Tagesarchiv für 7. November 2011

RTelenovela

Bitte holt doch mal die Schilder ab!

Montag, den 7. November 2011
Tags: , , ,

Bei den vielen Baustellen in Oranienburg und Umgebung, kann man schon mal ein wenig den Überblick verlieren. Hinzu kommt, dass ständig Verkehrsschilder an den Straßen rumstehen, die gar nicht (mehr) aktuell sind.

In Oranienburg zum Beispiel. Vor einigen Wochen war die Stralsunder Straße stadtauswärts gesperrt. Schon lange her. Das entsprechende Hinweisschild steht immer noch.
Die Bernauer Straße ist auf dem größten Teilstück in der Neustadt wieder frei. Entsprechende Hinweisschilder, die auf eine Umleitung hinweisen, stehen immer noch.

Oder in Velten. Dort ist die Germendorfer Straße, eine der Hauptstrecken gesperrt, über eine Umleitung ist eine Umfahrung jedoch möglich. Doch schon in Leegebruch ist eine Vollsperrung angekündigt. Kurz vor der Baustelle, am Ortseigang Velten steht sogar ein Sackgassen-Schild. Trotzdem fahre alle dran vorbei – und das zurecht. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr.

Manchmal können Verkehrsschilder eher irritieren als alles andere.

Hits: 15

RTelenovela

Martini nimmt Abschied

Montag, den 7. November 2011
Tags:

Sagen wir mal so: Die Neuruppiner haben eher zurückhaltend vom diesjährigen Martinimarkt Abschied genommen. Am frühen Sonntagabend hielt sich der Besucherandrang in engen Grenzen.
Andererseits: So ein gutes Wetter hatte der Markt schon lange nicht mehr, da waren die Neuruppiner innerhalb der neun Tage bestimmt schon zigmal dort gewesen.

Nach dem Martinimarkt kommt allerdings der Martinimarktkater. Ich habe das vor zwei Jahren erlebt. Plötzlich ist die Innenstadt wieder leer. Auf dem Schulplatz stehen plötzlich keine Fressbuden mehr. Und das Riesenrad ist weg. Es gibt keine Schokobananen mehr (was andere Leute allerdings nicht bedauern).
2012 kommt Martini zurück nach Neuruppin. Ich werde dabei sein. Unter bestimmten Umständen fahre ich dann auch eines der Karussells.

Hits: 14

RTZapper

Das Traumschiff: New York

Montag, den 7. November 2011
Tags: ,

SO 06.11.2011 | 20.15 Uhr | ZDF

Weltsprache Englisch? So ein Unsinn. Alle Welt spricht Deutsch! Sogar in New York, der heimlichen Welthauptstadt.

Zum 30. Geburtstag steuert “Das Traumschiff” New York an. Eine faszinierende Stadt, wie ich dem Frühjahr weiß. Aber ich scheine so einiges verpasst zu haben. Zumindest scheint in der ZDF-Serie alles möglich zu sein.
In der Jubiläumsfolge am Sonntagabend mietete sich ein Ehepaar das komplette Schiff für eine Reise allein. Wäre ja mal interessant, zu erfahren, wie viel Tausend (oder Millionen?) Euro so was kosten würde.
Wenig später schenkte die liebende Ehefrau ihrem Mann eine Fahrt mit einem Feuerwehrfahrzeug durch Manhattan. Und natürlich durfte der Gute auch mal die Sirene testen. Jetzt ist mir auch klar, warum man in New York ständig das Getute der Sirenen hört: Es sind keine Einsätze, sondern Touris, die Feuerwehrmann spielen.
Und natürlich spricht der Fahrer Deutsch. Wie alle Leute in New York Deutsch sprechen, sogar die Lautsprecherdurchsage auf der Central Station ist auf Deutsch. Kommt total realistisch rüber.

Aber ansonsten: Glückwunsch! Seit drei Jahrzehnten sorgt das ZDF zwei- bis dreimal im Jahr für kitschigen Urlaubsflair. Zur besten Sendezeit gab es einen New-York-Werbefilm vom Feinsten, inklusive Musicalausschnitte vom Broadway. Dazu eine Prise Spannung, eine fette Soße Kitsch, und fertig ist der Lack.
Aber es funktioniert. Die Jubiläumsfolge war erstaunlich unterhaltsam, der Fremdschämfaktor hielt sich einigermaßen in Grenzen, und am Ende war alles gut. Die Katastrophen können dann wieder in den anderen Filmen passieren.

Hits: 23