RT im Kino

After Truth

(1) -> 24.4.2019

Die Liebe kommt, und die Liebe geht. Dann kommt sie wieder und dann geht sie wieder. Und dann kommt…
Na ja, ihr wisst schon. Hatten wir ja schon bei Teil 1.
Aber jetzt geht sie weiter, die Liebesstory von Tessa Young (Josephine Langford) und Hardin Scott (Hero Fiennes-Tiffin).

Sie passten eigentlich nicht zusammen, verliebten sich aber trotzdem. Die große Liebe – bis zum Schluss, wo alles auseinanderbrach. Und tatsächlich dauert es, bis sie sich wieder über den Weg laufen – und wieder funkt es. Tessa und Hardin sind immer noch heiß aufeinander.
Aber immer wieder gibt es, nun ja, Zwischenfälle. Er redet und verschwindet mit einer anderen. Sie ist eifersüchtig. Er beteuert sie zu lieben. Sie schmollt. Und irgendwann landen sie wieder im Bett. Alles ist gut, aber dann kommt es zu einem Zwischenfall.
Und so weiter.

Seien wir mal ehrlich: “After Truth” hat keine nennenswerte Story. Es geht einfach um diese junge Frau und diesen jungen Mann, die einander verfallen sind, aber wo ständig irgendwelche Rückfälle zu verzeichnen sind. Und wenn wir immer noch ehrlich sind muss man sagen: Manchmal ist es wirklich hochgradig albern, aus welchen bescheuerten Gründen die beiden mal wieder auseinander sind.
“After Truth” ist nichts weiter als eine Teeniesoap. Und immerhin nach dem sehr prüden Teil 1 ein klitzekleines bisschen freizügiger. Auch wenn die Sexszenen und die Erotik immer noch extrem züchtig sind. FSK 12. Allerdings ist der Film eben auch ein nettes Goodie, man schaut irgendwie doch gern zu, lässt sich treiben, und obwohl das alles mitunter albern ist, will man doch irgendwie wissen, wie es denn nun weiter geht mit den Zwischenfällen und so. Teil 3 und 4 sind schon beschlossen.

-> Trailer auf Youtube

After Truth
USA 2019, Regie: Roger Kumble
Constantinfilm, 106 Minuten, ab 12
7/10

Hits: 154

Einen Kommentar schreiben: