RTelenovela

Rügen 2016 (10): Binzer Gebimmel

(9) -> 9.8.2016

Kirchenglocken rufen zum Gottesdienst. Sie sagen die zeit an, wenn sie zum Beispiel immer um 18 Uhr bimmeln. In schlimmen Zeiten läuten sie eventuell im Katastrophenfall, früher gab es das Sturmläuten bei Bränden.

Neulich in Binz. Es ist etwa 19.15 Uhr, und in der Kirche des Ostseebades läuten die Glocken. Nein, eigentlich bimmeln sie eher ein wenig unmotiviert vor sich hin. Es ist weder ein kraftvolles Läuten, es ist aber auch nicht aus Ausläuten, wenn die Glocken zum Schluss noch hin- und herschwingen. Nein, es klingt wie ein lustloses, nicht enden wollendes Gebimmel.
Vermutlich ist diese Geläute reine Reklame, denn ich hatte gelesen, dass an diesem Abend um halb acht ein Konzert in der Kirche stattfinden würde. Aber muss man dafür wirklich ewig rumbimmeln?

Keine Ahnung, wie lange es bimmelte, aber inzwischen saßen wir in einem Lokal schräg gegenüber der Kirche, und plötzlich bimmelte es schon wieder. Oder eben immer noch. Ich hatte nicht darauf geachtet, aber inzwischen war es nach 20 Uhr.
Oh Gott, Herr Pfarrer, man kann es ja auch übertreiben!

Hits: 100

Ein Kommentar zu “Rügen 2016 (10): Binzer Gebimmel”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » Rügen 2016 (11): Warten auf’s Saläterchen

    […] (10) -> 10.8.2016 […]

Einen Kommentar schreiben: