RTelenovela

Die Führerscheinfalle im Drammetal

Die Polizei sagt ja immer, es werde da geblitzt, wo Gefahr besteht.
Die Autofahrer sagen ja immer, die Blitzer sind reine Abzocke.

Es gibt einen Blitzer, der vermutlich nicht nur in die Abzocker-Kategorie passt. Dieser Blitzer könnte vielen Autofahrern den Führerschein kosten.
Einen so arschlochmäßig platzierten festen Blitzer habe ich jedenfalls noch nie gesehen.

Er steht im Dreieck Drammetal in Niedersachsen, dort wo die A38 aus Leipzig kommend endet und bei Göttingen auf die A7 in Richtung Süden führt.
Auf Schildern wird eine wohl recht enge 270-Grad-Rechtskurve angekündigt. Tempo 80. Dann Tempo 60. Und plötzlich: Tempo 30.
30!! Und kurz hinter dem 30-Schild steht der feste Blitzer.

Abzocke. Und wenn das keine Abzocke ist, dann weiß ich auch nicht. Die Kurve ist eng, aber nicht so eng, als dass man da Tempo 30 fahren müsste. Und wenn da nicht vor mir jemand so langsam gefahren wäre (er fuhr sicher nicht das erste Mal da lang), dann wäre ich auch in die Falle getappt. Und das sicherlich mit sehr viel mehr km/h, und ich kann mir vorstellen, dass das vielen Autofahrern passiert.
Vor dieser, ähm, Verkehrserziehungsmaßnahme kann man also nur warnen.

Hits: 1312

Ein Kommentar zu “Die Führerscheinfalle im Drammetal”

  1. Tom

    Den Ausführungen kann ich mich nur anschließen. Eine üblere Abzocke ist kaum vorstellbar. Beschämend mit welchen Mitteln der Staat hier abzockt. Tempo 30 ist hier wirklich völlig absurd.

Einen Kommentar schreiben: