RTelenovela

Unschluckbar

Seit der Nacht zum Dienstag geht’s mit meiner Gesundheit bergab. Irgendwie. Zumindest hab ich seit rund 45 Stunden das Gefühl, eine heftige Erkältung zu bekommen. Gestern, am Dienstag war’s noch am schlimmsten. Mit Hals- und Kopfschmerzen saß ich bei der Arbeit.
Aber wozu gibt es die pharmazeutische Industrie? Die stellen zum Beispiel Tabletten und Kapseln her, die u.a. einer Erkältung entgegenwirken sollen – sogenannte Vitaminbomben. Dienstmorgen nahm ich eine Kapsel, in der irgendwie alles drin ist. Das Problem: Ich kann so ein Ding nicht schlucken. Zu groß, zu eklig und überhaupt. Da kann ich noch so viel Wasser trinken, es funktioniert nicht. Mir bleibt da nur, die Kapsel durchzuschneiden, erst dann kann ich sie einigermaßen schlucken – aber selbst in dem kleineren Zustand erst nach zwei Gläsern warmen Wassers.
Am Abend dann eine Vitamin-C-Tablette. Aber auch die ist riesig. Für mich unschluckbar. Es ist zum Verzweifeln. So muss ich lutschen und kauen und trinken und trinken, um das Ding runterzubekommen.
Heute habe ich den ganzen Tag im Bett rumgelegen und diverse Filme gesehen. Auch mal nett, muss ich aber nicht jeden Tag haben.
Mal abwarten, ob die Erkältung nun noch ausbricht oder nicht – heute ist es wieder nur bei Halsschmerzen geblieben. Vielleicht hilft der Pharmakram ja tatsächlich.

Hits: 6608

7 Kommentare zu “Unschluckbar”

  1. luise

    scheiß pharmazie. ich verteufel nicht alles, aber vieles ist reine selbstzerstörung.
    trotzdem gute besserung mit deinem kram

  2. RT

    Bisher hats geholfen. Sonst nahm ich so was auch gar nicht.

  3. flimmern

    ich nehme meistens alles was irgendwie nach besserung klingt…
    ich finde halsschmerzen furchtbar. in diesesm sinne gute besserung.

  4. Sabi

    von mir natürlich auch gute besserung! schlaf soll übrigens wunder bewirken

  5. RT

    Schlaf? Ja, ich werd mich jetzt (1.44) auch wieder ins Bett begeben. war da heute schon bis ca 16 Uhr, musste da mal raus…

  6. Lukas

    au weia. ich glaube… bei mir geht es grad mit einer erklältung los. fühle mich schrecklich. oh nein. ich hab so viel zu tun!

    anyway. robert, gute besserung!

  7. RT

    Danke, dir auch!
    Ich glaube, heute bin ich auf dem “Höhepunkt” – das Bett ruft gleich wieder! Mein Filmarchiv darf wieder herhalten…

Einen Kommentar schreiben: