RTelenovela

Ein Stück Poltergeist-Horror wird wahr

Der Poltergeist-Horror ist wahr geworden. Also, zumindest ein bisschen.
Ich habe schon mal davon erzählt: Im 2. Poltergeist-Film gibt es eine Szene, in der der Familienvater aus einer Flasche trinkt und einen Wurm verschluckt. Der Wurm ist der Geist. Der Mann kotzt daraufhin eine riesige Made aus. Seitdem – und bis heute – trinke ich Flüssigkeiten aus Dosen nur am ersten Tag. Lasse ich das Getränk über Nacht stehen, hat es sich für mich erledigt.

Was man auch nicht tun sollte: eine offene Flasche längere Zeit draußen stehen lassen. Und dazu noch Malzbier, bei dem man nicht sieht, was neben dem dunklen Getränk noch drin ist.
Ich war leichtsinnig. Sehr leichtsinnig, ich gebe es zu. Das Malzbier stand schon eine Weile offen rum, und irgendwann nahm ich wieder mal einen Schluck. Und dann noch einen.

Der Schock: Plötzlich hatte ich einen schwarzen Käfer im Mund. Schnell spuckte ich ihn wieder in die Flasche zurück. Nicht dass ich dasselbe erlebe, wie der Poltergeist-Vater – wo er plötzlich die Megamade auskotzt.
Ich habe nochmal Glück gehabt – und werde wohl vorerst nicht mehr so schrecklich leichtsinnig sein!

Hits: 132

Einen Kommentar schreiben: