Tagesarchiv für 22. Juli 2012

RTelenovela

Vor 20 Jahren (90): Urlaubslektüre

Sonntag, den 22. Juli 2012
Tags: , , ,

(89) -> 17.7.2012

Mittwoch, 22. Juli 1992.
Mehr als eine Woche waren wir nun schon auf der griechischen Insel Kreta. Und irgendwie ist man in der Zeit völlig vom Nachrichtengeschehen abgekoppelt. 1992 gab es noch keine Handys oder Internet, wodurch man permanent auf dem Laufenden war. Wir waren darauf angewiesen, dass im Hotelkiosk auch deutsche Presse zu haben war.

Die Auswahl war jedoch nicht sehr groß: Es gab die “Bild” und die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Letztere ist für einen Urlaub am Hotelpool dann aber doch ein bisschen zu… ähm… schwer. Stattdessen ließen wir uns von der “Bild”… ähm… informieren. Wobei wir schon 1992 gemerkt haben, dass “Bild” und Information zwei Dinge sind, die nicht unbedingt zusammengehören.

Was es allerdings noch auf Kreta zu kaufen gab: den aktuellen “stern”. Die Zeitschrift kannte ich bereits von meinem Onkel und meinem Cousin. Beide haben den “stern” abonniert, und ich konnte immer darin herumblättern. Die Mischung aus Berichten, Fotos und Comics hat mir immer gut gefallen.
Wir kauften die Ausgabe 30/1992, und ich hatte ja am Pool Zeit genug, mir das meiste davon durchzulesen.
Zwei Tage danach erschien bereits die nächste Ausgabe, und seitdem bin ich Stammleser vom “stern”, bis heute.

Ich mag die Zeitschrift, auch wenn es ab und zu Momente gab, wo ich sie hasste. Wenn mal wieder eine Nackte auf dem Titel war, um die Verkaufszahlen zu steigern. Oder wenn das Heft mal wieder teurer, der Umfang aber dünner geworden ist.
Seit vielen Jahren habe ich den “stern” im Abo, und so lange ich mir das leisten kann, bleibt das auch so.

Hits: 101

RTZapper

ZDF-Fernsehgarten: Fremdgesänge

Sonntag, den 22. Juli 2012
Tags: , ,

SO 22.07.2012 | 11.00 Uhr | ZDF

Der “ZDF-Fernsehgarten” auf dem Mainzer Lerchenberg ist auch immer ein Stück heile Welt. Doch in letzter Zeit scheint es immer öfter Probleme mit den Zuschauern vor Ort zu geben.

Auf auffälligsten wurde das am 8. Juli. Roland Kaiser sang gerade sein Hitmedley, als plötzlich ein ganz anderer Gesang zu hören war: “Deutschland ist scheiße, und ihr seid die Beweise!” Und das genau im Rhythmus des Roland-Kaiser-Liedes.
Zuschauer, die in der Nähe von Mikrofonen standen, nutzten die Gunst der Stunde und skandierten ihre Kampfansage einfach ins Mikro. Die Regie schaltete die Mikros schnell ab, Roland Kaiser schien das nicht gemerkt zu haben.
Eigentlich sollen diese Mikros gute Stimmung einfangen, dass das auch mal umschlagen kann, damit scheint niemand gerechnet zu haben.

In der Show vom heutigen Sonntag gab es zwar keine konkreten Rufe, dafür schien eine Gruppe von Männern immer wieder Fansgesänge anzustimmen, die gerade während Interviews sehr gut zu hören waren. Die davon genervte Moderatorin Andrea Kiewel bat die Regie zwischendurch sogar, die Kollegen mögen doch bitte etwas tun. Doch diese Gesänge zogen sich weiter durch die Show.

Scheinbar schmuggeln sich immer wieder Menschen in den Fernsehgarten, die die Show eigentlich ziemlich blöd finden oder die einfach ihre eigene Show veranstalten – oder die schon am Sonntagvormittag betrunken sind. Allerdings ist das beim Urlaubsfernsehgarten mit lauter Ballermann- und Stimmungshits auch kein Wunder.

Ein anderer Störfaktor wird übrigens mehr und mehr der Flugverkehr von und nach Frankfurt/Main. Ständig pfeifen die Tiefflieger über den Lerchenberg und sorgen für Störgeräusche. Ob sich das ZDF sich eigentlich auch an Anti-Lärm-Initiativen beteiligt?

Ergänzung: Wie die “Allgemeine Zeitung” berichtet, störten etwa 80 Hooligans die Sendung, die auch die dort anwesenden Zuschauer provozierten. Es kam zu einem Polizeieinsatz. Davon bekamen die Fernsehzuschauer allerdings nichts mit.
Ergänzung 2: Das ZDF dementiert, dass es Hooligans waren. Es soll sich um betrunkene Fans von Sänger Buddy handeln, was der aber auch wieder dementiert.

Hits: 5088

RTelenovela

Wenn Rotkäppchen den Wolf bekommt

Sonntag, den 22. Juli 2012
Tags: ,

Wenn Rotkäppchen den Wolf bekommt, dann sind wir sicherlich im Hexenkessel-Hoftheater und den dort gezeigten abgewandelten Märchen für Erwachsene.
Was viele nicht wissen: Diese Märchen kann man nicht nur in der Märchenhütte in Berlin sehen. Hin und wieder gibt es Vorstellungen am Schloss in Schwante. Dorthin ziehen sich die Macher des Theater zurück, das Schloss gehört den Betreibern seit einigen Jahren.

An diesem Wochenende haben Märchen- und Theaterfans mal wieder die Gelegenheit, auf dem Lande zum Hexenkessel zu gehen.
Die Kulisse dafür ist wunderbar. Die Bühne steht vor grünen Bäumen, dahinter erstreckt sich der Schlosspark. Im Rücken der Zuschauer ist die Schlosstreppe, die ins Innere des Gebäudes führt.

“Rotkäppchen kriegt den Wolf” hieß das etwas andere Märchen, das in Schwante gezeigt wurde. Zwar waren ein paar Kinder dabei, die auch ab und zu gelacht haben (und das an den seltsamsten Stellen), für Kinder ist das allerdings nix. Denn im Stück kommen sich Rotkäppchen und der Wolf ziemlich, ähm, nahe. Sehr schön flapsig und pointiert!
Wenn’s nächstes Jahr wieder Aufführungen in Schwante gibt, bin ich wohl wieder dabei.

Hits: 85