RTZapper

Tagesschau: Jan Hofer nimmt Abschied

MO 14.12.2020 | 20.00 Uhr | Das Erste

14,7 Millionen Menschen – plus viele weitere im Internet – haben am Montagabend Abschied genommen. Nach mehr als 35 Jahren hat Jan Hofer seine letzte “Tagesschau”-Sendung über die Bühne gebracht.

Kurz vor dem Wetter stand plötzlich Jens Riewa – Hofers Nachfolger als Chefsprecher – am Nachrichtenpult und kündigte einen Beitrag zu Hofers Abschied an.
Han Hofer selbst bedankte sich am Ende der Sendung beim Publikum und bei den Kollegen. Er warb dafür, der Tagesschau weiter Vertrauen zu geben. Schließlich nahm er seine Krawatte ab, und das war es dann für Jan Hofer. Normalerweise versammeln sich dann viele Kollegen im Studio, wie es bei vorherigen Abschieden geschehen war – aber das Coronavirus macht auch das nicht möglich.

Zumindest mein komplettes Fernsehleben hat auch mich Jan Hofer begleitet. Bei vielen guten und schlimmen Ereignissen berichtete er, was Sache ist. In den letzten Jahren schien ihm oft schon ein wenig die Luft knapp geworden, und es schien immer anstrengender für ihn, lange Texte zu sprechen, aber auch das nahm ihm das Publikum nicht übel. Ein Schwächeanfall im März 2019 sorgte für Wirbel, ein paar Tage zuvor musste er einen kompletten Tag Dienst schieben, schon 2016 musste er in den “Tagesthemen” das Studio verlassen. Aber er nahm alles immer mit Humor. Und, das muss man sich mal vorstellen: Schon 1985 war er da, vermeldete Erfolge von Boris Becker oder 1986 das Reaktorunglück von Tschernobyl. Am 9. November 1989 stand er mit Hanns-Joachim Friedrichs am Abend des Mauerfalls im “Tagesthemen”-Studio.

Sein Abgang am Montagabend hatte Charme, und nun wird er seinen Ruhestand genießen – und ganz sicher immer noch mal hier und da im Fernsehen auftauchen.

-> Die Sendung in der ARD-Mediathek

Hits: 199

Einen Kommentar schreiben: