ORA aktuell

Krise: Opel-Autohaus insolvent

Die Autohausgruppe MAG metz GmbH hat Insolvenz angemeldet. Betroffen ist auch das Autohaus in der Oranienburger Saarlandstraße. Ursache ist die Weltwirtschaftskrise, sagte Geschäftsführer Bolko Prußok der Märkischen Allgemeinen.
Die Angestellten haben ihren Januar-Lohn noch nicht bekommen. Die Chance, dass Kunden ihre bestellten Autos noch bekommen, sei sehr hoch, so ein Sprecher der Verbraucherzentrale.

Hits: 107

4 Kommentare zu “Krise: Opel-Autohaus insolvent”

  1. carlos

    “Sei sehr hoch”? – Nun ja, ich glaube, ich weiß was du meinst. Die Weltwirtschaft als alleinigen Grund heranzuziehen ist aber naiv.

  2. Der Bruder

    Hatte im letzten Jahr 72€ bezahlen müssen für das einkleben eines Spiegelglases. Die Arbeit hatte ca.5min gedauert. Da braucht die sich nicht wundern, wenn keiner mehr in eine Vertragswerkstatt fährt. Es könnte auch ein Grund sein. Und zum Zweiten gibts im diesen Jahr keine Abwrackprämie…

  3. RT

    Fehler geändert.
    Ja, die Preise, die Vertragswerkstätten für die kleinsten Arbeiten haben wollen, sind mitunter unverschämt.

  4. RTiesler.de » Blog Archive » Wirtschaft: Dinnebier übernimmt Opel-Autohaus

    […] MAG-Opel-Autohaus an der Oranienburger Saarlandstraße ist elf Monate nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens vorerst gerettet. Die Wittenberger Dinnebier GmbH hat zum 1. Januar die Filiale übernommen. Mit […]

Einen Kommentar schreiben: