RTZapper

Mittendrin – Flughafen Frankfurt

Samstag, den 16. Mai 2020
Tags: , ,

MI 13.05.2020 | 21.20 Uhr | hr fernsehen

Der Pilot, der seine Maschine gerade in Frankfurt/Main gestartet und in die Luft gebracht hat, zeigt auf das Radar. Zu sehen ist: nichts. Jedenfalls kein anderes Flugzeug. Es herrscht gähnende Leere am Himmel.
Es sind besondere Zeiten für den Luftverkehr. Die Zahl der Fluggäste ist in Zeiten des Coronavirus extrem zurückgegangen, viele Flugzeuge bleiben am Boden.
Gut, dass das hr fernsehen jede Woche eine Dokureihe über den Flughafen Frankfurt im Programm hat. Durch die Coronakrise hat sie in den vergangenen Wochen eine besondere Aufmerksamkeit bekommen.

“Mitten – Flughafen Frankfurt” heißt die Reihe, die in diesen Tagen eine Wendung genommen hat, mit der niemand gerechnet hatte. Plötzlich geht es am Mittwochabend um leere Gates im Terminal. Es geht um Besprechungsrunden, in denen besprochen wird, wann und wo die Flieger gebraucht werden, um Urlauber zurückzuholen oder um Fracht zu transportieren. Auf dem Flugfeld steht ein Flieger aus Asien, der sich wohl verfahren hat und bei dem erst mal geklärt werden muss, ob Kranke an Bord sein könnten. Währenddessen stehen die Fotografen, die Spotter, am Rand des Flughafengeländes, um Flieger vor die Linse zu bekommen, die sonst nie in Frankfurt/Main landen.

Es sind spannende Zeiten, gerade auch für so eine Reihe, die nun auch den Ausnahmezustand darstellt. Dafür hat der hr schnell noch zwei Extrafolgen herstellen lassen. Und kein Wunder, dass diese Folgen auf Youtube teilweise fast schon eine Million Klicks erreicht hat. So viele Zuschauer erreichen Doku des hr sonst nicht so oft.
An diesem Mittwoch herrschte dann wieder Normalität, es lief wieder eine vor Corona produzierte Folge – in der viele Flieger und Menschen unterwegs waren. Kommt einem schon unwirklich vor.

-> Eines der Corona-Specials der Dokureihe in der ARD-Mediathek (bis 6. Mai 2021)

Hits: 334

RTZapper

hessen extra: Autofahrer rast in Volkmarsener Faschingsumzug

Dienstag, den 25. Februar 2020
Tags:

MO 24.02.2020 | 20.15 Uhr | hr fernsehen

Wieder ein Zwischenfall. Im nordhessischen Volkmarsen ist ein Mann mit seinem Auto in den Faschingsumzug gerast. Es gibt 30 Verletzte, einige davon schwer.
Der Mann hat das offenbar vorsätzlich getan. Warum er es getan hat, das ist vollkommen unklar, und einmal mehr appelliert die Polizei, nicht zu orakeln und Vermutungen in die Welt zu streuen.

Das hr fernsehen setzte erneut seine Faschingsübertragungen ab. Wie schon zur Weiberfastnacht, ist auch Rosenmontag das Programm angepasst worden. Dokus statt Büttenreden und Funkenmariechen.
Zur Primetime gab es aber erst mal ein “hessen extra”. Auch dort ist noch mal klargestellt worden, dass man über die Motivation des Täters nichts wisse.
Der hr orakelte nicht und… nun ja, ließ einfach die Interviewpartner Vermutungen in die Welt setzen.

In einem Beitrag orakelte Reinhard Kubat, der Landrat von Waldeck-Frankenberg, dass das Vorsatz gewesen sei, “und ich überlege sehr wohl genau, ob das vielleicht auch politisch motiviert war. Was soll es denn sonst sein, frage ich Sie. Man macht das doch nicht einfach so. Sondern, da muss mehr dahinter stecken.” Er hätte auch sagen können: Ich weiß nichts, aber denke mir mal was aus.
Ein angeblicher Nachbar des Täters sagte, dass der Mann ja ein Alkoholproblem habe, woraus der hr schon mal machte, dass auch da Alkohol im Spiel gewesen sein könne. Weil irgendein Nachbar irgendwas rumorakelt hat.

Bald werden wir mehr wissen. Und dann muss man auch beim hr nicht mehr rumspekulieren.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 24. Februar 2021)

Hits: 250

RTZapper

WDR aktuell: Schießereien in Hanau

Freitag, den 21. Februar 2020
Tags: , ,

DO 20.02.2020 | 10.45 Uhr | WDR

Beim WDR hat man am Donnerstagvormittag mal kurz die Weiberfastnacht unterbrochen. Eigentlich sollte um 10.45 Uhr die Live-Übertragung aus Köln und Düsseldorf vom Beginn des Straßenkarnevals beginnen. Stattdessen gab es eine Extra-Ausgabe von “WDR aktuell”.
Grund: Im hessischen Hanau gab es am Mittwochabend eine Schießerei mit zehn Toten plus dem Attentäter.

Es war ein harter Schnitt im WDR-Programm. Nach stimmungsvollen Schunkelliedern, gab es die ernsten Berichte aus Hanau. Sorgenvolle Menschen und die Trauer um die Toten.
Gefolgt vom nächsten harten Schnitt, denn direkt danach ging es zu den Partys nach Köln und Düsseldorf. Bei den “Weibern live” spielte das Hanauer Drama dann kaum noch eine Rolle.

Das kann man kritisch sehen. Beim WDR hätte man überlegen können, die kompletten Karnevalsübertragungen sein zu lassen. Andererseits: Der WDR ist kein bundesweites Programm, sondern seine Zuständigkeit liegt in Nordrhein-Westfalen. Der Terrorakt geschah in Hessen.

Deshalb hat auch der hr ganz anders gehandelt. Dort liefen im Laufe des Tages sehr viele Sondersendungen. Am Abend hat man dort die komplette Weiberfastnacht abgesagt. Im hessischen Fernsehen wäre es unpassend gewesen, hätten sie dort die närrische Zeit gefeiert.
Auch das ZDF verzichtete am Abend auf “Kölle Alaaf”, dort lief stattdessen eine alte “Bergdoktor”-Folge und eine Sondersendung von “Maybrit Illner”.

Als Thomas Bug am Donnerstagvormittag im WDR die Nachrichtensendung beendete, hatte er sichtlich ein ungutes Gefühl, als er dann die Live-Sendung vom Karneval ankündigte.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 27. Februar 2020)

Hits: 149

RTZapper

Engel fragt: Sind SUVs asozial?

Samstag, den 14. September 2019
Tags: , ,

MI 11.09.2019 | 21.45 Uhr | hr fernsehen

Da ist er, der ganz böse Blick. Und die Frage: Sind SUVs asozial? Da weht ein scharfer Wind durchs Wohnzimmer. Und man muss ein bisschen husten. Wegen der Abgase.
Der SUV hat momentan in die Schlagzeilen geraten. In Berlin gab es einen schweren Unfall mit mehreren Toten. Ein SUV. Und jetzt steht die Frage im Raum, ob die Finger noch in die Stadt fahren dürfen sollen. Dass es bei dem Unfall einen gesundheitlichen Hintergrund geben könnte – nun gut, deswegen wollen wir uns ja unsere empörte Diskussion nicht kaputtmachen.
Und der hr hat seine Ethik-Doku sowieso schon längst geplant.

Am Mittwochabend hieß es in der Reihe “Engel fragt” im hr fernsehen also: “Sind SUVs asozial?” Um das vorwegzunehmen: Moderator Philipp Engel sagt am Ende, dass die Frage ein bisschen überspitzt gewesen sei. Gnihihi. Aber gut, dass er das erst am Ende gesagt hat, denn nur wegen dieser ach so überspitzten Frage hatte ich ja den hr überhaupt nur eingeschaltet.
Dabei lautet die Antwort ja eigentlich: Öhm, irgendwie schon.
Der fragende Engel ist in der Sendung selbst mal den – überspitzt gesagt – asozialen SUV gefahren. Um festzustellen, dass der ja viel zu breit fürs Parkhaus ist. Und die fetten Dinger vor der Schule auch irgendwie stören. Und vom Verbrauch gar nicht zu reden. Und dass selbst die Elektro-Variante irgendwie nicht so überragend ist.
Als Engel schließlich meint, dass die Frage, ob denn SUVs asozial seien, überspitzt formuliert worden sei, fragte man sich als Zuschauer: wieso eigentlich? Lieber hr, wenn man schon eine Frage stellt, dann kann man sie auch beantworten. Zur Not halt überspitzt.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek (bis 11. September 2020)

Hits: 161

RTZapper

hessenschau: Mahnwache in Frankfurt/Main

Donnerstag, den 1. August 2019
Tags: ,

DI 30.07.2019 | 19.30 Uhr | hr fernsehen

Manchmal fragt man sich wirklich, ob eigentlich ein Taktgefühl zur Ausbildung von Journalisten gehört. Der Reporter der hessenschau vom hr hat da ganz offensichtlich Nachholbedarf.

Am Dienstagabend fand vor dem Hauptbahnhof in Frankfurt/Main eine Mahnwache statt. Die Menschen kamen zusammen, weil sie um den Jungen trauerten, vor von einem Mann auf den Bahnsteig vor einen ICE geschubst worden ist und daran starb. Und weil sie mit dessen Mutter trauerten.
Vorne sprach jemand tröstende Worte, und die Leute hörten schweigend zu.

Einer schwieg nicht: der Reporter vom hr. Der stand mitten in der Menge und redete halblaut in die Kamera. Dass das irgendwie unpassend ist, schien er zu merken, denn er sah sich immer wieder leicht verunsichert um. Dennoch sprach er eine Frau an, die zur Mahnwache gekommen war. Vermutlich war das vorher abgesprochen, denn auch noch die Trauernden live zu fragen, ob sie was sagen wollen, wäre vermutlich absolut taktlos gewesen.
Später sprach der Reporter noch mit einer Trauerbegleiterin, und das alles inmitten der Menschen, die der Mahnwache folgten.
Das Ganze wirkte deplatziert und war auch unnötig. Der hr-Mann hätte sich auch etwas weiter abseits hinstellen können.

Und apropos live: Das Ganze war nicht mal live. Weil die Andacht eine Stunde vor der hessenschau begann, hat man diese Schalte einfach aufgezeichnet. Das ist nicht verwerflich, aber dann hätte man den Beitrag ganz anders aufbauen können. Aufsager live und abseits der Trauernden und reingeschnitten die Bilder der Mahnwache.
Aber diese Sache mit dem Taktgefühl muss man den Fernsehleuten vielleicht noch beibringen.

Hits: 184

RTZapper

Die Florian Schroeder Satire Show

Donnerstag, den 14. März 2019
Tags: ,

DI 12.03.2019 | 23.00 Uhr | hr fernsehen

Von der ARD ist man ja in Sachen Sendezeiten und -plätze einiges gewöhnt. Das Beste Beispiel ist die Satireshow “extra 3”, die mal mittwochs um 22.50 Uhr im NDR läuft und mal donnerstags um 22.45 Uhr im Ersten. So genau weiß man das da immer nicht, aber man lässt sich ja gerne überraschen.

Noch irrer ist es im Fall von Florian Schroeder. Der war 2018 mit einer Late-Night-Show im Spätprogramm des rbb vertreten. Mit Stand-up, Talkgast und Musik oder Comedyeinlage.
Aber auch hier war es eher verwirrend, wann sie denn mal zu sehen war. “Die Florian Schroeder radioeins Satireshow” kam an zwei Dienstagen hintereinander, dann wochenlang nicht, dann wieder an zwei Dienstagen.

Nun aber wird es wirklich verwirrend: Denn am Dienstagabend lief die Sendung plötzlich nicht mehr im rbb, sondern im hr fernsehen. Aufgezeichnet nicht in Berlin, sondern in Frankfurt/Main. Nicht mit radioeins als Partner, sondern mit hr1. Der Vorspann war fast derselbe, einige Frankfurt-Elemente hat man eingefügt. Das Logo ist auch gleich, nur eben ohne den radioeins-Zusatz.
Die Bühne ist eine andere, eine Band hat er zusätzlich. Ansonsten ist die hr-Version von der “Florian Schroeder Satire Show” deckungsgleich.

Das wirft Fragen auf. Wenn Florian Schroeder mit seiner Show zwischen Berlin und Frankfurt, warum arbeiten rbb und hr nicht zusammen? Warum läuft die Show nicht immer auf beiden Sendern? Denn mal ehrlich: Welcher normale Zuschauer sieht denn da durch, wenn die Sendung plötzlich den Sender wechselt?
Und warum kommt sie grundsätzlich nicht regelmäßiger? Und wieso ist sie überhaupt versteckt in wechselnden Dritten Programmen?
Man könnte sagen: Die ARD hat eine Late Night, versteckt sie aber in den Tiefen des Sender-Universums.
Muss man nicht verstehen.

Hits: 211

RTZapper

#hrWAHL – Hessen hat gewählt: Ergebnis-Slideshow

Dienstag, den 30. Oktober 2018
Tags:

SO 28.10.2018 | 23.30 Uhr | hr fernsehen

In Hessen ist entweder das Internet kaputt, oder das dortige Dritte Programm wird nur von Menschen über 80 gesehen, die vom Internet noch keine Ahnung haben.
Am Sonntagabend, als die Live-Sendungen rund um die hessische Landtagswahl gelaufen waren, gab es im hr fernsehen eine Zugabe. Von 23.30 Uhr bis nach 4 Uhr bestand das folgende Programm ausschließlich aus Schrifttafeln.

An sich ist es ja ein netter Service. In einer Slideshow liefen sämtliche Ergebnisse aus allen Wahlkreisen über den Bildschirm. Und bei den Erststimmen gab es außerdem noch ein Foto des Gewinners.
Das ist so wahnsinnig von gestern – und dennoch bleibt man zumindest ein paar Minuten hängen, weil man sieht, dass in irgendeiner hessischen Kleinstadt die CDU besonders stark war oder in Frankfurt/Main plötzlich die Grünen vorne liegen. Obwohl man als Nicht-Hesse damals ja gar nichts zu tun hat.
Insofern: Total out und trotzdem ein bisschen in.

Hits: 177