RTZapper

Berlin feiert

MI 31.12.2003, 23.30 Uhr, RBB

Ach, die Berliner. Manchmal können sie richtig putzig sein. Wer den Jahreswechsel auf der Ostseite des Brandenburger Tores verbrachte, begrüßte das neue Jahr nämlich genau 20 Sekunden zu früh. Während es auf der Uhr, die beim RBB eingeblendet wurde, richtigerweise noch 23.59Uhr war, wunderten sich die Menschen, warum nach dem Gongschlag nichts passierte. „Nichts passiert“ ist übrigens ein gutes Stichwort, wenn man über Silvester in Berlin spricht. Die Bilder, die der RBB um Mitternacht übertrug, waren doch ziemlich trostlos. Wer nach der Party sechs Stunden später noch wach war und einen Blick auf CNN riskiert hat, der konnte die pompösen Feierlichkeiten in New York betrachten. In Paris wird vom Eiffelturm ein spektakuläres Feuerwerk gezündet. Auch die Fernsehbilder vom Treiben in Sydney waren beeindruckend. Und Berlin? Alles, was der RBB übertragen konnte, waren Bilder von Menschen vor dem Brandenburger Tor. Okay, wer nicht gerade von den Menschenmassen zerquetscht wurde, hatte auch ohne großes Spektakel seinen Spaß. Aber trotzdem: Die Berliner haben zwar eine tolle Kulisse zum Feiern, aber leider wird sie kaum genutzt. Die Geldknappheit verhindert dies wohl. Das Feuerwerk, das zu sehen war, kann leider kaum dazu beitragen, dass die Stadt Berlin ihr Image als bedeutende Weltmetropole aufpoliert.

Hits: 4922

Einen Kommentar schreiben: