ORA aktuell

Bombe: Sprengung auf der Oranienburger Kuhwiese

Am Donnerstagmorgen müssen 4400 Oranienburger ihre Wohnungen verlassen haben. Auf der Kuhwiese zwischen Rhein- und Ruhrstraße wird eine Bombe gesprengt. Schon am Dienstag mussten 45 Grundstücke im Umkreis von 100 Metern zur Bombe geräumt werden.

Der Sperrkreis umfasst im Westen das Südcenter, weiter zum Bahndamm. Virchowstraße, Robert-Koch-Straße, Behringstraße, Havel, Saarlandstraße. Im Osten liegt die Grenze in Lehnitz am Birkenwerderweg in Höhe des Bahnhofes. Im Süden liegt sie an der Hohlbeinstraße, Badstraße, Berliner Straße.
Die Bahn ist nicht betroffen, allerdings die Hauptadern Berliner und Saarlandstraße.
Der Sperrkreis muss bis 8 Uhr geräumt werden, mit der Sprengung wird für 12 Uhr gerechnet.

Hits: 85

4 Kommentare zu “Bombe: Sprengung auf der Oranienburger Kuhwiese”

  1. RT

    Schon um 11.15 Uhr kam der Knall.

  2. Der Bruder

    Den Birkenwerder Weg hätte man ruhig offen lassen können finde ich…
    Irgendwie fehlt auf der Karte vom Sperrkreis immer in Stück von Lehnitz?!

    http://daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/126619/110505_sperrkreis.pdf

    Was ist da los?

  3. RT

    Verbotene Zone…

  4. RTiesler.de » Blog Archive » Neuer Bombenverdacht auf Oranienburger Kuhwiese

    […] Voraussichtlich im September soll gegraben werden. Erst im Mai dieses Jahres musste dort eine Bombe gesprengt […]

Einen Kommentar schreiben: