Tagesarchiv für 14. Mai 2009

RTZapper

60x Deutschland – Die Jahresschau: 2002

Donnerstag, den 14. Mai 2009
Tags: ,

DO 14.05.2009 | 19.45 Uhr | Inforadio

54-mal blickte Sandra Maischberger inzwischen auf die deutsche Geschichte zurück. Am heutigen Tag geht es in “60x Deutschland” um das Jahr 2002.
Die Reihe läuft nicht nur im Fernsehen, sondern auch im Radio. Und bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Radioversion inhaltlich keinen Unterschied zur TV-Version aufweist. Weit gefehlt, wie ich heute im Inforadio des rbb feststellte.
In den 15-minütigen täglichen Radiofeatures scheinen sehr viel mehr Ereignisse der einzelnen Jahre festgehalten worden zu sein. Teilweise griffen die Redakteure auch auf ganz andere O-Töne oder Themen zurück als im Fernsehen.

So ist “60x Deutschland – Die Jahresschau” eine sehr gute Ergänzung zur Fernsehvariante. Und sie läuft früher und öfter: Ab 18.45 Uhr jede Stunde im Inforadio.

Hits: 27

RTelenovela

Ja, sie lebt noch!

Donnerstag, den 14. Mai 2009
Tags:

Zu meinem 29a. Geburtstag habe ich von Marcel (oder wahrscheinlich eher von seiner Mutter) eine Orchidee geschenkt bekommen.
Sie stand viele Wochen in voller Pracht auf meinem Fensterbrett.
Das Entsetzen war groß, als plötzlich die Blüten runterfielen. Doch das war nicht das Aus für die Pflanze. Als Blumenexperte wusste ich natürlich, dass es sich nur um einen Winterschlaf handelte und dass mehrere Male im Jahr Blüten wachsen können.

Schon seit Wochen beobachtete ich nun die Knospen wie die sprossen (oder sprießten?) und gedeihten. Nun das große Finale: Zwei Blüten stehen nun wieder in voller Pracht da, drei (!) weitere haben sich schon angekündigt.
Also: Ja, sie lebt noch!!
Ich bin begeistert.

Hits: 20

RTelenovela

Ein guter Tag für den Hobbyhypochonder

Donnerstag, den 14. Mai 2009
Tags: , ,

Ich habe keinen Tumor. Das ist doch mal eine gute Nachricht, oder? Ich könnte ja jetzt behaupten, dass das eigentlich kein Thema gewesen sei. Dabei schwebte das durchaus immer mal wieder durch mein hypochondrisches Hirn – gerade bei meinen kleinen Ausfällen im Februar und März hielt ich das nicht für undenkbar. Meine Ärztin schloss das nach den diversen Tests aus. Aber jetzt weiß ich es relativ sicher.
Ich hatte heute nämlich einen sehr spannenden Termin bei einer Medizinforschungsfirma in Wildau. Die Leute dort beschäftigen sich u.a. mit der Analyse von Proteinen. Das Zauberwort: Elektronenspinresonanzspektroskopie (ESR).

In aller Kürze: Man gibt ein wenig Blut ab, das wird kontrolliert. Besser gesagt: Das Verhalten der Proteine wird überprüft, bei Krebs oder anderen Infektionen ist es blockiert, es kann so gesehen werden, ob es im Körper eine magline Aktivität gibt.
Das fand ich so spannend, dass ich das gleich mal probieren und wissen wollte. Denn so konnte ich auch gleich noch Sicherheit darüber bekommen, dass in mir nichts wächst, was nicht zu wachsen hat. Und das Ergebnis sah gut aus.

So muss das laufen: Berufliche Termine, die gleich noch privat einen extrem positiven Nebeneffekt haben. Ein guter Tag für den Hobbyhypochonder.

Hits: 19