RTZapper

Tagesschau: Beine!!!

SO 25.10.2015 | 20.00 Uhr | Das Erste

Es geht ein Ruck durch Deutschland. Bei der “Tagesschau” sind zum allerersten Mal – und, ja, wirklich, so was gab es noch nie, und das ist eine unglaubliche Sensation – die Beine der Sprecher zu sehen. Für ungefähr 30 Sekunden nach dem Wetter, wenn wir erfahren, was denn in den “Tagesthemen” so erzählt wird.

Weil also im “Tagesschau”-Studio für ein paar Sekunden die Kamera an eine andere Stelle fährt, rasten die Medienjournalisten kollektiv aus und überschlagen sich mit Berichten.
Aber das muss man der ARD ja lassen: Sie haben einen grandiosen PR-Coup gelandet. Und das für einen dann doch ziemlich leisen Furz. Aber die sind ja die Schlimmsten, wie man weiß. In den “Tagesthemen” genau eine Woche zuvor stand im Vorspann plötzlich ein Unterkörper rum. Was erst alle für eine Panne hielten – inklusive vieler Berichte – entpuppte sich als Eigen-PR. Die Auflösung, dass nämlich ab Sonntag die Beine der Sprecher zu sehen seien, löste die nächste Welle der Berichte aus. Während Deutschland also auf eine runderneuerte “Tagesschau” wartete, in der die Sprecher nun auch Beine haben und bestimmt sowieso nichts mehr ist wie vorher, werden sie bei der ARD sicherlich schon herzlich gelacht haben für die kostenlose PR, die das Nachrichtenflagschiff bekommen hat.

Liebe ARD! Ich mag die “Tagesschau” sehr, gerade weil sie so schnörkellos und unaufgeregt ist. Aber nur wegen der leicht veränderten “Tagesthemen”-Vorschau am Sendungsende so eine Welle zu machen, wirkt dann doch ganz schön lächerlich.

Hits: 21

8 Kommentare zu “Tagesschau: Beine!!!”

  1. blaurora

    Und nun werden sich alle (naja viele) Zuschauer nur noch darauf konzentrieren, was wer für Schuhe oder Hosen trägt und schwubs sind die Nachrichten in den Hintergrund gerutscht. Wieder eine neue Methode der Ablenkung von der harten grauen Realität…
    Ob da jemand für diese Idee viel Geld bekommen hat???

  2. RT

    Quatsch. Erstens muss man ja die Leute nicht für so doof halten. Zweitens geht es ja um die Schlussansage, wenn die Nachrichten längst durch sind.

  3. blaurora

    Kein Quatsch! Denn nach dem Rummel, den schon die Hose für eine Woche gesorgt hat, ist nun die Aufmerksamkeit für diesen Fakt gesichert. Das Placement am Ende der Sendung spielt dabei erst einmal keine Rolle. (Vielleicht tritt es sich nach einer gewissen Zeit tot, aber das dürfte nicht so schnell geschehen.)
    Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier und wenn dann “plötzlich” etwas verändert wird, hat das seine garantierte Aufmerksamkeit und es gibt genug Menschen, die ich hiermit def. nicht für doof halte, die aber dennoch auf solche Dinge ihre Aufmerksamkeiten gerichtet haben. Genau aus diesem Grund verändern auch Moderatoren ihr Outfit, wenn das Feedback zu ihrem Erscheinen überwiegend negativ ausfällt, da werden sogar die Formen von Augenbrauen kritisiert usw.

    Um mal das Sujet zu wechseln: Warum wohl geht ein bekannter TV-Kommisar nach der Befragung zum Ausgang und jeder (meist nicht nur der Mörder) denkt, jetzt ist alles geschafft, und dann kommt von ihm der wirklich wichtige Satz genau am Ende der Szene: “Ich habe da mal noch eine Frage.”?
    (Diese Einlassung soll nur ein mögliches Wirkprinzip beschreiben!)

  4. RT

    Der Rummel zeigt eigentlich nur, wie wichtig und populär die Tagesschau immer noch ist. Wenn bei RTL II eine Veränderung in Kraft tritt, nimmt das doch kaum jemand zur Kenntnis.

  5. ThomasS

    So ein Mist! Gestern war Frau Rakers dran.
    Und ich hab nicht drauf geachtet!

  6. RT

    Hast du etwa auf die Nachrichteninhalte geachtet? Das würde Blauroras These widersprechen.

  7. ThomasS

    Nö. Ich glaube, ich habe sogar früher umgeschaltet.
    Heute habe ich das zum ersten Mal gesehen.
    Allzu spektakulär find ich’s auch nicht.

  8. RTiesler.de » Blog Archive » Das war 2015!

    […] Hat geklappt. Natürlich. Mit Mega-PR verkündete ARD-aktuell Tage später, dass man in Zukunft auch die Beine der Nachrichtensprecher sehen wird. Da ging ein Ruck durch […]

Einen Kommentar schreiben: