RTZapper

Hallo Nordwestbrandenburg!

Dienstag, den 2. September 2014
Tags: , , , ,

MO 01.09.2014 | 22.55 Uhr | havelland TV

Keine guten Zeiten für das Lokalfernsehen in Brandenburg. Oberhavel TV besteht derzeit nur noch aus einer Hinweistafel (inzwischen gibt’s wieder ein Programm).
havelland TV, ruppin TV und prignitz TV sollten zu NBF3 verschmelzen. Auf dem neuen Sender liefen kurzzeitig neben der Lokalsendung “Hallo Nordwestbrandenburg!” auch viele weitere Sendungen aus dem bundesweiten Lokal-TV-Verbund. Dann aber stellte man das Programm sang- und klanglos wieder ein, inzwischen läuft nur noch die Lokalsendung – aber auch die stark eingedampft. Und zwar nicht je eine Ausgabe für jeden Landkreis, sondern nur noch eine Sendung für drei Landkreise.

Wenn das nur alles wäre. Fast alle Lokalberichte jedoch sind gekauft. Der Bericht über die Wohnungsbaugenossenschaft: gekauft, eine Werbesendung. Der Bericht über das Erntefest in Buskow: gekauft, eine Werbesendung. Der Bericht über Amazon in Brieselang: gekauft, eine Werbesendung. Letzterer ist übrigens blanker Hohn. Überall wird über die Arbeits- und Lohnbedingungen bei Amazon berichtet, und im Lokalfernsehen wird der tolle Arbeitgeber bejubelt, der gutes Geld zahlt und wo alles ganz durfte ist. Ekelhaft. Hat natürlich Amazon selbst produziert.
Damit die Reklamesause abgerundet wird, gibt’s zum Ende noch ein ganzes AOK-Gesundheitsmagazin.

Zwar gibt es entsprechende “Werbesendung”-Einblendungen, der unaufmerksame Zuschauer bekommt das aber kaum mit. Aber wozu soll man sich ein Lokalmagazin ansehen, dessen Beiträge die pure Reklame sind? Einfach nur noch ätzend und leider überflüssig.

RTZapper

Oberhavel TV: Und das Beste von außerhalb

Mittwoch, den 20. August 2014
Tags:

DI 19.08.2014 | 23.55 Uhr | Oberhavel TV

So richtig kommt Oberhavel TV unter dem neuen Besitzer nicht in die Gänge. Oder die neuen Besitzer glauben, dass sich Zuschauer von Oberhavel TV nicht besonders für Oberhavel interessieren.
In der aktuellen neuesten Ausgabe der Sendung gibt es neben den wenigen Oberhavel-Nachrichten einen Bericht über eine David-Bowie-Ausstellung in Berlin, die in den News von OHV-TV wahllos und deplatziert erscheinen. Später gibt es noch einen Beitrag über die “Planet der Affen”-Premiere in Berlin, die schon einige Wochen her sein muss. Wirklich spannend.
Ist in Oberhavel zu wenig los? Hat der Sender zu wenig Leute, um über das zu berichten, was im Landkreis los ist? Brauchen sie stattdessen Füllmaterial mit irgendwas, was irgendwer irgendwo gefilmt hat?

Noch krasser war die Ausgabe davor. Da gab es Homevideo-Aufnahmen von der Fußball-WM-Fanmeile (ausgetrahlt fünf Wochen danach!), auf der der Kameramann in der 1355. Reihe der Fanmeile die Leinwand abgefilmt hat, auf der die ARD/ZDF-Liveübertagung vom Spielerempfang zu sehen war. Mehrwert: null. Noch deplatzierter war der Bericht über eine Puppenwerkstatt in Hamburg. Ganz schön weit weg von Oberhavel. Welchen Zuschauer des Lokalfernsehens könnte das an dieser Stelle interessieren?

Durch die Satellitenübertragung hat Oberhavel TV für sein aktuelles Magazin genau 30 Minuten zur Verfügung. Die sollten für Berichte aus Oberhavel verwendet werden und nicht für Hobbyprogramme der Reporter. Im Kabelnetz hat Oberhavel TV dagegen alle Zeit der Welt, da wäre Zeit für ein zweites Magazin, das auch die Welt außerhalb des Sendegebietes beleuchtet.

RTZapper

Oberhavel TV: ITB 2012

Freitag, den 16. März 2012
Tags: ,

FR 16.03.2012 | 20.30 Uhr | Oberhavel TV

Das Nachrichten-Angebot bei Oberhavel TV war in dieser Woche mal wieder besonders mager. Von nur fünf Beiträgen waren gerade mal drei lokal.
So erfreute der Lokalsender seine Zuschauer mit einem Bericht über die Internationale Tourismusbörse 2012. Aber die Aktivitäten von Oberhavel fand die Reporterin wohl ein bisschen langweilig, deshalb berichtete sie lieber über die Stände von Burundi und der Dominikanischen Republik. Von den heimischen Aktivitäten kein Wort, dabei hätten die mich im Zusammenhang mit der ITB 2012 auf dem Lokalsneder Oberhavel TV mehr interessiert.

In dem ITB-Bericht durfte auch der Sänger “Cliff Richards” (O-Ton Oberhavel-TV-Reporterin), der ja eigentlich Cliff Richard heißt, seinen Irland-Kalender vorstellen. Sehr spannend. Ob er wusste, dass er “nur” einem Lokalsender ein Interview gab? Oder dachte er: “German Television? Great!”

RTZapper

Oberhavel TV: Die Musik macht den Ton

Mittwoch, den 1. Februar 2012
Tags: , ,

DI 31.01.2012 | 14.40 Uhr | Oberhavel TV

Sieht fast aus wie ein Comic: Hennigsdorfs Bürgermeister Andreas Schulz steht an einem Pult und sagt etwas. Was, das können wir leider nicht hören. Stattdessen läuft im Hintergrund eine schmissige Percussionmusik.
Es ist mal wieder ein seltsames Programm, was der Lokalsender Oberhavel TV am Montag und Dienstag ausstrahlte.

Beim Stadtempfang mampfen die Besucher, was sie auf dem üppigen Büffet finden. Die lustige Musik passt an dieser Stelle perfekt. Auch als ein (natürlich auch tonloser) Beitrag über die Oranienburger Stadtpolitik zu sehen ist, werden die Bilder vom erzählenden Baustadtrat Frank Oltersdorf durch die Musik sehr aufgepeppt. Fehlen eigentlich nur die Sprechblasen.

Wenn man bei Oberhavel TV noch den Namen des Musikstückes eingeblendet hätte, ich würde mir die CD glatt kaufen – oder zumindest mal bei Youtube danach suchen.

Es lief in den vergangenen Wochen nicht gerade gut für Oberhavel TV. Von Ende November bis Mitte Januar fiel der Sender in allen Haushalten mit kabelanschluss bei Kabel Deutschland komplett aus. Sieben Wochen fehlten rund ein Drittel aller Zuschauer. Am vergangenen Wochenende fiel der Ton komplett aus, als Ersatz scheint man irgendwann die Musik auf die Bilder gelegt zu haben.
Der Jahresbeginn 2012 hätte für Oberhavel TV definitiv besser laufen können…

RTZapper

Oberhavel TV: Luise – Das Musical

Freitag, den 23. September 2011
Tags: , ,

FR 23.09.2011 | 16.20 Uhr | Oberhavel TV

Eines muss man ja den Leuten von Oberhavel TV lassen: Sie spielen mit offenen Karten. In der aktuellen Sendung läuft ein Beitrag über “Luise – Das Musical”, das das Ensemble der Musikschule Hennigsdorf am 28. Mai auf dem Oranienburger Schlosshof vorgeführt hat.
Ja, genau, am 28. Mai.

Und nur ein Vierteljahr danach läuft der Bericht dazu bei Oberhavel TV. Und die Moderatorin sagt sogar, dass das ganze am 28. Mai stattgefunden hat. Warum der fast schon historische Film drei Monate brauchte, um es ins Lokalfernsehen zu schaffen, sagt sie jedoch nicht.
War der Film verschollen? Hat Mo Schmiergeld gezahlt, damit anstatt des “Luise”-Films sein Gartenmagazin zu sehen ist? Hat der Praktikant ein Vierteljahr gebraucht, um den Film zu schneiden? Ist das der Start der Reihe “Erinnern Sie sich noch?”? Oder hat man ihn schlicht vergessen?

Das jedenfalls ist ein Aktualitätsrekord, den Oberhavel TV da aufstellt. Aber keiner, den man feiern muss.

RTZapper

Oberhavel TV: Rudio

Sonntag, den 21. August 2011
Tags: ,

FR 19.08.2011 | 23.45 Uhr | Oberhavel TV

Bei Oberhavel TV weht ein frischer Wind, und es ist etwas passiert, was schon viel zu lange nicht mehr geschehen ist: Es macht Spaß, den Sender zu gucken.
Denn die Macher haben für die Sendung, die am Freitagabend schon eine knappe Woche in der dauerrotation gelaufen ist, ihr Studio verlassen. Stattdessen diente das Weltrekordkonzert des Musikers Rudio in Oranienburg als Rahmenhandlung für sämtliche Beiträge des Magazins.

Das Magazin berichtete ausführlich vom Rudio-Auftritt vor dem Oranienburger Schloss, zeigte zwei Lieder komplett. Dazwischen sagte die Moderatorin die einzelnen Filme der Sendung an.
So könnte die Sendung richtig Spaß machen. Die Moderatoren suchen sich für jede Sendung einen Ort irgendwo draußen, wo etwas los ist. Das macht das alles spannender, frischer, lebendiger.
Einziger Makel: die Nachrichten fehlten. Die sollten weiter Teil der Sendung sein und auch aus dem Studio in Birkenwerder kommen.
Mal sehen, ob der frische Wind dauerhaft weht oder ob das eine einmalige Bö war.

RTZapper

Werbung: Rewe und der Bus

Freitag, den 27. Mai 2011
Tags: , , ,

DO 26.05.2011 | 15.00 Uhr | Oberhavel TV

Muss Werbung logisch sein? Nein, die Hauptsache ist: Man redet über sie. Und wenn das wirklich so ist, dann hat Rewe alles richtig gemacht.

Im Werbespot für die Rewe-Märkte in Velten und Leegebruch, der bei Oberhavel TV zu sehen ist, steigen lauter Leute mit Rewe-Körben in der Hand in einen Bus. Andere heben den schweren Einkaufswagen hinein. Die Leute setzen sich, zeigen sich gegenseitig, was sie denn Schönes eingekauft haben. Die Stimmung ist so lala.

Dann sagt eine Stimme: Stop! Kommen Sie besser gleich zu Rewe!
Hä? Moment mal: Da kommen Leute mit Rewe-Kram in einen Bus, was bedeutet: Sie waren gerade bei Rewe einkaufen. Warum sollen sie dann besser gleich zu Rewe einkaufen kommen? handelt es sich um einen gewaltigen Schnittfehler? Oder um eine grandiose Zeitschleife? Oder doch nur um blanken Unsinn?

Mal abgesehen davon, dass die Story hinten und vorne nicht funktioniert und man wahrscheinlich nur einen Grund haben musste, den gesponserten OVG-Bus im Bild zu zeigen – eines haben die Werber ganz gewiss erreicht: Die Leute sprechen drüber. Der Spot gehört wahrscheinlich zu der bekanntesten Reklame, die bei Oberhavel TV zu sehen ist. Was allerdings trotzdem nicht für sie spricht.