RTelenovela

Potsdamer Platz Arkaden im Rohbau

Der Potsdamer Platz in Berlin ist momentan eine ziemlich Einöde. Das liegt nicht nur daran, dass wegen des Coronavirus touristisch sehr viel weniger los ist als sonst. Das liegt nicht nur daran, dass im Cinemaxx kaum was los ist, was auch mit dem Coronavirus zu tun hat.
Es liegt vor allem daran, dass die Arkaden fast komplett geschlossen sind. Sie sind eine Großbaustelle. Selbst die meisten der Geschäfte im Außenbereich gibt es derzeit nicht.

Die Arkaden werden komplett umgebaut. Neue Geschäfte und viel mehr Speisen- und Getränkeangebote soll es dann geben. Die obere Etage als solches soll wegfallen.
Begehbar sind die Arkaden momentan nur vom Hintereingang aus. Nach ein paar Schritten steht dort allerdings auch eine riesige Wand. Blickt man nach oben sieht man immerhin noch Teile der oberen Etage, die aber schon sehr nach Rohbau aussehen.
Es gibt nur das Untergeschoss. Aber auch dort sind nur der Rewe-Markt geöffnet, die Apotheke, ein Reisebüro, eine Drogerie. Es ist dort nicht sehr viel los. Woher sollen die Leute auch kommen? Auch im Untergeschoss steht man dann vor der Sperrwand, dahinter wird gebaut. Von der S-Bahn aus kommt man derzeit auch nicht rein.

Momentan ist es ziemlich traurig, sich dort aufzuhalten. Und ich bin gespannt, wie lange der Umbau dauern wird, und ich hoffe, dass das Kino nebenan das alles überleben wird.

Hits: 175

Einen Kommentar schreiben: