RTelenovela

Bahnbekanntschaften (45): Mama muss laufen

(44) -> 28.3.2010

Kinder sind ja so was von clever. Die wissen, was ihren Mamis gut tut.
Da war zum Beispiel der kleine Junge im Bahnhof Berlin-Westhafen. Um von der U-Bahn zur S-Bahn zu gelangen, müssen einige Treppenstufen bewältigt werden.
Und ich sage es mal so: Die Mama des kleinen Jungen sah nicht so aus, ob ob sie scharf darauf war, die ganzen Treppen zu steigen. Sie war… nun ja, ziemlich beleibt.
Im Zwischengeschoss wartete sie auf den Fahrstuhl zum S-Bahnsteig.

Ihr kleiner Sohn allerdings, rannte bereits die Treppe hoch. Und Mama plärrte hinterher: “Komm sofort zurück!!” Was eigentlich gar keinen Sinn ergab, denn der Junge war schon fast oben. Sollte er nun die ganzen Stufen wieder runterrennen, um dann mit Mama mit dem Fahrstuhl wieder hochzufahren? Das wäre doch bekloppt. Ich wusste das. Der Junge wusste das. Und Mama ahnte wohl auch irgendwas.
Sie schrie noch ein paarmal nach oben. Der Junge grinste sie nur an, und da war Mama klar: Sie musste laufen und konnte nicht auf den Fahrstuhl warten, der sowieso ziemlich lange brauchte. Ächzend lief sie die Stufen nach oben, und ihr kleiner Junge wartete oben auf sie. Fragt sich nur: Wer erzieht hier wen?

Hits: 5569

Ein Kommentar zu “Bahnbekanntschaften (45): Mama muss laufen”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Bahnbekanntschaften (46): Der Bua hat miese Laune

    […] (45) -> 16.5.2010 […]

Einen Kommentar schreiben: