RTZapper

Andy Borg ist zu alt für den Musikantenstadl

MI 25.02.2015 | Bild

Die ARD, der ORF und der SRF wollen den “Musikantenstadl” verjüngen. Für Moderator Andy Borg ist da allerdings kein Platz mehr. Er muss gehen, darf die Show nur noch zweimal präsentieren. Gefeuert.
Und dann?

Manchmal steht man einfach nur da und kann nur noch mit dem Kopf schütteln. Da wollen irgendwelche Senderchefs also tatsächlich den Zuschauerschnitt vom “Musikantenstadl” verjüngen. Der “Crazy Stadl 2.0” soll jünger, hipper, einfach anders werden. Oder so. Man weiß es nicht genau.
Dabei erscheint es vollkommen aussichtlos, dass dieses Vorhaben gelingt. Welcher junge Mensch sollte eine Show namens “Musikantenstadl” einschalten? Laut “Bild” am Mittwoch sind als Nachfolger Stefan Mross (ernsthaft? Diese Schlaftablette?), Helene Fischer (die wird eh Besseres zu tun haben) und Andreas Gabalier im Gespräch. Letzterer erscheint am naheliegensten – aber keiner von denen würde es schaffen, den Altersschnitt der Zuschauer spürbar zu senken.

Und die Frage lautet ja auch: warum eigentlich? Warum muss eine Show wie der “Musikantenstadl” jüngere Zuschauer haben? Warum kann es nicht viermal im Jahr eine Show im Fernsehen geben, die von Senioren geschaut und geliebt wird? Die 150 Minuten tun jungen Zuschauern sicher nicht weh – denn sie werden nicht einschalten, und warum soll das so schlimm sein?
Die ARD und die Partner sollen sich lieber um den Rest des Programms kümmern. Mehr Sendungen für jüngere Zielgruppen, Innovationen. Anstatt sinnlos am Stadl rumzuschrauben, wäre das eine wirklich wichtige Investition in die Zukunft. Es muss Sendungen geben, die Junge schauen, die Ältere lieben – und auch die, die alle gern haben. Die Mischung macht’s.

Hits: 1426

2 Kommentare zu “Andy Borg ist zu alt für den Musikantenstadl”

  1. PAUWELS MARIA

    Hallo aan alle fans van het programma musikantenstadl
    ik begrijp niet wat er aan Andy Borg scheelt er mogen nog veel achter komen wat die man allemaal doet de zang die hij nog steeds brengt valt nog steeds in de smaak van mensen die er iets van kennen natuurlijk ,ik heb over 30jaar mijn zoon naar hem genoemd en ben er steeds nog zo fier over ,ik kan nu niet op 8 maart niet naar dat optreden van hem gaan daar heb ik heel veel spijt van want ik zou een groot spandoek meegebracht hebben met mijn persoonlijke mening ,ik ga nog wel proberen om te komen ik wil die man eens echt ontmoeten en mijn hart uitstorten wat ik daar voor voel .
    AUB AUB HOUD DIE MAN TOCH WAAR HIJ HOORT BIJ DE MUSIKANTENSTADL meer vraag ik niet in naam van vele fans van hem , ik hou van U Andy hou je goed dat is een wens uit Belgie Boom

  2. RTiesler.de » Blog Archive » Musikantenstadl

    […] Es ist der vorletzte “Stadl” mit Andy Borg. Andy Borg muss die Show verlassen, weil der ORF den “Musikantenstadl” verjüngen will. Und es ist ein Dilemma: Einerseits ist es nicht schlimm, dass es Shows gibt, die fast […]

Einen Kommentar schreiben: