aRTikel

Thermentest (4): Flüchtende Herren im Männeraufguss

(3) -> 20.11.2010

Brandenburg: Große Saunavielfalt in der Bad Wilsnacker Therme

MAZ, 27.11.2010

Winterzeit ist Thermenzeit. Bei Wind und Wetter tun Sauna und Sole besonders gut. In dieser Serie testen wir die märkischen Thermen. Teil 4: Kristall-Kur- und Gradiertherme, Bad Wilsnack.

*
Männeraufgüsse sind was für harte Kerle. Könnte man meinen. Ist aber nicht so. Jeden Abend um halb sieben startet in der Kristalltherme in Bad Wilsnack (Prignitz) der Aufguss nur für Herren – während nebenan die Frauen zum Zuge kommen. Ein Mann beschwerte sich über den Erdbeer-Minz-Duft, das sei ihm alles viel zu lasch, lamentierte er. Aber: Große Klappe und nichts dahinter – als es wirklich heiß wurde, trat er lieber die Flucht an. Geht ja mal gar nicht während eines Aufgusses! Mit ihm gingen weitere. Männer, was ist los mit euch? Zu schwach für den Männeraufguss?

Auf jeden Fall ein Wechselbad der Gefühle. Das trifft übrigens ganz allgemein für die Therme zu. Wer auf dem Parkplatz auf das Eingangsgebäude zuläuft, könnte irritiert sein. Das Vordach, die Lichtschlangen – irgendwie sieht’s da aus wie bei einem Billigshop an der Autobahnraststätte. Auch der Umkleidebereich in hellgrün wirkt wie aus einer längst vergessenen Zeit. Nein, er ist nicht dreckig, sogar recht gepflegt, aber eben altbacken. Der Kunde erhält ein Saunabändchen ums Armgelenk, schon das ist unangenehm, da sollte es bessere Lösungen geben. Dazu kommt schließlich auch noch der Schrankschlüssel.

Die Skepsis überwiegt. Bis der Badebereich erreicht ist – dann hebt sich die Laune deutlich. Sofort breitet sich ein Urlaubsgefühl aus. Im großen, rundlichen Raum befindet sich das Solebecken mit diversen Massagedüsen, einem Wasserpilz und Whirlpool. Vom Becken aus geht’s direkt weiter nach draußen. Im salzigen Wasser kann man sich im Strömungskanal treiben lassen. Herrlich! Das Angebot ist zwar nicht außergewöhnlich, dafür aber zweckmäßig. Drumherum stehen noch ein paar Bäumchen und Sträucher – ein schönes, andalusisches Flair.

Das gilt auch größtenteils für das Saunadorf. Wer sich in einer der Hitzekammern aalt, kann danach an der frischen Luft seine Runden drehen. Da ist es auch zu verschmerzen, dass durch die vielen Liegestühle der Innenraum ein wenig beengt ist. Die Auswahl ist beeindruckend: Tief durchatmen ist das Motto in der Eukalyptussauna. Gleich daneben wabern Zitronendüfte durch den Raum. Toll sind auch die Salz- und Kristallsauna. In Letzterer wird der Hildegard-von-Bingen-Aufguss zelebriert. Jeder Teilnehmer bekommt eine kühlende Maske sowie Zitronenduft, der unter die Nase gerieben wird. Die pure Entspannung. Im Innenraum gibt es weitere Saunen – es ist unmöglich, alles an einem Tag zu schaffen.

Die Essensausgabe des Restaurants im Badebereich wirkt zwar ein bisschen kantinenhaft, ist aber preislich unschlagbar: Für eine Portion Nudeln, einem Salat, Pudding und ein Getränk muss der Kunde keine acht Euro hinlegen. Andernorts gibt’s dafür nicht mal das Hauptgericht. Auch mit schmalem Geldbeutel wird in Bad Wilsnack jeder satt. Suppen, eine Salatbar, Fleisch und Fisch, Nudeln, Pommes, Kartoffeln, diverse Nachtischvariationen. In der großzügigen Sitzecke lässt sich das alles gemütlich verzehren. Kleiner Nachteil: Die Geldbörse muss immer am Mann sein. Chiparmbänder für den bargeldlosen Einkauf gibt es (noch?) nicht in der Kristalltherme.

In Sachen Sauberkeit ist nichts zu meckern – fast! In einem der Becken sah der Boden direkt an der Treppe ins Wasser recht sandig aus. Oder muss das so sein?


Informationen:
Adresse: Am Kähling 1, 19336 Bad Wilsnack, Tel.: 038791/80880, www.kristalltherme-bad-wilsnack.de
Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 9 bis 22 Uhr, Freitag und Sonnabend 9 bis 23 Uhr.
Preise: Zwei Stunden Therme und Sauna kosten 11,90 Euro, Tageskarte 18,80 Euro. Allerdings kündigt der Betreiber nach vier Jahren eine Preiserhöhung in den nächsten Wochen an.
Angebote: Thermalbad mit Whirlpool, Wasserpilz, Strömungskanal und Ruheinsel. Demnächst öffnet der „Salzsee“. Montags ab 19.30Uhr FKK. Saunabereich mit zehn verschiedenen Saunen, u.a. Eukalyptus, Zitrone und Dampfbad. Wellnessangebot mit diversen Massagen oder Packungen.

Badewelt: 4/5
Saunawelt: 5/5
Gastronomie: 5/5
Sauberkeit: 4/5
Erholungswert: 4/5

Hits: 3847

Ein Kommentar zu “Thermentest (4): Flüchtende Herren im Männeraufguss”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Thermentest (5): Lieber keinen Schnickschnack

    […] (4) -> 27.11.2010 […]

Einen Kommentar schreiben: