RTelenovela

Fast ein Pollerspektakel

Da war der Parkplatz wohl ein bisschen zu eng. In der Falkenseer Bahnhofstraße sind die kleinen Begrenzungspoller einem Lieferwagenfahrer aus Oberhavel fast zum Verhängnis geworden.
Beim Einparken brachte er den Poller vor ihm in eine Schräglage. Das problem: Er verkeilte sich unter der Stoßstange, eine Plastikverkleidung.
Es machte kurz “Peng”, und schon saß der Fahrer fest. Nach er sein Telefonat beendet hatte, stieg er erst mal aus, um sich das Unglück anzusehen.
Mit dem Fuß versuchte er, den Poller noch ein wenig weiter nach unten zu drücken, was ihm jedoch nicht gelang.
Ich hatte schon ein wüstes Manöver vor Augen, das darin gipfelte, dass er sich die vordere Verkleidung an seinem Auto abriss. Das wäre ein schönes Rosenmontagsspektakel für die Falkenseer geworden.
Aber der Mann war clever, cleverer, als ich es wahrscheinlich in seiner Situation gewesen wäre: Er setzte ein Stück vor, lenkte ein, so dass der Poller seitlich ans Licht zurück befördert wurde.
Seine Fahrt konnte weitergehen, aber geschwitzt hat er ganz bestimmt ein paar Minuten lang.

Hits: 111

Einen Kommentar schreiben: