RTelenovela

Ein Hoch auf die Technik (18): Schwarzes Loch

(17) -> 21.4.2012

Ich hatte ein funktionstüchtiges Handy. Einen guten Monat lang. Dann ist mir die Scheiße runtergefallen, und die Sache mit dem funktionstüchtigen Handy hatte sich leider ganz schnell erledigt.

Es passierte im Hafen von Sassnitz auf Rügen. Eigentlich wollte ich mir das Telefon in die Brusttasche schieben. Doch irgendwie muss es vorbeigeflutscht sein, es landete auf dem Asphaltboden der Hafenstraße.
Erst war ich ganz froh: nichts zerbrochen, nicht mal ein Kratzer. Aber dann sah ich aufs Display. Ein großer schwarzer Fleck. Ganz langsam breitete er sich aus.
Das Display ist zerbrochen, innerlich.
Ich kann keine SMS mehr lesen, weil das meiste überdeckt ist. Nutze ich Facebook und Co. kann ich nur mit Mühe um das schwarze Loch herumlesen.

Ein Kollege meinte, das man das reparieren könne, er habe um die 50 Euro bezahlt. Ein anderer Kollege sprach von 80 Euro. Da aber mein Handy gerade mal um die 70 Euro kostete, bleibt mir nur eins: neu bestellen.
Mein Vorgängertelefon hat sieben Jahre gehalten, das Aktuelle nur einen Monat. Keine gute Bilanz.

Hits: 42

Ein Kommentar zu “Ein Hoch auf die Technik (18): Schwarzes Loch”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Ein Hoch auf die Technik (19): Internet-Explorer vs. Opera

    […] (18) -> 23.5.2012 […]

Einen Kommentar schreiben: