ORA aktuell

BBI: Landkreis will in die Fluglärmkommission

Landrat Karl-Heinz Schröter (SPD) will, dass Oberhavel in die Fluglärmkommission aufgenommen wird. Damit schaltet er sich in die Diskussion über einen möglichen Flugkorridor für den neuen Flughafen Berlin-Brandenburg-International in Schönefeld ein.
Schröter habe erst kürzlich von den Routen erfahren, und das sei “nicht zu fassen”. Mit der Schließung des Flughafens in Berlin-Tegel bekomme Oberhavel schon einen Standortnachteil, durch mehr Lärm würde der potenziert.
Das Ministerium weist die Kritik zurück und nennt die Debatte sinnlos. Oberhavel habe weniger Lärm in der Luft, wenn Tegel schließt. Nach Schönefeld schweben die Flieger höher in der Luft als heute.

Schon vorher hatten die die Bürgermeister sowie Anwohner aus Velten, Hohen Neuendorf und Oberkrämer kritisch über den angeblich steigenden Fluglärm geäußert.

Hits: 4214

11 Kommentare zu “BBI: Landkreis will in die Fluglärmkommission”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Au weia! Flugrouten über Oberhavel!

    […] Landkreis Oberhavel möchte gern in die Fluglärmkommission aufgenommen werden. Man hat nämlich erfahren, dass mit der Öffnung des neuen Großflughafens in Schönefeld einige […]

  2. RTiesler.de » Blog Archive » BBI: Kein Fluglärm über Oranienburg

    […] Schröter besteht weiterhin auf einen Sitz in der Fluglärmkommission. Das Land Brandenburg hält das für […]

  3. Familie Wegner - Mahlow

    Dreckschleuder BBI/BER – keiner will den Flughafen – nur die Politik.
    Wir wohnen in Mahlow und die Flugzeuge fliegen uns 250 m millimetergenau über den Kopf. Da regt sich Teltow, Potsdam und wie sie heissen auf? Ich würde gern tauschen. Am schlimmsten ist Mahlow dran.

    Herr Prof. Dr. Schwarz, Herr Wowereit, Herr Platzeck – sie haben alle NICHT geantwortet auf unsere Briefe! Wohnen sie doch hier in der Einflugschneise über die sie entschieden haben, sie finden es hier ja offensichtlich toll. Sie schlafen nachts ruhig im Bettchen, ohne Fluglärm.
    Ich biete ihnen mein Grundstück an, es liegt direkt in der Einflugschneise, 250 m über dem Kopf fliegen dann die Flugzeuge, die sie beschlossen haben. Möchten sie hier leben? Nein? Mich haben sie dazu verurteilt. Ich und mein Sohn haben bereits Asthma bekommen durch das herunterrieselnde, unverbrannte Kerosin. Ihr Flughafen ist menschenverachtend und krankmachend !!!

    Familie Wegner – Mahlow.

  4. RT

    Keiner will den Flughafen? So ein Unsinn.

  5. Jutta

    Keiner will Ihn, aber viele wollen Fliegen und schnell von A nach B kommen.
    Was mußten die Einwohner von Reinickendorf bzw. am Kurt-Schuhmacher-Damm ertragen, die ganzen Jahre. Da kommen die Flieger auch im Minuten takt rein-rausgeflogen.
    Nun sind im größeren Maßen Andere betroffen.
    Von mir aus sollen die über Oberhavel Fliegen, mir ist die Sicherheit am Wichtigsten. Ich möchte nicht das da gespart wird und wegen der ganzen Diskussion landet so eine Boing Mitten in der Stadt.

  6. RT

    Richtig bekloppt finde ich übrigens die Diskussion, man müsse den Flughafen nun doch in Sperenberg bauen. Das ist nun wirklich am Arsch der Welt.

  7. Jutta

    Sollen Die mal alle Diskutieren was sie wollen, das lenkt Alle immer schön von anderen wichtigen Themen ab.
    Ich mach mir nur Gedanken, das die auch am Himmel bleiben.
    ( bin noch nie geflogen, auweier )

  8. RT

    Sind halt wirtschaftliche Interessen, schließlich sinken dort die Grundstückspreise.
    Noch nie geflogen? Respekt.

  9. Jutta

    Andere sagen dazu ” Angsthase”
    Bin mehr der Bahnfahrer 🙂

  10. RT

    Oh, dann verpasst du aber einiges in Europa und der Welt.

  11. Jutta

    Jo, leider 🙁

Einen Kommentar schreiben: