RTelenovela

Ach ja: WM

War was? Die Fußball-WM der Frauen in China ist so gut wie spurlos an mir vorübergegangen. Ich finde es einfach nicht interessant. Dennoch lag am Nachmittag ein wenig (nur ein wenig) Spannung in der Luft. Im Büro lief natürlich der Fernseher, doch nicht mal das konnte mich locken. Ich begnügte mich mit dem Live-Ticker von Spiegel online.
Deutschland gegen Brasilien. Von draußen hörten, dass in der Trinkerkneipe nebenan ein “Public Viewing” stattfand. Beim 1:0 trötete es. Als ich später an der Kneipe kurz vor Spielende vorbeiging, sah ich, dass nicht mal zehn Leute drin saßen und auf den Fernseher schauten.
Wir haben gewonnen. 2:0. Wir sind Weltmeisterin. Toll.

Hits: 2013

2 Kommentare zu “Ach ja: WM”

  1. Felix

    Ich habe die WM die ganze Zeit nicht gesehen, aber das Finale war echt super! Zwar kein besonders bezaubernder Fußball, aber Spannung durch die Spielsituationen.

  2. RT

    Etwa 9 Millionen Zuschauer sahen das Finale im ZDF.

Einen Kommentar schreiben: