RTelenovela

Traumtagebuch (139): Lkw fällt ins DDR-Loch

(138) -> 15.3.2018

Auf der Autobahn. Stau. Der Verkehr kommt nur langsam voran. Vor mir fährt ein Lkw. Plötzlich, wie aus dem Nichts, kippt der Lkw samt Auflieger nach rechts weg. Er kippt in die Böschung, überschlägt sich seitwärts und bleibt auf einem Feld auf der Seite liegen.

Der Verkehr steht, und es scheint, es würden alle Leute gucken. Aber es passiert nichts. Keiner steigt aus.
Plötzlich reißt der Boden auf, und der Lkw und wir der Erde verschluckt. Er rutscht in ein Loch, ist einfach weg. Ich denke noch: Das Loch sieht aus wie DDR.
Ich steige aus dem Auto, als einziger. Es scheint sonst niemanden zu interessieren. Ich nehme das Handy und rufe bei der Polizei an.
Inzwischen löst sich der Stau auf.

Einen Kommentar schreiben: