RTelenovela

Rügen 2018 (16): Cujo

(15) -> 7.8.2018

Sonntags ist Trödelmarkt auf dem Parkplatz an der B196 im Ostseebad Sellin. Es war diesmal sogar ziemlich voll, sowohl was die Zahl der Händler angeht, als auch die Zahl der Besucher.

Eigentlich bin ich ja kein Trödelmarktgänger. Ich frage mich ja immer, wer Klamotten kauft, die schon ziemlich ramponiert aussehen und nun auf irgendeiner Decke rumliegen. Oder uralte Videokassetten. Oder Musikkassetten, die teilweise ohne Hülle in der Sonne rumliegen. Was will man von diesen Teilen noch erwarten?
Schallplatten finde ich immerhin noch ansatzweise interessant, weil ich jemanden kenne, der sie sammelt und hört.

Bei meinem Rundgang lachte mich dann aber ein Buch an. Es war der Roman “Cujo” von Stephen King. Der Roman war meine King-Premiere, irgendwann in den frühen 90ern, hatte ich ihn mir aus der Oranienburger Bibliothek ausgeliehen.
Ich warf also einen Blick auf das Buch – ging aber erst mal weiter.
Auf dem Rückweg blieb ich noch mal stehen. Das Buch war aus den späten 90ern, es kostete damals gerade mal 8 D-Mark, und es stand schon der Hinweis darauf, dass es nach der Umstellung 4 Euro kosten wird. Wahnsinn. Heute gibt es kaum noch Taschenbücher, die unter 10 Euro kosten.

Ich fragte die Verkäuferin, was sie denn für das schon leicht vergilbte Buch haben möchte. Ihre Antwort: 2 Euro. Das erschien mir für ein Buch mit dem 4-Euro-Neuwert vor 20 Jahren ziemlich viel. Ich bot ihr einen Euro an – sie verneinte. Ich hätte ihr jetzt natürlich 1,50 Euro anbieten können. Sie hätte das auch machen können.
So aber blieb “Cujo” liegen. Irgendwie schade. Aber irgendwie auch nicht.

Einen Kommentar schreiben: