RTZapper

Deutschland sucht den Superstar: Ohne Du-weißt-schon-wer

SA 09.01.2021 | 20.15 Uhr | RTL

RTL hat am Sonnabend Fernsehgeschichte geschrieben. Denn noch nie ist eine Person aus einer Sendung derart auffällig wegretuchiert worden.

Bis Dienstag dachte man bei RTL, dass die Castings von “Deutschland sucht den Superstar” noch mit dem Wendler stattfinden können – und das nach dem Skandal im Oktober. Augen zu und durch – das schien das Motto zu sein, und für alle – außer für die RTL-Leute bei RTL – war schon vorher klar, dass das nicht so ganz einfach sein würde.
Und letztlich war es Michael Wendler selbst, der das Fass zum überlaufen gebracht hat. Mit seinem Vergleich auf Telegram vom “KZ Deutschland” mit den strengeren Coronaregeln, stellte er sich selbst ins Abseits. Dass er vom einem “Krisenzentrum” gesprochen haben will, glaubt er vermutlich nicht mal selbst.
Am Mittwoch kündigte RTL dann jedoch an, den Wendler nun komplett aus DSDS rauszuschneiden. Am Sonnabend konnten wir sehen, was das bedeutet.
Und das war verstörend, bedrückend, manchmal unfreiwillig komisch – und natürlich folgerichtig.

Nicht mal der Name von Du-weißt-schon-wer ist am Sonnabend noch genannt worden. Am Anfang der Sendung und nach jeder Werbepause ist ein Statement auf einer Schrifttafel verlesen worden.
Es muss ein Kamikaze-Schnitt gewesen sein. Denn manchmal ist Du-weißt-schon-wer verschwommen zu sehen, manchmal haben sie in der Bearbeitung eine Lichtblendung raufgepackt, manchmal haben sie rüde das Bild weggeschnitten, andere Szenen sind schlicht gekürzt worden. Die Sendung war netto 13 Minuten kürzer als geplant.

Es scheint das Ziel gewesen zu sein, den Du-weißt-schon-wer einerseits zu verbannen, aber durchaus kenntlich zu machen, dass da noch jemand rumsaß. An einigen Stellen – wenn es um knappe Juryentscheidungen ging, hat man über Du-weißt-schon-wer einfach eine Sprechblase mit “Ja” geklebt.
Auf die Spitze trieb es RTL, als ein Castingkandidat auch noch einen Song von Du-weißt-schon-wer zum Besten gab. Die Nennung von Interpret und Song ist überpiept worden, als das Lied dann erklang, wurde das durch die DSDS-Countdownmusik ersetzt, und unten gab es eine erklärende Einblendung – das war dann fast schon quälend – und so schockierend, dass es sehr lustig war. Für den Kandidaten selbst wäre aber jedoch sicherlich besser gewesen, ihn einfach komplett rauszuschneiden, auch wenn es bitter für ihn gewesen wäre (ist es so ja auch schon), er ist eh ausgeschieden.

RTL hätte gute zwei Monate Zeit gehabt, den Schnitt der DSDS-Castings zu bearbeiten. Stattdessen gab es am Sonnabend den Brachial-Schnitt, den öffentlichen Arschtritt an… wie hieß er noch gleich?

-> Die Sendung bei TV Now

Hits: 134

Einen Kommentar schreiben: