aRTikel

Jette: Der Dino und das Netz

MAZ Oranienburg, 28.5.2011

Also nee, wissense nee, die Zukunft schreitet voran – nur in Hohen Neuendorf bekommen das einige Leute nicht mit. Dort hat der alte Mief gesiegt. Drei junge Stadtverordnete wollten, dass sich Hohen Neuendorf bei Facebook präsentiert. Und das finde ich gut. Oranienburg macht das schon lange. Dort erfahre ich, was es Neues gibt und kann das direkt kommentieren. Nicht in Hohen Neuendorf. Mit 11:12 Stimmen lehnten die Politiker den Vorschlag ab. Darüber kann ich nur den Kopf schütteln.

Da gab es Abgeordnete, die meinten, man solle lieber die eigene Homepage aufpolieren. Stimmt! Die Hohen-Neuendorf-Seite im Netz ist potthässlich. Aber andererseits: Welcher junge Mensch verirrt sich schon dorthin? Ich übrigens auch nicht. Bei Facebook wäre ich aber eine der ersten Freundinnen der Stadt. Wer die Jugend erreichen will, muss in die sozialen Netzwerke. Traurig, dass Hohen Neuendorf diese Chance verstreichen lässt. Stadtverordnetenvorsteher Raimund Weiland sprach sich auch gegen den Facebook-Auftritt seiner Stadt aus, obwohl er, wie er sagt, ein technischer Dinosaurier sei. Nur sind die Dinos schon lange ausgestorben. Liebe Politiker Hohen Neuendorfs, lasst doch mal den Mief raus für mehr Bürgerkontakt, appelliert eure
Jette

Hits: 107

Einen Kommentar schreiben: