RT im Kino

London has fallen

Wenn ein hoher Staatsbesuch stattfindet, dann sind die Sicherheitsmaßnahmen massiv, und immer wieder denken wir: Meine Güte, was für ein Aufwand!
“London has fallen” zeigt eine Vision, die gleichzeitig schockierend als auch vermutlich gar nicht so weit weg von der Wirklichkeit ist – was auch wieder schockierend ist: einen Rundum-Anschlag auf London, auf die Weltpolitik.

Der britische Premierminister ist tot, und zum Begräbnis reisen Staatschefs aus aller Welt an. Natürlich auch US-Präsident Benjamin Asher (Aaron Eckhart). Doch noch bevor der Staatsakt in London beginnen kann, kommt es zu Explosionen – in der ganzen Stadt. Anschläge auf Wahrzeichen, Verkehrsadern, Politiker, Passanten. Die Terroristen haben die Polizei übernommen, Sicherheitsdienste, das ganze Internet- und Energiesystem.
Die deutsche Bundeskanzlerin Agnes Bruckner stirbt ebenso wie Frankreichs Präsident und viele weitere.
Der US-Präsident natürlich nicht. Dessen Personenschützer Mike Banning (Gerard Butler) hetzt mit dem Präsidenten durch London.

Keine Frage, “London has fallen” ist sehr spannend. Vor allem die ersten Minuten sind extrem bedrückend. Zu sehen, wie (vermutlich nicht mal) scheinbar einfach es ist, den Krieg nach Europa zu holen, ist erschreckend.
Im zweiten Teil, als es darum geht, den US-Präsidenten zu retten, ist der Film immer noch spannend, aber das Niveau kann er nicht halten. Was auch daran liegt, dass der Fokus eben nur auf den Amis liegt. Die Briten, die anderen Nationen, die ebenso betroffen sind – alles egal. Da macht es sich dieser Film dann doch schrecklich einfach – denn eine solche Tat würde ganz sicherlich mehr auslösen als nur die direkte Terrorjagd in London.
In dieser Hinsicht nervt die “Hauptsache wir Amis”-Attitüde ein wenig. Und es trübt den Spannungsfaktor durchaus.

London has fallen
USA 2015, Regie: Babak Najafi
Universum, 99 Minuten, ab 16
7/10

Hits: 164

4 Kommentare zu “London has fallen”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » 99 Minuten – wahnsinnige Überlänge!

    […] London has fallen Das Tagebuch der Anne Frank […]

  2. logan99

    Ich musste mir den Film “notgedrungen” letztes auch ansehen und frage mich beim lesen deiner Wertung, was genau du an dem Anschlag mit “nicht so weit weg von der Wirklichkeit” meinst? Die Ausführung der Angriffswelle, war doch völlig an den Haaren herbeigezogen – wie schon beim Vorgänger und der anderen Version des gleiches Skripts

  3. RT

    Na, wenn du meinst…

  4. RTiesler.de » Blog Archive » Angel has fallen

    […] window._wpemojiSettings = {"baseUrl":"https://s.w.org/images/core/emoji/11/72×72/","ext":".png","svgUrl":"https://s.w.org/images/core/emoji/11/svg/","svgExt":".svg","source":{"concatemoji":"http://www.rtiesler.de/wp-includes/js/wp-emoji-release.min.js?ver=4.9.8"}}; !function(a,b,c){function d(a,b){var c=String.fromCharCode;l.clearRect(0,0,k.width,k.height),l.fillText(c.apply(this,a),0,0);var d=k.toDataURL();l.clearRect(0,0,k.width,k.height),l.fillText(c.apply(this,b),0,0);var e=k.toDataURL();return d===e}function e(a){var b;if(!l||!l.fillText)return!1;switch(l.textBaseline="top",l.font="600 32px Arial",a){case"flag":return!(b=d([55356,56826,55356,56819],[55356,56826,8203,55356,56819]))&&(b=d([55356,57332,56128,56423,56128,56418,56128,56421,56128,56430,56128,56423,56128,56447],[55356,57332,8203,56128,56423,8203,56128,56418,8203,56128,56421,8203,56128,56430,8203,56128,56423,8203,56128,56447]),!b);case"emoji":return b=d([55358,56760,9792,65039],[55358,56760,8203,9792,65039]),!b}return!1}function f(a){var c=b.createElement("script");c.src=a,c.defer=c.type="text/javascript",b.getElementsByTagName("head")[0].appendChild(c)}var g,h,i,j,k=b.createElement("canvas"),l=k.getContext&&k.getContext("2d");for(j=Array("flag","emoji"),c.supports={everything:!0,everythingExceptFlag:!0},i=0;i 12.3.2016 […]

Einen Kommentar schreiben: