RTZapper

American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen

SO 11.10.2009 | 20.15 Uhr | RTL II

Wenn einmal die Kasse klingelt, dann muss sie das auch dauerhaft. Und dann kennt Hollywood auch kein Erbarmen und haut einen Film nach dem nächsten raus. Auch wenn die Geschichte eigentlich schon längst auserzählt ist.

Ein sehr gutes Beispiel ist “American Pie”. Am Ende des dritten Films war das Ende eigentlich besiegelt. Jim hat geheiratet und irgendwie waren alle glücklich.
Nur die Filmemacher waren sehr unglücklich. Denn die hätten gern auch noch einen vierten Teil gedreht. Nur leider stiegen alle Hauptdarsteller aus. Aber selbst das hielt die Filmfritzen offenbar nicht davon ab, trotzdem weiterzumachen.

Das traurige Ergebnis war am Sonntagabend bei RTL II zu sehen. “Nackte Tatsachen” hieß das dämliche Filmchen, das unter der Dachmarke “American Pie” läuft, mit dieser Reihe aber so gut wie nichts zu tun hat. Damit das aber niemand merkt, schreibt man mal fix irgendwelche Cousins der früheren Hauptfiguren rein. So kommt beispielsweise in der lauen Neuauflage auch ein Stifler vor – wie im Original. Aber es ist nur ein Verwandter – oder so. Hauptsache, der Name kommt vor.
Wenn man schon miese Filme dreht, dann sollten die Produzenten nicht auch noch legendäre Filmreihen zu Tode reiten, in dem so getan wird, als wäre die Reihe noch nicht zu Ende.

Denn was soll noch kommen: “Dirty Dancing 3”? Mit der Schwester der Großgroßcousine von Baby, die sich in den Stiefbruder des Schwangers von Tanzlehrer Johnny verliebt. Oder “Titanic 2”? Das Kreuzfahrtschiff “Ildiko 5” schrammt den Bootssteg im Hafen von Magdeburg. Und die Ur-ur-ur-ur-Enkelin der Großtante von Rose erlebt einen letzten One-Night-Stand mit dem Stiefneffen des Ur-ur-ur-ur-Enkels von Jack.
Das will nun wirklich niemand sehen. und ich hoffe, ich habe niemanden auf dumme Ideen gebracht.

Hits: 22

Ein Kommentar zu “American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen”

  1. RTiesler.de » Blog Archive » American Pie – Das Klassentreffen

    […] der Clique versuchten die Produzenten die Reihe mit neuen Leuten fortzuführen. Herausgekommen ist billiger Ramsch, den niemand braucht. Nun aber gibt es eine richtige Fortsetzung: “Das […]

Einen Kommentar schreiben: