RTZapper

Christoph Schlingensief ist tot

Ein großer Theatermann ist tot. Am Sonnabend hat Christoph Schlingensief den Kampf gegen den Lungenkrebs endgültig verloren. Schlingensief wurde nur 49 Jahre alt.

Neben seinen Theaterinszenierungen sind seine provokanten TV-Talkshows geradezu legendär geworden In “Talk 2000” (Sat.1) brachte er Ingrid Steeger fast zum Heulen und machte Harald Schmidt sprachlos. Er hatte mit “Freakstars U3000” eine U-Bahn-Talkshow auf MTV, in der er die spektakulärsten und wunderlichsten Aktionen machte. Er wollte kritisieren, anprangern und immer auch die kleinen Leute nach vorn bringen.
Er badete mit vielen anderen im Wolfgangsee am Urlaubsort helmut kohls, um den See zum Überlaufen zu bringen – was nicht gelang.
Später inszenierte er Opern, er wollte ein Theaterhaus in der Dritten Welt aufbauen. Für Letzteres hat es nicht mehr erreicht.

Der Tod Christoph Schlingensiefs reißt eine Lücke in Deutschlands Kulturbetrieb.

Hits: 2109

Ein Kommentar zu “Christoph Schlingensief ist tot”

  1. sap

    Und wieder hat ein Grosser dieses Landes den Kampf gegen den Krebs verloren. Auf jeden Fall wird das Werk und das Wirken von Schlingensief noch weit über seinen Tot hinaus wirken. Schlingensief, der ja Autodidakt war, zeigt uns auch, wie weit man es bringen kann, wenn man sich selbst motiviert. Wir werden noch lange an ihn denken.

    Siegfried Anton Paul

Einen Kommentar schreiben: