RTelenovela

Zugbeben

Es ist Nacht in Oranienburg, und wieder donnert ein Güterzug durch die Stadt. In der Nacht zu Dienstag muss auf der Bahnstrecke Rush Hour gewesen sein, denn allein zwischen 2 und 3 Uhr rauschten sicherlich sechs oder sieben Züge durch.

Die Dinger sind nicht nur laut, sie erzeugen ganz erhebliche Beben. Selbst wer nicht direkt am Bahndamm wohnt, hat etwas davon. Dann zittern die Wände und die Gläser. Kein Wunder, dass unser Haus bereits mehrere Risse hat, bei denen ich mich frage, ob die Bahn eigentlich die Sanierung bezahlt.

Auch frage ich mich, warum Autos, die im Vergleich zu den Zügen viel leiser sind und keine Beben erzeugen, nachts in der Innenstadt nur noch Tempo 30 fahren sollen, die schweren Güterzüge aber weiter im Eiltempo durch die Stadt poltern. Und vor allem frage ich mich, warum wegen der mutmaßlichen Bombenfunde am Oder-Havel-Kanal auf der Lehnitzbrücke nur noch Tempo 10 erlaubt ist, wo doch die vorbeirasenden Züge viel mehr Schwingungen erzeugen.

Hits: 109

Einen Kommentar schreiben: