RTZapper

Deutschland, deine Künstler: Katrin Sass

DI 25.10.2016 | 22.45 Uhr | rbb

Ich werde immer mal wieder gefragt, ob ich das Fernsehen wirklich so doof finde. Das ist nicht so. Oder noch spezieller: Ob ich die Schauspielerin Katrin Sass nicht mag. Das könnte man wirklich denken, denn ihren 2013er-Auftritt bei Markus Lanz fand ich tatsächlich unter aller Sau. Das bedeutet aber nicht, dass ich die Frau ansonsten nicht mag. Denn Katrin Sass ist unbestritten eine gute Schauspielerin, die in den vergangenen gut 35 Jahren viele tolle Filme gedreht hat. Und zwar nicht nur “Good Bye, Lenin!”, sondern auch schon vor der Wende.

Und auch sonst ist sie sehr viel sympathischer, als sie sich bei Lanz gab. Das konnte man in der Doku “Deutschland, deine Künstler” über sie sehen. Denn sie sagt ja von sich selbst, dass sie in mancher Situation sehr direkt sei, sehr aufbrausend. Und dass es nicht immer nur zu ihrem Vorteil sei, wenn sie das täte.
In solchen Momenten wirkt Katrin Sass sehr ruhig und reflektiert – wirklich angenehm. Vermutlich sind das die Momente, die man später mal entgegen setzen muss, wenn man an sie erinnert und die Lanz-Ausschnitte zeigt, wo sie Dschungelkönig Peer Kusmagk anblökte.

Kürzlich ist Katrin Sass 60 geworden, weshalb im rbb am Dienstagabend auch noch mal die Doku über sie gezeigt worden ist. Glückwunsch und weiter so – also was die Schauspielerei angeht!

Hits: 18

2 Kommentare zu “Deutschland, deine Künstler: Katrin Sass”

  1. regina

    Ich mag Sie nicht!
    Aber dss muß jeder für sich entscheiden. Als Schauspielerin okay. Aber das ewige Gejammer über die DDR und dann wieder die alte Heimat vermissen. Nö, find ich d…..f

  2. RT

    Zumindest in der Doku hatte ich nicht den Eindruck, dass sie das macht.

Einen Kommentar schreiben: