ORA aktuell

Sachsenhausen-Komitee: Mark Tilewitsch ist tot

Mark Tilewitsch, der Vize-Präsident des Internationalen Sachsenhausen-Komitees, ist am Montag im Alter von 95 Jahren in Moskau gestorben.

1941 war er in deutsche Kriegsgefangenschaft geraten, 1943 kam er ins KZ Sachsenhausen nach Oranienburg. Er überlebte Lager und Todesmarsch.
Später arbeitete er in Moskau als Journalist.

Günter Morsch, der Direktor der Gedenkstättenstiftung, würdigte Tilewitsch als würdigen Zeitzeugen. Es sei ihm zu verdanken, dass 1995 und 2005 viele russische KZ-Überlebende in die Gedenkstätten kommen konnten.

Erst zwei Tage zuvor war Roger Bordage, der Präsident des Internationalen Sachsenhausen-Komitees, im Alter von 92 Jahren gestorben.

Einen Kommentar schreiben: