RTelenovela

München (6): Sag leise Servus!

(5) -> 29.1.2009

Die elfte Nacht im Hotel am Rotkreuzplatz in München ist unsere letzte. Unsere vorerst letzte. Denn Mitte Juni kommen wir wieder hierher, und dann auch hoffentlich wieder in dieses Hotel. Wir alle haben uns daran gewöhnt: Die Zimmer werden aufgeräumt, die Betten gemacht, das Bad wird sauber gemacht, die Handtücher werden gewechselt. Jeden Tag Frühstück. Die U-Bahn direkt vor der Tür. Rund um den Platz Kneipen, Banken, Supermärkte und McDonald’s. Ein Paradies.
Andererseits: Jeden Tag Essen, das ist auch erstmal vorbei, und das ist auch gut so. Die Finanzen und so.
Dafür haben wir am letzten Abend eine richtig gute Kneipe entdeckt: Zu zwölft zogen wir ins “Soda” in Schwabing ein. Leckere Burger, preiswerte Pizzen und Pasta sowie diverse andere Leckereien. Dazu Musik von Jazz bis Elektro.
Auf jeden Fall ein idealer Ort, um sich über den schwitzenden Goethe zu unterhalten, wie wir fanden.
Nebenbei ist noch die Beschwerde meiner Kollegin Angelika zu vermelden, dass sie beim Abend beim Chinesen zwar dabei war, im Blog aber nicht erwähnt wurde. Also: Angelika war dabei. Und wenn die anderen auch erwähnt werden möchten: einfach im Kommentar anmelden.

Hits: 1452

2 Kommentare zu “München (6): Sag leise Servus!”

  1. tomtesk

    Da anscheinend die Möglichkeit des Besuchs des gleichen Hotels in absehbarer Zeit besteht, was heißt das für dich? Richtig, diesmal besser keine Handtücher mitnehmen!

  2. RT

    Na ja, stimmt schon. Aber die haben sowieso meine Adresse …

Einen Kommentar schreiben: