RTZapper

ZAPPER VOR ORT: FIFA-Fanfest in Berlin

SA 24.06.2006, Berlin, Straße des 17. Juni

Die Leute auf dem Berliner Fanfest zur Fußball-WM waren heute Abend eindeutig für die Mexikaner. Im zweiten Achtelfinale ging es heute Abend darum, wer am Freitagabend im Viertelfinale gegen Deutschland spielen wird. Argentinien oder Mexiko. Und Mexiko gilt als der leichtere Gegner.
Das FIFA-Fanfest erstreckt sich vom Brandenburger Tor bis zur Siegessäule. Glücklicherweise war es am Abend nicht mehr so
voll. Wer die Meile betreten will, muss am Eingang erstmal abgetastet werden. Getränke reinzunehmen ist tabu. Auch Spraydosen. Man könnte ja damit schmeißen. Beziehungsweise könnte man darauf verzcihten, die überteuerten getränke auf der Meile zu kaufem. Ein halber Liter Cola 3,50 Euro. In einer Plasteflasche. Die man übrigens auch als Wurfgeschoss verwenden könnte. Aber das nur nebenbei. Macht ja auch keiner.
Es herrscht eine sehr lockere, schöne Atmosphäre. Eine sehr viel schönere jedenfalls als im Oranienburger Turm. Die Leute stehen und sehen auf eine der vielen großen Leinwände. Streitigkeiten gibt es kaum – und wenn sind die Leute überraschend einlenkend. Die WM zu Gast bei Freunden. Könnte stimmen.
Der Jubel beim 0:1 für Mexiko war riesig, jeder Jubel für Argentinien danach eher dürftig. Dabei hat Argentinien nicht so doll gespielt, als dass wir für Freitag sehr große Angst haben müssten.
Genervt hat eigentlich nur in den Spielpausen der Typ von rs2, der mit seinen langweiligen Moderationen ein echter Stimmungskiller war. Ansonsten sollte man wenigstens einmal die Fanmeile besucht haben.

Hits: 4306

Einen Kommentar schreiben: