RT liest

Brittany Cavallaro: Holmes & ich – Die Morde von Sharringford

Sherlock Holmes und Dr. Watson sind und bleiben sehr angesagt. Gerade erst hat der Audio-Verlag eine moderne und sehr spannende fünfteilige Hörspielserie veröffentlicht. Nun folgt der dtv mit einer neuen Romanreihe – und einer neuen Grundidee, um der Serie einen neuen Impuls zu geben. Jamie Watson und Charlotte Holmes sind Jugendliche. Sie lernen auf einem Elite-Internat an der Ostküste der USA. Grundsätzlich ist dieser Ansatz gelungen. Aber…

Jamie Watson ist neu auf dem Internat. Er kommt eigentlich aus London. Dort trifft er sehr bald auf Charlotte, und es ist die junge Frau, von der er schon lange geträumt hat. Weil er schon von ihr gehört hat – und weil es ja sowieso sehr lange Verbindungen zu den Watsons gibt. Immerhin ist sie eine Nachfahrin des legendären Sherlock Holmes.
Als dann ein Mord passiert, sind Sherlock und Watson die Hauptverdächtigen. Das lassen sie nicht auf sich sitzen und beginnen mit den Ermittlungen.

Besonders im ersten Drittel macht es richtig viel Spaß, die Geschichte zu lesen. Brittany Cavallaro (Übersetzung: Anja Galic) schreibt flüssig und frech. Man merkt regelrecht den frischen Wind, der durch die alte Story weht. Als dann der Mord passiert, kommt noch das Spannungselement hinzu.
Allerdings: Die Autorin schreibt dann doch sehr ausschweifend. Die Geschichte hätte dringend eine Kürzung gebrauchen können, denn im letzten Drittel geht dem Ganzen dann doch ein wenig die Luft aus, und das ist ein wenig enttäuschend. Denn der Ansatz ist toll.

Brittany Cavallaro: Holmes & ich – Die Morde von Sharringford
dtv, 368 Seiten
6/10

3 Kommentare zu “Brittany Cavallaro: Holmes & ich – Die Morde von Sharringford”

  1. Thommi

    Wenn du das Buch nicht mehr brauchst, wir nehmen es gern

  2. RT

    Könnt ihr haben.

  3. RTiesler.de » Blog Archive » Brittany Cavallaro: Holmes & ich – Unter Verrätern

    [...] (1) -> 10.12.2016 [...]

Einen Kommentar schreiben: