. Für viele echt atemberaubend – ich selbst stehe da nicht ganz so drauf.
Das Highlight kam zum Schluss: das 4-D-Kino. Im Film sieht man, wie jemand mit einer Art Skateboard eine Straße runterrauscht, durch Büsche düst, über Felder hoppelt, Wälle überspringt. Wir dürfen das hautnah miterleben – was die Kameraperspekte und auch die Kinositze angeht. Die bewegen sich nämlich mit. Leute mit Kreislauf- oder Rückenproblemen sollten es sich allerdings vorher überlegen, ob sie sich das antun wollen.
Übrigens: Auch “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” ist in Babelsberg vertreten. Die RTL-serie wird gleich nebenan in den Studios produziert. Ein Außenset befindet sich im Filmpark.
Man muss wohl nicht jedes Jahr in den Filmpark – aber einmal sollte man da unbedingt mal hinfahren.

RTZapper

Programmtrailer: Elternabend

Montag, den 9. Oktober 2006
Tags: ,

MO 09.10.2006, 19.45 Uhr, Radio Teddy

Warum müssen die lieben Kleinen schon mit Horoskopen belästigt werden? Auf Radio Teddy, dem Kinderradio aus Potsdam, gibt es montags um 20 Uhr eine Horoskopsendung. Über den Sinn lässt sich streiten. Einziger Pluspunkt: Im Gegensatz zu den Abzockeshows im Fernsehen kostet hier ein Anruf nur 12 Cent.
Die Sendung läuft ab 20.05 Uhr, ein Zeitpunkt, wo Radio Teddy seine Zielgruppe schon ins Bett geschickt hat.
In der Sendung “Bärenhöhle”, wo die Gute-Nacht-Geschichten laufen, wird aber für die Horoskopshow geworben. Auch gezielt bei den Kindern. Hier könnten sie erfahren, wie es in der Schule läuft, was sie vielleicht besser machen können. Die Ansprache richtet sich eindeutig an Kinder und Eltern.
Warum müssen Kinder schon an Horoskope herangeführt werden?
Radio Teddy ist ein wunderbarer Sender für Kinder – sehr zu empfehlen – aber diese Sache sollten die Verantwortlichen nochmal überdenken. Astroshow ja, aber haltet die Kleinen da raus!

RTZapper

ZAPPER VOR ORT: Schmetterlinge im Bauch

Mittwoch, den 16. August 2006
Tags: , ,

Parkstudios, Potsdam

Nils’ Wohnung ist voller Fotografen. Alles wird abgeknipst. Dann zieht die Meute weiter in Nellys Küche. Und danach in den Bioladen nebenan.
Herzlich Willkommen in der Welt der neuen Sat.1-Telenovela “Schmetterlinge im Bauch”. Die neue Serie mit Raphael Vogt und Alissa Jung startet am Montag um 18.45 Uhr. “SiB” läuft dann immer vor “ViB”. Heute hatten wir die Gelegenheit, uns das Set in den Parkstudios in Potsdam-Babelsberg anzusehen.
Nils (Vogt) und Nelly (Jung) wohnen in zwei gegenüberliegenden Wohnungen in Berlin-Friedrichshain. Das Innenleben steht allerdings in Potsdam, im Studio. Hier sieht es aus, als wenn man durch ein Museum wandert. Lauter alte Möbel, richtig urig. Auf Nils’ altem Küchentisch liegt eine Bravo und eine Woody-Mann-CD. Läuft man weiter kommt am Zimmer seiner Schwestern vorbei, um die Ecke liegt der Flur mit der Eingangsschiebetür. Gleich daneben die Tischlerwerkstatt, der Flur von Katrin und Nelly.
Dann stehen wir auf der Dachterrasse. Den Hof darunter gibt es nicht, stattdessen befindet sich einen halben Meter unter uns der Fußboden. Mit Matten, falls einer von der Terrasse plumpst.
Die Schnecken im Bioladen sind ungenießbar. Das Gebäck ist zwar echt, aber mit Polyesterharz überzogen. Binderfarbe macht dem Zuschauer weis, dass sich in den Flaschen im Regal Milch befindet. An der Ladenpinnwand wird ein BMW angeboten: Baujahr 1986, 120000 Kilometer, 120 PS, Ledersitze, guter Zustand. 1200 Euro. Handynummer steht mit bei.
Nebenan, im Studio 2, befindet sich der Flughafen Tempelhof. Nicht der echte, sondern ein Nachgebauter. Und natürlich auch nur die Innenkulissen der Star Line. Der Beton des Flures ist in Wirklichkeit aus Holz. Die Illusion ist perfekt, selbst beim näherem Hinsehen. Erst das Anfassen ist entlarvend.
Acht Wochen baute das Studio Babelsberg an den Kulissen. Und haben gute Arbeit geleistet.
Die beiden Jungreporter von Radio Teddy sind unterdessen ein wenig müde geworden. Hellhörig werden sie nur in einer Küchenkulisse, als sie Dreck entdecken. Aber der Architekt, der uns alle rumführt, meint, der Dreck müsse hier sein.
Im Flur hängt der Drehplan für diese Woche: Aktuell werden die Folgen 46 bis 50 gedreht. In der Hoffnung, dass “SiB” gut laufen und nicht vorzeitig abgesetzt wird.
Die Darsteller machen auch fast alle einen netten Eindruck. Paco-Luca Nitsche (Simon) machte ständig Witze. Raphael Vogt (Nils) erzählte, dass er etwa 120 Seiten Text pro Woche lernen muss. Nur einer hinterlässt einen schlechten Eindruck: Laurent Daniels (Volker) hat meinen Kugelschreiber ins Jenseits befördert. Na toll.
PS: Die Serie selbst macht auch keinen schlechten Eindruck. Die ersten 4 Folgen konnten wir uns bereits auf DVD ansehen. Und spätestens nach Folge 3 oder 4 tritt ein leichter Suchtfaktor auf.

RTZapper

Bärenhöhle

Samstag, den 29. April 2006
Tags:

FR 28.04.2006, 18.05 Uhr, Radio Teddy

Wer kurz vor 20 Uhr mit dem Auto unterwegs ist, der sollte besser nicht Radio Teddy hören. Um diese Zeit werden die kleinen Zuhörer in die „Bärenhöhle“ geschickt, also ins Bett. Dazu säuselt ein Mann den Kindern süße Klänge ins Ohr. „Sooo, liebe Kinder. Jetzt wird es Zeit, schlaaaafen zu geeeehen. Träääumt recht schööön. Guute Naaacht…“ Einmal nicht aufgepasst, und man nickt auf der Landstraße gleich mit ein. Wobei: Neuerdings läuft bei „Teddy“ auch eine grauenhafte Neuversion des Sandmann-Liedes. Da wird man sehr schnell wach, um den Sender wieder zu wechseln.