Tagesarchiv für 5. Juli 2011

RTZapper

Jesus

Dienstag, den 5. Juli 2011
Tags: ,

MO 04.07.2011 | 0.00 Uhr (Di.) | ERF 1

Da hängt er am Kreuz, der Jesus. Die Masse jubelt. “Vergib Ihnen Vater, denn sie wissen nicht, was sie tun.” Jesus sagt das auf Arabisch. Eine tragische Musik setzt ein. Eine Frau beginnt zu weinen. “Bist du nicht der Messias?”, fragt der Mann, der neben Jesus am Kreuz hängt. “Denk an mich, Jesus, wenn du in den Reich kommst.”

In zwei Stunden wird sich diese Szene wiederholen. “Vergib Ihnen Vater”, wird Jesus wieder sagen, “denn sie wissen nicht, was sie tun.” Diesmal sagt es Jesus es auf Serbisch.
Zwei Stunden danach wird sich diese Szene erneut wiederholen. Diesmal spricht Jesus allerdings Chinesisch.

Es handelt sich immer um denselben Film. “Jesus” ist das Nachtprogramm des Kirchensenders ERF 1. Er läuft immer um 0, 2 und 4 Uhr. Und immer in einer anderen Sprache. Am späten Freitagabend um 0 Uhr ist “Jesus” in der deutschen Sprachfassung zu sehen.
“Jesus” kann man sich bei ERF 1 also kaum entziehen. Amen.

Hits: 34

aRTikel

Moment mal: Die Maut ist keine Lösung

Dienstag, den 5. Juli 2011
Tags: , ,

Die Liebenwalder sollten sich von der Mautidee verabschieden, meint RT

MAZ Oranienburg, 5.7.2011

Die Liebenwalder haben keine Chance, sich dem immer stärker werdenden Lkw-Verkehr zu entziehen. Quasi hilflos müssen sie mitansehen, wie die Brummis durch ihre Stadt fahren. Mehr, als auf die Misere hinzuweisen und eine Lkw-Maut zu fordern, können die Stadtverordneten momentan nicht tun. Aber selbst das bringt nichts.
Denn die Maut wird nicht kommen. Für normale, zweispurige Bundestraßen wie die B 167 ist eine Maut schlicht nicht vorgesehen. Und selbst wenn es sie gäbe: Die Brummis würden trotzdem durch Liebenwalde rollen. Denn müssten die Fuhrunternehmer die Maut sowohl auf der Autobahn als auch auf der Bundesstraße zahlen, dann wäre die Entscheidung klar: Die Fahrer würden den kürzesten Weg wählen – und das wäre dann trotzdem die B 167. Für Liebenwalde hätte die Abgabe für Brummifahrer also wenig Auswirkung.

Was also bleibt? Eine Umgehungsstraße wird Liebenwalde in absehbarer Zeit auch nicht bekommen. Entsprechende Pläne liegen in der Schublade, umgesetzt werden sie jedoch innerhalb der nächsten Jahre nicht.
Vielleicht wäre es also sinnvoller, für ein Durchfahrtsverbot zu kämpfen oder wenigstens ein Tempo-30- Limit für Lkw. Das wäre zumindest ein Anfang.

Hits: 33

RTZapper

Schwarz – Totalausfall beim ZDF

Dienstag, den 5. Juli 2011
Tags: , , , , , ,

MO 04.07.2011 | 17.06 Uhr | ZDF

Mit dem Zweiten sieht man … nichts. Gar nichts. Beim ZDF wars am Montagnachmittag für 40 Minuten zappenduster. Totaler Sendeausfall. Statt “heute” nur das schwarze Elend.

Was genau passiert ist, weiß man angeblich beim ZDF selbst nicht so genau. Es habe ein Stromproblem gegeben. Die Internetseite funktionierte nicht, das ZDF blieb ebenso schwarz wie die digitalen Spartenkanäle, 3sat und der KI.KA.
Schon im März 2010 passierte beim ZDF so ein Blackout, dort allerdings im Vormittagsprogramm, da ist es nicht so vielen Leuten aufgefallen. Nun aber massenwirksam am frühen Abend.

Aber wie kann es sein, dass es beim ZDF offenbar keine Ausweichmodelle gibt? Wieso ist bei anderen Sendern noch nie der Saft weggeblieben? Ist das Mainzer Sendezentrum schon so marode? Müssen wir spenden, damit das ZDF die Stromrechnung bezahlen kann? Will uns das ZDF damit beweisen, dass die GEZ-Gebühren immer noch zu niedrig sind?

Gegen 17.40 uhr war 3sat wieder da. Um 17.46 Uhr ging das ZDF wieder auf Sendung, pünktlich zur Promiklatschsendung. zdf.kultur und Co. folgten später.
Wir freuen uns auf den nächsten Ausfall. Wäre schön, wenn diesmal bei Jörg Pilawas öder Show die Sicherungen durchbrennen.

Hits: 27

RTZapper

Spartinte.tv

Dienstag, den 5. Juli 2011
Tags: ,

SO 03.07.2011 | 20.28 Uhr | Das 4.

Der arme Walter Freiwald! Erst musste er seine Zuschauer in einer werbeshow blöd von der Seite anmachen. Dann musste er im RTL Shop irgendwelchen Kram verkaufen. Da war er der Held. Doch auch die Zeit ist vorbei. Jetzt ist er Stichwortgeber in so richtig lausigen Werbeshows.

Und diese lausigen Werbeshows laufen bei Das 4. sogar zur Primetime.
Das 4. geht es nicht darum, seine Zuschauer zu unterhalten. Die Verantwortlichen des Senders interessieren sich gar nicht für ihre Zuschauer. Wer einmal die Primetime des Senders erlitten hat, weiß, was Sache ist.

“Lachen Sie mit Stan und Ollie” lief am Sonntag zur besten Sendezeit. Endlich mal wieder ein Film mit Dick und Doof. Ist ja eigentlich nicht so schlecht.
Doch dann: Werbung. Oder besser: Teleshopping.
In “Spartinte.tv” preisen Walter Freiwald und irgendein anderer Typ Druckertinte an. Totaaal preiswert! Und es gibt nur noch 1995 Stück! Nur noch 1994! 1993! 1992!
Aber, Moment mal: Woher wollen die das wissen, das Ganze ist doch gar nicht live. Wollen die uns etwa verarschen?

Nein, nein, ganz sicher nicht. Schließlich spart man doch mit der Tinte viiiiel Geld. Und man bekommt zum halben Preis ein zweites Set hinterherschmissen. Und weil es so schln ist, noch einen Packen Papier! Walter ist begeistert! Aber so richtig!

Inzwischen dauert die pause fast zehn Minuten, und Walter und der Typ schwafeln immer noch rum.
Was war eigentlich in der letzten Szene vor der Werbung bei Stand und Ollie los? Ich habe es schon wieder vergessen.

Nach fast elf Minuten ist die Dauerwerbesendung zu Ende. Wer nun denkt, jetzt geht der Film endlich weiter, der irrt. Es folgt direkt danach ein weiterer, normaler Werbesblock. Gefolgt von vier Programmtipps.
Nach unglaublichen 15 Minuten beginnt endlich wieder der Film.
Aber irgendwie habe ich die Lust daran verloren. Zumal 20 Minuten später das gleiche, lange Spiel noch mal von vorn beginnt.
Ätzend! Wer sich auf Das 4. einen Film ansieht, wird dafür hart bestraft.

Hits: 44

RTelenovela

Ein Hoch auf die Technik (13): Recorder in Frührente

Dienstag, den 5. Juli 2011
Tags:

(12) -> 4.7.2011

Was passiert mit einem Videorecorder, wenn er jahrelang nicht benutzt wird? Er begibt sich in Frührente.
Ich besitze noch einen großen Schrank voller Videokassetten. Und wenn ich schon mal wieder für eine Woche zu Hause eingezogen bin, dann kann man sich doch mal aus dem Archiv bedienen. Dachte ich zumindest. Die Technik machte mir mal wieder einen Strich durch die Rechnung.

Zumindest habe ich es schon mal geschafft, die diversen Kabel so zu befestigen, dass das Signal da ankommt, wo es ankommen soll.
Dann legte ich die Kassette ein und drückte auf Play. Kurz war ein Bild zu sehen, dann wollte ich zurückspulen. Doch statt zu spulen, machte der Recorder nur ein quietschendes Geräusch. Die Play-Funktion funktionierte auch nicht mehr, wieder nur das Gequietsche, dann spukte das Ding freundlicherweise die Kassette wieder aus – unbeschädigt.

Ich legte eine andere Kassette ein. Sie funktionierte. Also, nicht wirklich, aber zumindest startete das Band. Zu sehen war ein altes ARD-“Mittagsmagazin”, allerdings total verzerrt. Nur unter Protest spulte er das Band weiter.
Ich wechselte noch mal die Kassette. Aber das Ergebnis war – Gequietsche.

Offenbar ist es für die Technik nicht nur tödlich, wenn man sie bis zum Erbrechen täglich benutzt, sondern auch, wenn man sie nicht benutzt.
Inzwischen habe ich mir meinen Ersatzplayer geholt…

Hits: 59

RTZapper

WM 2011 live: Australien – Äquatorialguinea

Dienstag, den 5. Juli 2011
Tags: , ,

SO 03.07.2011 | 13.30 Uhr | ZDF

Sehr geehrte Frau Bruna!

Ich glaube, ich muss Ihnen da mal was erklären. Falls Sie es noch nicht mitbekommen haben: Sie sind Fußballerin! Sie spielen Fußball! Fuß, verstehen Sie?
Und es kommt noch besser: Sie spielen gerade bei einer Fußball-Weltmeisterschaft.
Fällt Ihnen was auf? Ständig kommt dieses eine Wort vor: Fuß!
Und fällt Ihnen noch was auf? Ein Wort kommt nämlich gar nicht vor: Hand!

Da gab es die schöne Szene am Sonntagnachmittag im WM-Spiel zwischen Australien und Äquatorialguinea, wo Sie den Ball, der Ihnen vom Torpfosten entgegenschoss, einfach in die Hand genommen und dann fallengelassen haben.
Aber Frau Bruna, das macht man doch nicht! Auch nicht beim Frauen-Fußball! Nein, da drücken wir kein Auge zu. Jedenfalls nicht wir Zuschauer, die Schiedsrichterin schon. Die will das nicht gesehen haben.

Da haben Sie aber noch mal Glück gehabt. Aber vielleicht klappt das ja nächstes Mal besser mit dem Fußball.

Herzlichst,
RT Zapper

-> Die Szene bei Youtube.

Hits: 39